Leipziger Buchmesse: Wie Autoren teilnehmen können

Leipziger-Buchmesse

Blick ins Buch: Die Leipziger Buchmesse bietet die Chance, mit dem Lesepublikum ins Gespräch zu kommen und das eigene Werk zu präsentieren (Foto: Leipziger Buchmesse)

Kaum ist die weltgrößte Bücherschau in Frankfurt vorbei, bereitet sich die Branche schon mit Hochdruck auf das nächste Groß-Event vor: Die Leipziger Buchmesse, die vom 12. bis 15, März stattfindet. Schon immer zeichnete sich die Messe in Leipzig durch einen deutlichen Fokus auf das Lesepublikum aus, dem während der vier Messetage zahlreiche Veranstaltungen geboten werden. Dementsprechend vielfältig sind auch die Möglichkeiten für Autoren, sich auf der Messe zu präsentieren.

Die Plattformen für Autoren reichen vom Veranstaltungsforum „autoren@leipzig“ über das Autoren-Wohnzimmer (für individuelle Beratungen) bis zur Autoren-Lounge (für den individuellen Meinungsaustausch).

Das eigene Buch in Szene setzen

Wenn Sie als Autor bereits mit anderen Autoren gut vernetzt sind, können Sie die Möglichkeit erwägen, sich gemeinsam an einem kleinen Stand in Halle 5 (im Rahmen von autoren@leipzig) zu präsentieren, dort die eigenen Bücher zu präsentieren und Kontakte zu knüpfen. Bei Buchung eines vier Quadratmeter großen Standes ist ein Elektroanschluss inklusive. Ein Autor fungiert als Hauptausteller, die weiteren Beteiligten als Mitaussteller, wobei jeder Beteiligte einen Ausstellerausweis erhält. Achtung: Neben der Standgebühr fällt pro Mitaussteller eine weitere Gebühr an. Erkundigen Sie sich über die Konditionen im Einzelnen direkt bei der Leipziger Messe (Tel. 0341 678-8240, info@leipziger-buchmesse.de).

Wer erstmalig ausstellt und bis zum 30. November bucht, bekommt einige Zusatzleistungen wie z.B. 12 Messe-Eintrittsgutscheine für Partner, 1 Pkw-Parkschein während der Messelaufzeit und einen Programmeintrag für eine Veranstaltung in den Print- & Onlineprogrammen der Messe.

Wem ein eigener Stand zu kostspielig ist, der hat die Chance, sich an einem neuen Gemeinschaftsstand für Autoren – ebenfalls in Halle 5 – zu präsentieren. Näheres dazu wird die Leipziger Buchmesse in den kommenden Wochen bekannt geben. tredition hält Sie dazu auf dem Laufenden!

Daten und Fakten

  • Im vergangenen Jahr zählte die Messe insgesamt 175.000 Besucher (Vorjahr: 168.000), inklusive der Gäste des Lesefestivals „Leipzig liest“ waren es 237.000 Besucher.
  • Traditionell legt die Leipziger Buchmesse Schwerpunkte auf die Themen „Bildung und Wissen“, „Hörbuch und Film“ sowie „Kinder und Jugend“.
  • Untrennbar mit der Buchmesse verbunden ist das parallel stattfindende Literaturfestival „Leipzig liest“, in dessen Rahmen sich auch jeder Aussteller präsentieren kann. Charakteristisch für Leipzig liest sind originelle Veranstaltungsformate junger, unabhängiger Autoren und Verlage.
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *