Paperback

Manie, Alkohol und andere Überraschungen im Leben ...

Wolfgang Herche
Romanhafte Biografien

Nein, ich möchte bestimmt die Alkoholabstürze und andere abgrundtiefe Ereignisse aus meinem Leben nicht noch einmal durchmachen. Die andere Seite ist, ich möchte sie auch nicht missen. Es sind so wichtige Erlebnisse und Erfahrungen, sie gehören zu mir und ich stehe dazu. Auch in schlechten Zeiten ist ja nicht jede Stunde oder jeder Tag von dicken schwarzen Wolken eingehüllt. Da gibt es ja auch diese Lichtblicke, manchmal wenigstens.
Auf der anderen Seite, in Tagen oder auch Jahren, als die Sonne durchscheinte, meine erste WG und meine Kinder, mit denen ich eine wunderbare Zeit verbrachte, als ich 5 Jahre Hausmann war.
Ich wurde Schüler von Bhagwan - Osho, also ein Sannyasin und habe es nie bereut. 5 Jahre in Rot gekleidet, mit Mala, eine außergewöhnliche Erfahrung.
Eine unglaubliche Frau kam in mein Leben - Jeany - was für eine tolle Beziehung. Jeany - ja, sie war meine große Liebe.
Gelernt habe ich Beamter, dann Hausmann, ich wurde Fernfahrer, anschließend selbstständiger Unternehmer mit Kran- LKWs am Ende mit nicht aufzuhaltenden Totalabsturz. Nach einem kurzen Aufenthalt in der Sozialhilfe, die es Gott sei Dank gibt, arbeite ich über 18 Jahre als Aufseher in der KZ- Gedenkstätte Dachau.
Die Frauen darf ich nicht vergessen, ja, ich habe sie geliebt, ich liebe sie immer noch, sicher nicht alle, aber so manche von ihnen waren Göttinnen für mich, natürlich kenne ich auch ihre dunkle Seite, aber die strahlende überwiegt doch bei weitem ...
Wenn ich zurückblicke, sage ich, ja, es war und ist ein gutes Leben, trotz aller Widrigkeiten.