Pentameron: Kinostart fuer einen Klassiker

Eintrittskarte schon gesichert? Am 27. August feiert „Das Märchen der Märchen“ Deutschlandpremiere in den Kinos – beruhend auf dem italienischen Literatur-Klassiker „Das Pentameron“ von Giambattista Basile, der auch bei TREDITION erschienen ist. Ein Highlight der diesjährigen Kinosaison!

Mystisch, grotesk und geheimnisvoll mutet der Trailer für den Kinofilm „Das Märchen der Märchen“ an. Der italienische Kultregisseur Matteo Garrone verwebt darin drei märchenhafte Geschichten aus drei Königreichen:

  • Die Sehnsucht der Königin von Longtrellis – gespielt von Salma Hayek – nach einem Erben, die sie das Leben ihres Mannes (John C. Reilly) einbüßen lässt
  • Zwei mysteriöse Schwestern, die die Leidenschaft des Königs von Strongcliff (Vincent Cassel) heraufbeschwören und verheerende Ereignisse in Gang setzen
  • und die Besessenheit des Königs von Highhills (Toby Jones) von einem riesenhaften Floh, der seine Tochter ins Unglück gestürzt.

Als Garrone im Mai dieses Jahres sein optisch opulentes Epos auf den 68. Filmfestspielen in Cannes vorstelle, urteilte die WELT: „Das Wunderbare an Garrones Märchen-Tripel ist die Tollkühnheit, mit der er auf sämtlichen etablierten Erzählmustern herumtrampelt, sowohl auf traditionell-lieblichen Grimmschen als auch auf der ach so cleveren Zitierhuberei à la ‚Shrek‘. Niemand bekommt in ‚Il Racconto‘ das, was er ersehnt, und niemand das, was er verdient.“

Der Film basiert auf der auch in der Reihe TREDITION CLASSICS erschienenen italienischen Märchensammlung „Das Pentameron“ des Neapolitaners Giambattista Basile, der als erster großer Märchenerzähler Europas gilt und beispielsweise auch die Brüder Grimm beeinflusste. Garrone faszinierte die zeitlose Moral in den Geschichten von Basile: „Ich habe mich entschieden, das Geschichtenuniversum von Basile zu verfilmen, da ich in den Märchen exakt diese Mischung aus Realem und Fantastischem wiedergefunden habe, die auch seit jeher meine künstlerischen Bestrebungen charakterisiert. Die Geschichten aus dem ‚Pentameron‘ bringen alle Gegensätze des Lebens zum Ausdruck: Das Gewöhnliche und das Außergewöhnliche, das Magische und das Alltägliche, das Aufrichtige und das Heuchlerische, das Erhabene und das Schmutzige, Mythologie und Weisheit. Die Märchen erzählen von Grenzlagen menschlicher Gefühle“, erklärt Garrone seine Beweggründe, die Märchen zu verfilmen.

Der Mix aus Märchen und Historienfilm dürfte insbesondere Filmfreunde begeistern, die auch von den Werken eines David Lynch, Christophe Gans oder Neil Jordan (Die Zeit der Wölfe) begeistert sind (www.schnittberichte.com). Zumal nebst Salma Hayek und Vincent Cassel auch weitere Stars wie John C. Reilly (Gangs of New York), Toby Jones (Captain America) oder Shirley Henderson (Harry Potter, Trainspotting) vertreten sind.

Pünktlich zum Kinofilm legt tredition eine Filmausgabe des Märchenklassikers „Das Pentameron“ vor. Das rund 400-seitige Werk in der Übersetzung von Felix Liebrecht ist als Paperback und Hardcover verfügbar.

Alle Fotos: © 2015 Concorde Filmverleih GmbH

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.