So planen Sie Ihren Messeauftritt bei der Frankfurter Buchmesse 2016

Frankfurter Buchmesse 2016

Bild: Nutzen Sie auf der Frankfurter Buchmesse 2016 die Möglichkeit, sich mit anderen Autoren zu vernetzen (Foto: Frankfurter Buchmesse/Peter Hirth)

Der Herbst steht in Frankfurt wieder im Zeichen des Lesens. Die Frankfurter Buchmesse  ist auch 2016 wieder das Jahresereignis der Buchbranche und die weltgrößte Bücherschau. Vom 19. 23. Oktober wird Frankfurt wieder zum Schauplatz der wichtigsten Messe der Welt für Bücher, Kommunikation und Medien. Autoren, Leser und Verlage treffen in Frankfurt aufeinander, um sich zu informieren, auszutauschen und Neues zu entdecken.

Wir haben uns schon einmal nach aktuellen Trends umgehört und zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Messeauftritt auf der Frankfurter Buchmesse 2016 optimal vorbereiten.

 

Das Programm

Die Frankfurter Buchmesse 2016 findet in diesem Jahr vom 19. – 23. Oktober 2016 statt. Im Fokus der Messe in Frankfurt stehen dieses Jahr als gemeinsamer Ehrengast Flandern und die Niederlande.

Zahlreiche Veranstaltungen bereichern die vier Messetage und bieten viele Möglichkeiten für Autoren, sich auf der Messe zu präsentieren, mitzudiskutieren oder sich mit anderen Autoren, Lesern oder Medienvertretern zu vernetzen.

Knüpfen Sie Kontakte, erweitern Sie Ihre Verbindungen, bauen Sie Brücken in die Zukunft, bilden Sie sich weiter, lassen Sie sich anregen und entdecken Sie Neues: den digitalen Content, die pulsierende Verlagslandschaft des jeweiligen Ehrengastes und Interessantes über die wichtigsten Märkte weltweit.

Daten und Fakten

Die Buchmesse in Zahlen bedeutet: 7.100 Aussteller aus über 100 Ländern, rund 270.000 Besucher sowie über 9.300 Journalisten und Blogger. Jedes Jahr pilgern Menschenmassen zur wichtigsten internationalen Buchmesse. Die Buchmesse 2015 vermeldete ein Besucherplus von rund 2,3% im Vergleich zu 2014 und hatte insgesamt 275.791 Gäste.

Die ersten drei Messetage sind den Fachbesuchern vorbehalten – am Wochenende öffnen sich die Tore für alle Medieninteressierten.

Der Ehrengast 2016: Flandern und die Niederlande

– „Dit is wat we delen“ –

Frankfurter Buchmesse 2016

Seit 1976 begrüßt die Frankfurter Buchmesse in jedem Jahr ein Land oder eine Region als ihren Ehrengast. Nach Indonesien präsentieren sich auf der Frankfurter Buchmesse 2016 Flandern & die Niederlande als Ehrengast dem internationalen Messepublikum.

Unter dem Motto „Dit is wat we delen“ („Dies ist, was wir teilen“) werden nicht nur Romane, Sachbücher und Lyrik präsentiert, sondern auch neue Formen der Buchkunst, der Kreativindustrie und anderer Kunstrichtungen.

Der Ehrengast Flandern und die Niederlande bringt eine bewegende Welle von neuen Titeln zu den deutschsprachigen Lesern. Nach aktuellem Stand der Frankfurter Buchmesse sind es 376 Neuerscheinungen aus und über Flandern und die Niederlande. 230 literarische Titel von flämischen und niederländischen Autoren wurden bisher ins Deutsche übersetzt. Sie decken Genres wie Belletristik, Sachbuch, Poesie, Kinder- und Jugendbuch und Graphic Novel ab.

 

 

Für das kommende Jahr wurde wieder ein Land als Themenschwerpunkt auserkoren. 2017 steht Frankreich als Ehrengastland im Fokus der Frankfurter Buchmesse (11. – 15. Oktober 2017).

Alles rund um den Ehrengast-Auftritt 2017 erhalten Sie hier.

Themen

  • Politische Buchmesse

Der internationale Austausch prägt die Frankfurter Buchmesse seit Beginn ihres Bestehens. Der neue Standort des Weltempfangs in Halle 3.1 rückt auf der Frankfurter Buchmesse 2016 noch stärker ins Scheinwerferlicht und englischsprachige Aussteller befinden sich jetzt im Zentrum des Messegeschehens. Der Weltempfang als zentrale Bühne für politischen Diskurs zeigte 2015 mit dem Fokusthema „Grenzverläufe“ besondere Aktualität und auch dieses Jahr widmet sich die Buchmesse wieder aktuellen politischen Diskursen. Traditionell gilt diese Plattform als Sprachrohr und Anlaufstelle für unterdrückte und verfolgte Stimmen aus literarischen und journalistischen Kontexten.

  • Neues Messekonzept

    Frankfurt am Main, Hessen, Hesse, Deutschland, Germany. 18.10.2014. Agora Freigelaende Indonesien ist der Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2015. Indonesia is the Guest of Honour 2015 at the Frankfurt Book Fair

    Bild: Auf der Agora der Frankfurter Buchmesse 2016 warten unzählige Veranstaltungen auf Sie! (Foto: Frankfurter Buchmesse/ Alexander Heimann)

Fünf Hallen, eine Agora, unzählige Themen: Die Neuordnung der Messe ab 2015 war ein voller Erfolg. Die Wege zu internationalen Geschäftsmöglichkeiten wurden kürzer, die Messe selbst noch internationaler und lebendiger als in den vergangenen Jahren.

  • Business Networking

Kreative Vordenker und ökonomische Key-Player des Mediengeschäfts treffen sich seit 2014 im Business Club der Frankfurter Buchmesse. Das Programm des Business Clubs fungiert als zentraler Anlaufpunkt. Neben neuen Geschäftskontakten und Terminvereinbarungen steht vor allem die Internationalität der Redner und Teilnehmer im Mittelpunkt, die aus mehr als 48 Ländern kommen.

  • Die Agora

Die Agora ist die größte und zentralste Präsentationsfläche der Frankfurter Buchmesse. Auf dem großen Platz zwischen den Hallen laufen alle Wege zusammen. Diese ist 2016 als Mittelpunkt der Messe gestärkt und wird durch viele Veranstaltungen und Sonderformate wie etwas das Lesezelt oder die Open Stage belebt.

  • THE ARTS+

Erstmals auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse: THE ARTS+. Dieses Veranstaltungsformat bietet eine Messe innerhalb der Messe, eine branchenübergreifende Plattform für neue Geschäfte in der Kultur- und Kreativwirtschaft. Halle 4.1 wird zum Treffpunkt der Kultur- und Kreativszene, für Entwickler, Verleger und Medienvertreter. Das Areal bietet Ausstellungsfläche, einen Salon für exklusive Gespräche, ein Lab für interaktive Formate und eine Catwalk-Bühne für Präsentationen und Performances. Das Kick-off-Event wird THE ARTS+ Konferenz am 19. Oktober sein.

Interaktiver Hallenplan

Die Self-Publishing-Area

SP Buchmesse 2016

Bild: Self-Publishing ist auch 2016 in Frankfurt ein großes Thema. Foto: Frankfurter Buchmesse

Seit 2013 widmet die Frankfurter Buchmesse dem Self-Publishing einen komplett eigenen Bereich mit Präsentationen und Workshops. In der Self-Publishing Area Self in Halle 3.0 K13  finden Workshops, Panels und Präsentationen rund ums Thema statt. Themen wie die „Discoverability“ von digitalen Gütern wie E-Books oder „Buchhandel und Self-Publishing“ werden auf der Self-Publishing Bühne mit Experten diskutiert.

Rund ums Digitale

Frankfurter Buchmesse goes digital! Die Frankfurter Buchmesse präsentiert die ganze Bandbreite an digitalen Trends und technologischen Entwicklungen im Buchmarkt. Ausstellungsbereiche Digitale Trends und technologische Neuigkeiten sind mittlerweile auf dem gesamten Messegelände zuhause. Ausstellungsflächen, Veranstaltungen und Konferenzen spiegeln aktuelle Entwicklungen wider und zeigen schon jetzt, wie Inhalte in Zukunft transportiert werden. In mehreren Messehallen gibt es sogenannte „Hotspots“ – das sind Ausstellungsflächen, auf denen neue digitale Produkte und Dienstleistungen präsentiert werden.  Außerdem gibt es die „Klassenzimmer der Zukunft“. Diese „Schaufenster für Innovationen“ kombinieren Ausstellungsfläche mit Präsentationsbühnen und stellen digitale Lösungen und Produkte ins Rampenlicht. Nutzen Sie den Besuch auf der Frankfurter Buchmesse, um sich über neue Entwicklungen in diesem Bereich zu informieren.

Ihren Messeauftritt auf der Frankfurter Buchmesse planen

Ein Besuch der Frankfurter Buchmesse ist daher ein wirklich besonderes Erlebnis – das allerdings gut geplant werden sollte! Allein das Messegelände ist riesig und die Hallen sind schnell stark gefüllt. Überlegen Sie sich rechtzeitig, was Sie auf der Buchmesse erreichen und welche Stände Sie besuchen wollen. Wenn Sie Kontakte knüpfen oder Termine organisieren wollen, kümmern Sie sich rechtzeitig! Planen Sie diese Termine mithhilfe des Ausstellerkatalog der Buchmesse.

Tagesticket BuchmesseIhr Ticket: Autoren sind Fachbesucher

Die diesjährige Frankfurter Buchmesse findet vom 19. bis 23. Oktober statt. Autorinnen und Autoren gelten als Fachbesucher und haben somit die Chance, die Messe auch vor dem „Publikumswochenende“ zu besuchen, an dem die Messe ihre Pforten auch für Privatbesucher öffnet. Es empfiehlt sich daher, an einem der ersten drei Messetage nach Frankfurt zu kommen, um den größten Besucheransturm zu meiden.

Unter folgendem Link können Sie sich als Fachbesucher registrieren

Es lohnt sich, frühzeitig online ein Ticket zu erwerben: Im Vorverkauf kostet eine Tageskarte 45 Euro, an der Tageskasse 64 Euro.

Anreise und Öffnungszeiten

Reisen Sie am besten mit Bus & Bahn an, um Stau, Parklatzsuche und Parkkosten zu vermeiden. Die Messe hat mittwochs bis samstags von 9 Uhr bis 18:30 Uhr geöffnet und sonntags von 9 Uhr bis 17:30 Uhr. Es ist empfehlenswert, morgens zwischen 9 und 10 Uhr auf dem Messegelände zu sein, um den Tag voll ausschöpfen zu können. Hier gibt es weitere Tipps zur Anreise.

Tagesplanung

Wie Sie Ihren Messebesuch planen, hängt natürlich ganz davon ab, welche Interessen und Ziele Sie verfolgen. Möchten Sie sich über Entwicklungen auf dem Buchmarkt informieren und Tipps rund um das Self-Publishing aufnehmen? Möchten Sie andere Autoren treffen, aktuelle Thementrends aufspüren oder Lesungen besuchen? Im Idealfall nehmen Sie sich für all diese Aspekte ein bisschen Zeit, so dass der Messebesuch Ihnen neue Erkenntnisse einbringt und Sie zugleich inspiriert.

 

Der Veranstaltungskalender

Auf www.buchmesse.de/kalender können Sie anhand von Stichwörtern gezielt nach Veranstaltungen suchen, die Sie persönlich interessieren. Wichtig: Wenn Sie Veranstaltungen in unterschiedlichen Messehallen planen, rechnen Sie genügend Puffer ein, um von A nach B zu kommen.

Seien Sie vom 19.-23. Oktober 2016 bei der 68. Frankfurter Buchmesse dabei! Wir wünschen viel Freude!

 

Veranstaltungstipps


Das Thema Self-Publishing steht in der Self-Publishing-Area in Halle 3.0, K 13 im Mittelpunkt.


Buchmesse Touren: Erleben Sie die Vielfalt der Buchmesse-Themen. Fachbesucher und das allgemeine Publikum können die Frankfurter Buchmesse und ihre Themen noch genauer kennenlernen. Bei den Experten-Touren führt ein Kenner der Branche eine Gruppe von Interessierten zu einem bestimmten Themengebiet zu interessanten Ständen und Stationen auf der Buchmesse. Hier mehr erfahren.


Der Weltempfang in Halle 3.1 ist traditionell der Ort, an dem Podiumsdiskussionen, Gespräche und Lesungen mit internationalen Autoren, Intellektuellen und Übersetzern stattfinden.



2 Kommentare
    • Nadine Otto says:

      Lieber Herr Rasch, wir freuen uns über Ihr Interesse.

      Fragen Sie gern direkt bei der Buchmesse nach, ob es noch Möglichkeiten für Sie gibt, Ihr Buch direkt vor Ort zu präsentieren: http://www.buchmesse.de/de/kontakt/

      Wir wünschen Ihnen ganz viel Erfolg und eine schöne Messe!

      Ihr Team von tredition

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.