Paperback

Medienkritik - Juristische Texte zur Rundfunkgebührenverweigerung

Warum das Gewissen aller redlichen Menschen endlich der zwangsfinanzierten Propaganda widersprechen muss

Wilfried Schmitz
Politik & Geschichte

Warum der Pflicht zur Zahlung der Rundfunkgebühren widersprechen, wenn der juristische Erfolg mehr als ungewiss ist? Weil der Widerspruch gegen Manipulation, Willkür, Propaganda und die Aufgabe aller redlichen Menschen ist, gerade auch in Zeiten, wenn es schwierig geworden ist, Werte wie Wahrheit und Menschlichkeit - ob nun vor Gericht oder in der gesellschaftlichen Diskussion - noch mit Erfolg verteidigen zu können.
„Die Geschichte sozialer Bewegungen beschränkt sich häufig auf die großen Ereignisse und Schlüsselmomente….Die zahllosen kleinen Aktionen unbekannter Personen, die zu diesen großartigen Momenten führten, bleiben in solchen Darstellungen normalerweise unerwähnt. Haben wir das einmal verstanden, können wir sehen, dass der kleinste Protest, an dem wir uns beteiligen, die unsichtbarer Wurzel einer gesellschaftlichen Veränderung werden kann.“ (Chomsky, Requiem für den Amerikanischen Traum, S. 183 f.).