Paperback

Der Kern des Baikal

Reisebericht mit Fotos, Fakten und Impressionen über den Baikalsee, dem Paradies für Sinne und Seele

Wolle Ing
Reise & Abenteuer

Neugierde auf eine ferne Region Sibiriens, den Baikalsee - das Galapagos Russlands? Freunde fremder Kulturen finden dort weitab von Massentourismus und monumentaler Verblendung ihr seelisches Eldorado.

Das Buch zeugt anhand der Berichte und des umfangreichen Bildmaterials von der Einzigartigkeit und Schönheit des Baikal. Ergänzend zeigt es praktische Aspekte und Hilfen für Reiseentschlossene zur eigenen Reiseplanung auf. Eine Website zum Buch bereichert Geschildertes mit der Möglichkeit zur Interaktion mit dem Autor und Ansicht aller Fotos im Großformat.

Der Reisebericht widerspiegelt das Besondere am See der Superlative, der Perle Sibiriens. Die Baikal-Region ist ein Erlebnis für Alle, die ursprüngliche Natur unter ehrwürdigen Traditionen sehen möchten. Die Lektüre des Buches ist – wie ein Baikal-Besuch – eine Reise der besonderen Art unter gastfreundlichen Menschen, aber auch in wildromantischer Landschaft.

Der Kern der Idee einer Baikal-Reise ist die Möglichkeit für individuelles Erleben, Besinnen und Erholen - für Jene, die neugierig sind auf andere, einfache Menschen, ihre Kultur und Natur.

Interessierte haben in diesem Buch, aber auch durch eigenes Erleben die Chance, auf einsamen Pfaden dem Besonderen auf den Grund zu gehen und alte Ufer wiederzufinden. Sie erwarten ein bleibendes Erlebnis und beeindruckende Dokumente über den "Reichen See" und die tiefste Quelle unserer Erde.

Website zum Buch: www.wolle-ing.de/reise/baikal
 

Neuigkeiten

Die Website zum Buch

13.02.2017
 
 

Das Buch bei Facebook

24.01.2017
 
 

 

Presseberichte

Buchrezension von Daria Boll-Palievskaya

09.04.2017
 
„In seinem Buch erzählt Wolle Ing mit großer Begeisterung über Baikal – „das Paradies für die Sinne“.“
 
Quelle: Russland.News

Buchempfehlung der Eisenacher Bücherstube

14.02.2017
 
 
Quelle: genialokal

 

Videos

Trailer zum Buch "Der Kern des Baikal"

15.02.2017