e-Book

Terror sapiens II

Terror ist logisch

Walter Krahe
Philosophie

Die verhängnisvolle Einseitigkeit vieler Menschen, die Unterwerfung ihres Denkens unter das starre Entweder-oder-Korsett und damit die ungenügende Berücksichtigung der vielfältigen Wirklichkeit verursachen in den unterschiedlichsten Lebensbereichen eine Vielzahl an Problemen. Die Bände der Schriftenreihe „Globale Intelligenz“ zeigen sowohl die Problematik der Einseitigkeit als auch konkrete Wege zum fruchtbaren Umgang mit der Vielfalt auf. Zur leichteren Nachvollziehbarkeit und zur Erhöhung des Lesevergnügens wird ganz bewusst mit ganz verschiedenen Stilrichtungen gearbeitet: So gibt es detaillierte Sachtexte, kulturübergreifende Beschreibungen, Erfahrungsberichte, Erzählungen und Spruchdichtungen.
Im Band „Terror sapiens II“ wird nach den ersten drei Kapiteln – „Die Phase der Faktenverweigerung“, „Gelingende Kommunikation“ und „Fußball und Einseitigkeit“ – der Terror aus verschiedenen Perspektiven erörtert und die heutige klare Mitschuld der vermeintlich „Guten“, also der westlichen Staaten, herausgearbeitet. Im Weiteren geht es um das Prinzip, das terroristischen und anderen Gewaltakten zugrundeliegt: Geschlossene logische Systeme, die auf einseitigen Grundsätzen aufbauen. Sie sind in der Lage, Menschen auf dramatische Weise umzupolen: vom Durchschnittsbürger zu einseitigen Besessenen, zu aus sonst üblichen Verhaltensweisen völlig Ausgeklinkten, bis hin zu hemmungslosen Schlächtern. Unter anderem werden folgende Beispiele behandelt: Die NATO-Osterweiterung, der Nationalsozialismus, Ruanda, Breivik und verschiedene Kriegsbeispiele. Das Schreckliche an alledem ist, dass überzogene Einseitigkeit am Ende dazu führen kann, dass die Taten für die Täter vollkommen logisch erscheinen. Der einzige Ausweg aus diesem Wahn ist dann nur noch der komplette Ausstieg aus dem jeweiligen Denksystem und das Zulassen einer vielfältigen Sicht. Am Beispiel der Anschläge in Paris werden die persönliche Situation der oft sehr jungen Täter und mögliche vorbeugende Maßnahmen besprochen.