Die Leipziger Buchmesse 2019 findet in diesem Jahr vom 21. – 24. März 2019 statt und ist der Höhepunkt des Bücherfrühlings für Autoren, Verlage, Dienstleister der Buchbranche und natürlich die Leser selbst. Tschechien ist das diesjährige Ehrengastland, das seine Literatur von Romanen über Lyrik bis zu Graphic Novels in Leipzig präsentiert.

Lassen Sie sich von aktuellen Thementrends im Buchmarkt und erfolgreichen Autoren inspirieren, nutzen Sie die Chance, sich intensiv mit anderen Autoren auszutauschen, holen Sie sich jede Menge neue Anregungen für das eigene Buchmarketing und atmen Sie die druckfrische Messeluft tief ein!

Wir haben uns wie immer für Sie über die Topthemen der Messe informiert. Erfahren Sie außerdem, wie Sie Ihren Besuch der Leipziger Buchmesse 2019 perfekt planen.

Erfahren Sie alles über:

  • Was es 2019 auf der Messe zu entdecken gibt
  • Die wichtigsten Fakten zur Leipziger Buchmesse 2019
  • Alle Themen und Schwerpunkte in Leipzig
  • So präsentieren Sie Ihr Buch auf der Messe
  • Interessante Veranstaltungen 2019

Das Programm

Die Leipziger Buchmesse 2019 findet in diesem Jahr vom 21. – 24. März 2019 statt! Im Mittelpunkt der Messe in Leipzig steht dieses Jahr als Ehrengastland Tschechien.

Traditionell ist die Leipziger Buchmesse äußerst publikums- und leserorientiert, während die große Schwester, die Frankfurter Buchmesse, eher auf das Fachpublikum spezialisiert ist. Daher verführen in Leipzig zahlreiche Veranstaltungen während der vier Messetage zum Verweilen, in Büchern stöbern, sich austauschen und Kontakte knüpfen. Leipzig ist auf Grund dieses Schwerpunktes eine ideale Plattform, um sich als AutorIn auf der Messe zu präsentieren, sich auszutauschen oder sich mit anderen Autoren, Lesern oder Medienvertretern zu vernetzen. Wenn Sie die Messe besuchen, lassen Sie sich die eine oder andere Lesung nicht entgehen – nicht zuletzt zur Inspiration für eigene Buchvorstellungen.

Insbesondere liegt ein Schwerpunkt auf Autorenauftritten und Lesungen in der ganzen Stadt unter dem Motto „Leipzig liest“. Beachtliche 3.600 Veranstaltungen stehen laut Messe insgesamt für 2019 auf dem Plan.

Leipziger Buchmesse

© Leipziger Buchmesse

Vom 21. bis 24. März läutet die Leipziger Buchmesse den Bücherfrühling im deutschsprachigen Raum ein. An über 500 Orten in Leipzig finden Lesungen statt. Foto: Leipziger Buchmesse / Jens-Ulrich Koch

Daten und Fakten

Mit über 2.500 Ausstellern aus 46 Ländern ist die Leipziger Buchmesse das zentrale Branchenevent des Frühjahres für den deutschsprachigen Buchmarkt.  Beim begleitenden Lesefest „Leipzig liest“ stehen rund 3.600 Veranstaltungen an 550 Orten auf dem Programm. Eingerechnet die vielen Besucher der Lesungen in der ganzen Stadt kommen anlässlich der Messe 271.000 Besucher nach Leipzig. Auch wichtig zu wissen: Die Leipziger Buchmesse ist eine Messe, die unter anderem mit ihren Schwerpunkten auf Comic und Manga viel junges Publikum anzieht. Über 36 % der Besucher sind 20 Jahre alt oder jünger.

Anders als die Frankfurter Buchmesse ist die Leipziger Buchmesse an allen vier Messetagen für Nicht-Fachbesucher geöffnet. Das bedeutet für Sie als Autorinnen und Autoren: Nirgendwo sonst haben Sie die Chance, mit so vielen (potenziellen) Lesern ins Gespräch zu kommen und  direkt und ungefiltert Feedback auf Ihr Buch zu bekommen.

Der Ehrengast 2019: Tschechien

Die Literatur eines bestimmten Landes in den Mittelpunkt zu stellen, hat auf der Leipziger ebenso wie der Frankfurter Buchmesse Tradition. In Leipzig liegt das Augenmerk darauf, Büchermacher aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa mit ihren Kollegen in den deutschsprachigen Buchmärkten zu verknüpfen. Nach Litauen (2017) und Rumänien (2018) empfängt die Leipziger Buchmesse dieses Jahr Autoren und Verlage aus Tschechien als Ehrengast. Die Verträge dafür wurden bereits 2016 in Prag vom tschechischen Kulturminister Daniel Herman und Buchmessedirektor Oliver Zille unterzeichnet.

Bereits 1995 war Tschechien schon einmal auf der Leipziger Buchmesse zu Gast. „Es ist hohe Zeit, wieder einmal einen umfänglicheren Blick auf die reiche tschechische Literatur zu werfen und neue Impulse für die Vernetzung von Autoren und Verlagen unseres Nachbarlandes mit dem deutschen Buchmarkt zu setzen“, sagte Oliver Zille, Direktor der Leipziger Buchmesse, seinerzeit, als die Verträge unterzeichnet wurden.

Insgesamt 55 Autoren, 70 Neuerscheinungen und 130 Veranstaltungen zeigen das Gastland Tschechien in all seinen literarischen Facetten. Nebst zeitgenössischer Literatur – Romane mit historischem Bezug ebenso wie Lebenserinnerungen oder Graphic Novels – stehen auch Neuübersetzungen klassischer Werke und Anthologien im Zentrum des Interesses.

55 Autoren aus dem Gastland Tschechien werden im März in Leipzig erwartet. Foto: Leipziger Buchmesse/Tom Schulze

Themen und Highlights in Leipzig

Fokus

Die Hauptthemen sind tschechische Literatur sowie Krise und Chancen in Europa. Die Leipziger Buchmesse ist zudem der Ort literarischer Entdeckungen. Nachwuchsautoren und Independent-Verlage gewähren Einblicke in Literatur weit ab vom Mainstream.

Das Gastland

Tschechien präsentiert auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse 70 Neuerscheinungen und 55 Autorinnen und Autoren. „Ich bin mir sicher, dass unsere Leser großartige Entdeckungen machen und unseren Nachbarn in Zukunft mehr Aufmerksamkeit schenken werden.“, sagte Oliver Zille, Direktor der Leipziger Buchmesse bei der Vorstellung des Gastlandes.

Lesefest „Leipzig liest“

Besondere Erlebnisse bietet das Lesefest „Leipzig liest“ mit Lesungen an mehr als 550 Orten auf der Messe und in der Stadt. Leipzig liest ist Literaturverführung par excellence. Literatur-Prominenz aus dem In- und Ausland, Newcomer, Schauspieler oder Pop-Größen zeigten das gesamte Spektrum des Buchmarktes. Leipzig ist gelebte Verführung zum Lesen.

autoren@leipzig 2019

Die Buchbranche erlebt zurzeit ihre größte Umwälzung seit Gutenberg. Mit der digitalen Revolution verändern sich die Anforderungen an Verlage und das klassische Rollenmodell des Autors wird erweitert. Hier ist Orientierung gefragt, nicht nur bei den Newcomern. autoren@leipzig sorgt mit einem maßgeschneiderten Fachprogramm für Information und Vernetzung. Die Buchmesse hilft Autoren und Verlagen, professioneller am gleichen Strang zu ziehen, sich gemeinsam neuen Chancen und Herausforderungen zu stellen. Verlagsautoren, Self-Publisher, Blogger, Texter und Publizisten sind herzlich zum lebendigen Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe eingeladen.

„The Years of Change 1989–1991“

Deutschland, Tschechien, Ungarn, Polen, Rumänien und die Slowakei stehen im Fokus der ersten Auflage des auf drei Jahre angelegten neuen Programmschwerpunkts der Bundeszentrale für politische Bildung und der Leipziger Buchmesse. In acht Diskussionsrunden reflektieren zur Leipziger Buchmesse SchriftstellerInnen, JournalistInnen, PublizistInnen, Zeitzeugen und MitgestalterInnen der Wende aus sechs Ländern die Umbrüche in Europa 1989 und deren Folgen. Zudem entwerfen sie Konzepte für die Stärkung demokratischer Gesellschaften.

Ihren Messeauftritt auf der Leipziger Buchmesse 2019 planen

Ihre starke Ausrichtung auf die Begegnung von Autoren und Lesern macht die Leipziger Buchmesse für Self-Publisher besonders attraktiv. Selbst wenn Sie ihr Buch nicht aktiv an einem Stand präsentieren – nutzen Sie die Messe, um anderen Autoren über die Schulter zu schauen, sich mit diesen zu vernetzen und Tipps rund um das Marketing für das eigene Buch auszutauschen.

Ganz wichtig aber: Planen Sie Ihren Besuch rechtzeitig und gründlich, überlegen und notieren Sie, welche Stände Sie besuchen möchten und mit wem Sie eventuell Termine vereinbaren möchten.

Foto: Leipziger Buchmesse/ Tom Schulze

Autorenpräsentation im Rahmen von autoren@leipzig

Eintritt

Jeder Autor, der die Leipziger Buchmesse besuchen möchte, hat die Möglichkeit, sich als Fachbesucher zu registrieren und neben dem vergünstigten Messeeintritt alle Fachbesucherservices in Anspruch zu nehmen.

autoren@leipzig 

autoren@leipzig und die angeknüpfte Autorenlounge ermöglichen mit einem maßgeschneiderten Fachprogramm Information und Vernetzung. Die Buchmesse hilft Autoren und Verlagen, professioneller am gleichen Strang zu ziehen, sich gemeinsam neuen Chancen und Herausforderungen zu stellen.

Als AutorIn haben Sie die Möglichkeit, sich mit einem Stand in Halle 5 (im Rahmen von autoren@leipzig) zu präsentieren, dort sich und die eigenen Bücher vorzustellen und Kontakte zu knüpfen. Auf der zugehörigen Leseinsel lesen die Autoren aus ihren neuesten Publikationen. Erkundigen Sie sich über die Konditionen im Einzelnen direkt bei der Leipziger Messe (Tel.: 0341 678-8246, aussteller@leipziger-buchmesse.de).

Autoren-Gemeinschaftspräsentation mit Leseinsel

Wem ein eigener Stand zu kostspielig ist, der hat die Chance, sich an einem Gemeinschaftsstand für Autoren – ebenfalls in Halle 5 – zu präsentieren.

Innerhalb des Messebereiches bietet die Leipziger Buchmesse mit dem Bereich autoren@leipzig jenen Autoren, die ihre Bücher selbst und unabhängig veröffentlichen, eine Plattform für die Messeteilnahme. Mit der Ausstelleranmeldung für die Gemeinschaftspräsentation ist gleichzeitig die Teilnahme am Programm „Leipzig liest“ mit einer Veranstaltung in der zugehörigen Leseinsel verbunden. Außerdem haben Sie durch die Teilnahme an einem Gemeinschaftsstand Zugang zu den Fachveranstaltungen. Bedenken Sie aber: Bei einer Anmeldung zu einem Gemeinschaftsstand müssen Sie als AutorIn mindestens ein aktuelles Buch vorstellen. Die Gemeinschaftspräsentation kommt zustande, wenn sich mindestens acht Teilnehmer anmelden.

An einem Gemeinsschaftstand muss man sich immer bis November anmelden. Für Informationen und die Anmeldeunterlagen für die Gemeinschaftspräsentationen kleinerer Verlage, Hörbuch, Fachbuch/Wissenschaft oder Titel aus Klein- und Selbstverlagen kontaktieren Sie die Leipziger Buchmesse (Tel.: 0341 678-8246, aussteller@leipziger-buchmesse.de).

Buchmesse Leipzig 2018/ Tom Schulze

Leipziger Buchmesse 2018
Foto: Leipziger Buchmesse/ Jens-Ulrich Koch

7. Leipziger Autorenrunde

Die Leipziger Autorenrunde findet 2019 bereits zum siebten Mal statt. Im Tischrundengespräch haben Autoren die Möglichkeit, Themen und Fragen des kreativen Arbeitsalltags mit hochkarätigen Experten zu besprechen. In jeweils 18 simultan ablaufenden Runden können Autoren 45 Minuten über verschiedene Aspekte rund um das Publizieren eigener Werke diskutieren, anschließend werden die Karten neu gemischt.

Vor Ort auf der Messe

Anreise und Öffnungszeiten

Reisen Sie am besten mit Bus & Bahn an, um Stau, Parkplatzsuche und Parkkosten zu vermeiden. Öffnungszeiten sind wie folgt: 10.00 – 18.00 Uhr für allgemeines Publikum, Fachbesucher und Journalisten.

Wer per ICE am Leipziger Hauptbahnhof ankommt, fährt mit Regionalbahn (RB) oder S-Bahn (MDV) in nur sechs Minuten bis zum Haltepunkt „Leipzig Messe“. Direkt aus dem Stadtzentrum fährt zudem die Straßenbahn in rund 20 Minuten bis zum Messegelände.

Tagesplanung

Wie Sie Ihren Messebesuch planen, hängt natürlich ganz davon ab, welche Interessen und Ziele Sie verfolgen. Möchten Sie sich über Entwicklungen auf dem Buchmarkt informieren und Tipps rund um das Self-Publishing aufnehmen? Möchten Sie andere Autoren treffen, aktuelle Thementrends aufspüren oder Lesungen besuchen? Im Idealfall nehmen Sie sich für all diese Aspekte ein bisschen Zeit, so dass der Messebesuch Ihnen neue Erkenntnisse einbringt und Sie zugleich inspiriert.

Kommen Sie gut zur Messe und finden Sie Ihren idealen Messerhythmus! Foto: Leipziger Buchmesse/Tom Schulze

Veranstaltungstipps

Bild: Leipziger Buchmesse/ Tom Schulze

Veranstaltungen im Blick halten

Das Thema Self-Publishing steht wieder in Halle 5 im Mittelpunkt. Hier ist auch das Veranstaltungsforum „autoren@leipzig“ mit einem interessanten Programm angesiedelt.


Die Themen des viertägigen Programms sind ganz auf die Bedürfnisse der Autoren zugeschnitten – vom Know-how digitalen Publizierens bis hin zum Kleingedruckten in Verlagsverträgen. Im Forum autoren@leipzig (Halle 5), auf der Leseinsel in der Autoren-Gemeinschaftspräsentation (Halle 5) sowie im Congress Center Leipzig zeigen Bestseller-Autoren welche Hürden lauern, stellen Self-Publisher ihre Werke vor, schildern Debütanten ihre ersten Erfahrungen auf literarischem Gebiet und Dienstleister präsentieren ihre Angebote.


Die Leipziger Autorenrunde findet 2019 bereits zum siebten Mal statt. Nehmen Sie Platz am runden Tisch! Wie überzeuge ich einen Verlag mit einem guten Exposé? Welche Chancen bietet mir Crowdfunding? Wie vermarkte ich mein E-Book und wie kann ich meine Lesung dramaturgisch aufwerten?  Im Tischrundengespräch haben Autoren die Möglichkeit, Themen und Fragen des kreativen Arbeitsalltags mit hochkarätigen Experten zu besprechen. An 18 Tischen finden parallel Tischrundengespräche statt.


Wenn Sie sich gleich beim Betreten der Messe über die bunt kostümierten Messebesucher wundern, aber gerne mehr erfahren möchten: Die Manga-Comic-Con ist das Event für Manga, Anime, Comic, Games und Cosplay. In Halle 1 tummeln sich die passenden Aussteller, Zeichner und Fangruppen mit ihren Neuheiten, Trends und Aktionen. Lassen Sie Ihrer Neugier freien Lauf und widmen Sie diesem bunten Völkchen einen Besuch.