tredition überzeugt Autoren mit hohen Qualitätsstandards und fairem Preis-Leistungs-Verhältnis

Gleich zwei aktuelle Umfragen zeugen von großer Kundenzufriedenheit der Autorinnen und Autoren von tredition. Aus der großen Studie 2014 der Self-Publisher-Bibel geht tredition als einer der besten Self-Publishing-Dienstleister hervor. Flankiert wird dieses Ergebnis durch sehr positive Resultate einer unternehmenseigenen Umfrage von tredition unter 415 Sach- und Fachbuchautoren.

„Jedem Buch seinen Markt erschließen“, ist das erklärte Ziel von tredition seit der Unternehmensgründung 2006. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor dabei ist das Print-On-Demand-Verfahren. Jedes Buch von tredition wird auf Bestellung gedruckt und ist innerhalb kürzester Zeit im nationalen und internationalen Buchhandel verfügbar. Dabei überzeugt tredition mit hohen Druckstandards und schnellen Lieferzeiten. Das stellt die Self-Publishing-Studie 2014 der Branchenplattform Self-Publisher-Bibel unter Beweis.

851 Autorinnen und Autoren bewerteten in der Studie die deutschen Dienstleister für Print-On-Demand nach dem Schulnotensystem. tredition belegt dabei mit Note 2,56 den zweiten Platz, nur knapp hinter dem CreateSpace-Service von Amazon (2,03) und deutlich vor weiteren Marktteilnehmern wie epubli (3,25) und Books on Demand (3,37). Zu beachten ist dabei, dass Amazon im Vergleich zu den übrigen bewerteten Dienstleistern keinen flächendeckenden Vertrieb im deutschen Buchmarkt anbietet. Die im PoD-Verfahren gedruckten Bücher werden ausschließlich über Amazon vertrieben.

Im Juni dieses Jahres führte tredition eine eigene Umfrage unter 415 Sach- und Fachbuchautoren durch. Ziel war es, Erkenntnisse über die Bedeutung des Self-Publishing im Fachbuchsegment und die Zufriedenheit der Autoren mit den Serviceleistungen von tredition zu gewinnen. Die Ergebnisse im Überblick:

  • Die wichtigsten Mehrwerte* des Self-Publishing gegenüber dem traditionellen Verlagswesen sind für die befragten Autoren:
  1. Sofortige Veröffentlichungsmöglichkeit (83%)
  2. Entscheidungshoheit über den Verkaufspreis (49%)
  3. Kreative Freiheit bei der Buchgestaltung (49%)
  4. Höhere Provisionen (27%)

*Mehrfachnennungen waren möglich

  • 53 Prozent haben vor dem Self-Publishing bereits Bücher bei einem traditionellen Verlag veröffentlicht, darunter renommierte Häuser wie Bastei Lübbe, C.H. Beck, Cornelsen, Herder, Rowohlt, Springer, WEKA uvm.
  • tredition als Dienstleister überzeugt die Autoren vor allem mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis, flächendeckendem Vertrieb in Deutschland und weltweit, einem einfachen Veröffentlichungsprozess und der „Drei-Bücher-mit einem Klick-Technologie“, d.h. ihr Buch zugleich als Paperback, Hardcover und e-Book zu veröffentlichen.
  • Jeweils rund 80 Prozent sind mit den ausgezahlten Provisionen zufrieden und planen ein weiteres Fachbuch bei tredition zu veröffentlichen.

Seit 2006 hat tredition 6.000 Self-Publishing-Titel veröffentlicht. Die Kündigungsrate der Autoren liegt bei unter 0,5 Prozent.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *