tredition engagiert sich als Fördermitglied für den Selfpublisher-Verband

Der Selfpublisher-Verband vertritt die Interessen deutschsprachiger Autorinnen und Autoren, die ihre Werke in eigener Regie herausgeben. Professionalisierung, Weiterbildung, Sichtbarkeit, Beziehungen zum Buchhandel und die Erhöhung der Erfolgschancen der Autoren stehen beim Selfpublisher-Verband im Mittelpunkt. Der Selfpublisher-Verband und tredition haben damit die gleichen Ziele – der Idealfall für eine professionelle und konstruktive Zusammenarbeit. Erfahren Sie im Folgenden, wie Sie die Kooperation für sich nutzen können.

Bild: Sönke Schulz und Sandra Latußeck sind Geschäftsführer von tredition und setzen sich gemeinsam mit dem Selfpublisher-Verband für Ihre Interessen ein.

Self-Publisher gewinnen besseren Zugang zur Buchbranche.

tredition und der Selfpublisher-Verband kooperieren

Eine starke gemeinsame Stimme für Indie-Autoren

Der Selfpublishing-Dienstleister tredition wird neues Fördermitglied des Selfpublisher-Verbandes. Der 2015 gegründete Verband vertritt die Interessen verlagsunabhängiger AutorInnen im deutschsprachigen Raum und hat mittlerweile rund 500 Mitglieder – Tendenz steigend.

Besseren Zugang zur Buchbranche vermitteln

Obwohl viele Buchhändler Selfpublishern gegenüber inzwischen aufgeschlossen sind, bestehen noch Berührungsängste. Der Selfpublisher-Verband leistet hier Aufklärungsarbeit und versucht zu vermitteln. Der Selfpublisher-Verband arbeitet daran, dass die Buchbranche zunehmend offener Self-Publishern und ihren Titeln gegenübertritt und Skepsis aus dem Buchhandel mit schlagkräftigen Argumenten begegnet. Auch das sind gemeinsame Ziele der beiden Kooperationspartner.

Das Engagement für den Selfpublisher Verband begründet Sönke Schulz, Geschäftsführer von tredition, folgendermaßen: „Durch die Arbeit des Selfpublisher-Verbandes gewinnen Selfpublisher einen besseren Zugang zur Buchbranche. Auch bei tredition haben wir das als eine der wichtigsten Aufgaben definiert. Es ist also eine logische Konsequenz, dass wir die Verbandsarbeit hier aktiv unterstützen möchten. Wir machen die Erfahrung, dass eine engere Zusammenarbeit der Selfpublishing-Branche und des Buchhandels enormes Potenzial für alle entfaltet.“

Der Selfpublisher-Verband – was ist seine Aufgabe?

Ziele und Aufgaben

Im Fokus des Verbandes steht die Förderung, Beratung und Vertretung der Belange von Schreibenden im Bereich Selfpublishing. Etwa 75.000 Autoren veröffentlichen allein in Deutschland ihre Werke selbstverantwortlich und unter Verwendung eigener Mittel. Nach einer aktuellen Studie des IT-Branchenverbands Bitkom schreibt jeder zehnte E-Book-Leser selbst eigene Werke.

Autorenthemen voranbringen

Ganz wichtig: Self-Publisher profitieren davon, dass der Verband sich politisch bei all jenen Themen einbringt, die eine große Tragweite für die erfolgreiche Vermarktung von Büchern haben – so etwa, wenn es um die zumindest politisch bereits angekündigte reduzierte Mehrwertsteuer für e-Books geht.

Professionalität und Niveau von Self-Publishern aufzeigen

Wie professionell und auf welch hohem Niveau zahlreiche Selfpublisher arbeiten, darauf richtet der Deutsche Selfpublishing-Preis sein Augenmerk. Die Auszeichnung für Self-Publisher rief der Selfpublisher Verband 2017 gemeinsam mit der Börsenvereins-Tochter MVB ins Leben. 2019 wird erstmalig auch ein Preis für das beste Sachbuch vergeben.

Messen und Veranstaltungen des Verbandes für Autoren

Mitglieder des Verbandes haben die Möglichkeit, ihre Bücher auf der Leipziger und der Frankfurter Buchmesse kostenlos am verbandseigenen Stand zu präsentieren und dort Meet & Greets mit ihren Lesern abzuhalten.  Zudem veranstaltet der Verband Podiumsdiskussionen und Fachvorträge, die auch Nicht-Mitgliedern offenstehen. Ebenfalls für alle zugänglich sind die Regionaltreffen, die engagierte Verbandsmitglieder in ihren Heimatstädten organisieren. Hier tauschen Selfpublisher ihre Erfahrungen aus und bilden sich mit Fachvorträgen weiter.

Forum für Fragen bieten

Bei Fragen und Problemen helfen Kollegen in der verbandseigenen Facebook-Gruppe weiter, in der alle relevanten Themen rund ums Selfpublishing diskutiert werden – von der neuen Verpackungsverordnung bis hin zur Urheberrechtsnovelle. Da erfolgreiche Autoren ständig an sich arbeiten, bietet der Selfpublisher-Verband regelmäßig Webinare an. Das Themenspektrum reicht von der Figurenentwicklung über Autoren-Branding und den Aufbau eines Newsletters bis zur Nutzung eines Bullet Journals.

Vera Nentwich

Bild: Vera Nentwich ist 1. Vorsitzende des Selfpublisher-Verbandes.

tredition ist einer der führenden Dienstleister für Selfpublisher mit einer ganz eigenen Philosophie. Es freut mich sehr, das Unternehmen als Förderer unserer Arbeit willkommen zu heißen.

Unser Autorentipp

Der Weg in die Buchbranche gestaltet sich für Neuautoren, welche die Gegebenheiten der Branche nicht kennen, manchmal kompliziert. Viele offene Fragen sind die Folgen. Wie können Sie die Zusammenarbeit von tredition mit dem Verband für Ihr Buchprojekt nutzen? Zum einen

  • Von der größerer Reichweite durch die Kooperation profitieren.
  • Teilnahme des eigenen Titels am Selfpublishing-Preis.

Sie können zudem auch selbst in den Selfpublisher-Verband eintreten und die Vorteile des Verbands nutzen:

  • Voraussetzung für den Beitritt ist mindestens ein im Selfpublishing veröffentlichtes Buch oder E-Book oder die Absicht, ein Buch im Selfpublishing herauszugeben.
  • Mitglieder können ihre Bücher auf der Leipziger und der Frankfurter Buchmesse kostenfrei am verbandseigenen Stand zu präsentieren.
  • Sie können die eigenen Facebook-Gruppe als Möglichkeit des Austauschs mit anderen Autoren nutzen.