Paperback

12 Zeit-Einteilungen für Klavier

Walter Eigenmann
Film, Kunst & Kultur

Die „12 Zeit-Einteilungen für Klavier“ entstanden in den Jahren 1979 bis 1981.
Ihre Tonzentren verlaufen entlang des Quintenzirkels, kompositorisch sind sie der Zwölftontechnik verpflichtet.
Jeder dieser zwölf Klavier-Miniaturen ist ein spezieller Gemütszustand zugeordnet.
Das musikalisch-emotionale Spektrum durchmisst grundlegende menschliche Befindlichkeiten von «nervös» bis «gelassen».
Die Schwierigkeitsgrade erstrecken sich von «sehr leicht» bis «sehr schwierig».