"Wilfried Hildebrandt" - Autor bei Tredition.de
 

Wilfried Hildebrandt

Wilfried Hildebrandt wurde 1948 im damaligen Ostberlin geboren und lebt jetzt im Berliner Umland.
In den Jahren 1976 bis 1989 schrieb er satirische und humorvolle Kurzgeschichten für die Zeitschrift Eulenspiegel, die Berliner Zeitung und andere DDR-Publikationen sowie Beiträge für die Radiosendung Spaß am Spaß.
Später ließ ihm sein Job als Programmierer und EDV-Fachmann keine Zeit mehr zum Schreiben.
Seit seiner Pensionierung im Jahr 2016 hat Hildebrandt Zeit und Freude daran, über seine Erlebnisse in der DDR und im wiedervereinigten Deutschland zu berichten.
Nach den selbstironischen Reisebeschreibungen „Reisehusten“ und „Wer nicht fährt, der fliegt“ lässt er seine Leser im Buch „Er war stets bemüht“ am beruflichen Werdegang der imaginären Person Lothar Löwe teilhaben.
Der Autor hat selbst ein langes und keinesfalls immer geradliniges Arbeitsleben in beiden Systemen hinter sich. Deshalb verfügt er über ausreichende Erfahrungen und Kenntnisse, die es ihm ermöglichen, über das Leben in der DDR und in der Bundesrepublik zu schreiben. Auch die überaus turbulente Wendezeit spielt in seinen Büchern immer eine wichtige Rolle.
 

Presseberichte

Lächerliche Vorgesetzte und mehr

04.10.2018
 
„So humoristisch reflektiert der Hohen Neuendorfer Autor Hildebrandt sein Berufsleben“
Helge Treichel kommt zu einer sehr treffenden und positiven Bewertung dieses Buches und macht Lust darauf, es zu lesen.
 
Quelle: Märkische Allgemeine zeitung

Coole Antwort

22.08.2017
 
„Schon nach der ersten Geschichte entpuppte sich „Reisehusten“ von Wilfried Hildebrandt als amüsante Abendunterhaltung.“
Äußerst positive Rezension meines Erstlingswerkes.
 
Quelle: Märkische Allgemeine Oberhavel