"Ein Stapel ungelesener Briefe" von Ursula  Raddatz
e-Book

Ein Stapel ungelesener Briefe

Ursula Raddatz
Romane & Erzählungen

Historischer Roman aus der Zeit zwischen 1890 und 1914. Folgeroman von "Fremd sind mir Stadt und Land". Die Tochter läuft davon, die Mutter schreibt Briefe, die ungelesen bleiben. Zwischen dem Berlin der Jahrhundertwende und der Kleinstadt Kappeln entwickelt sich nicht nur ein Mutter-Tochter-Konflikt, sondern auch der Unterschied von Beschaulichkeit und Großstadttrubel, Frauenrechten und Künstlerszenen.