Trendthemen Buchhandel – Sachbücher, Ratgeber und regionale Titel sorgen für Aufwind

Trendthemen BuchhandelJede Zeit hat ihre besonderen Thematiken und bringt entsprechende Bucherfolge hervor.  Malbücher für Erwachsene fluten neuerdings die Buchläden off- und online – und scheinen den „Stress-Weg-Trend“ unserer Zeit widerzuspiegeln. Oft ist es zunächst ein einzelner Buchtitel, der heraussticht und einen Nerv trifft – und im Handumdrehen fluten ganze Massen an Nachfolgern des Genres den Markt. Wir alle erinnern uns an den Erfolg von „50 Shades of Grey“, der für viele Nachahmer aber interessanterweise auch für die Entstehung einer spannenden Fanfiction gesorgt hat. Meist ist es dann aber für einen Autor zu spät, mit einem ähnlichen Genre zu punkten. Es gehört einiges Gespür – und Glück – dazu, das richtige Genre und Thema für einen Erfolgstitel, der im richtigen Moment den Zeitgeist trifft, vorauszuplanen.

 

Welche Entwicklungen und Trends bestimmen den Buchmarkt und wie wirkt sich dies auf die besonders gefragten Sachgruppen aus?

 

Trend 1: Sachbücher & Ratgeber

 

2015 liegt als wahrhaftes Katastrophenjahr hinter uns. Terroranschläge, Millionen Menschen auf der Flucht, Angst und Wüterei in deutschen Städten und entfesselter Hass in den sozialen Netzwerken. Eine Krisengeneration sieht sich wachsender Unsicherheit, Ungewissheit und vielen gesellschaftlichen Problemen gegenübergestellt. Setzt sich dieser Trend 2016 fort? Der Zukunftsforscher Horst Opaschowski spricht vor allem von den „3K“, Kriege, Krisen und Katastrophen, die 2016 das Epizentrum der gesellschaftlichen Diskussion ausmachen werden. Eine Reihe von detailreichen Sachbüchern bilden diese Entwicklungen ab, die immer globaler werden, und bieten eine kenntnisreiche Lektüre. Kein Wunder, dass das Sachbuch eindeutig im Trend liegt. Während Sachgruppen wie Reiseliteratur 2015 leicht im Minus lagen, haben sich vor allem Sachbücher gut verkauft und konnten gar ein Umsatzplus von 1,6 Prozent im Vergleich zu 2014 einfahren, wie Branchenmonitor erst kürzlich vermeldete – ein Trend, der sich auch 2016 fortzusetzen scheint.

Unsere Redaktion hat daher für Sie einige  Sachbuchtipps aus dem tredition-Programm zusammengestellt, die einen interessanten und fachkundigen Blick auf das Zeitgeschehen werfen.

„Wir bauen eine Krise“ von Rainer Runzer und Christian Bernadotte

„Aus Krisen lernen“

Wir bauen eine Krise

Rainer Runzer und Christian Graf Bernadotte af Wisborg zeigen in ihrem Buch „Wir bauen eine Krise“ wie wir sinnvoll und effektiv Krisen nutzen können. „Wir bauen eine Krise“ ist ein originelles, informatives und intelligentes Buch, das sich beherzt und sachkundig dem Thema Krise widmet.  Die beiden Autoren, Rainer Runzer und Christian Graf Bernadotte af Wisborg analysieren das Entstehen und Innenleben der Krise und ihrer Auswirkung auf unser Leben. Durch Dialoge und Kurzzusammenfassungen erleichtern die Autoren es ihren Lesern, die Theorie greifbar zu machen. Herausgekommen ist eine Mischung aus Sachbuch, Kurzgeschichte und Tatsachenbericht. Die Anekdoten und Beispiele entstammen der  Coach-Tätigkeit der Autoren. Leser lernen in diesem Sachbuch, dass Krisen nützlich sein können, um Veränderung herbeizurufen und unser Leben zu verbessern.

Salim – Ein syrischer Flüchtling bei mir zu Gast“ von Peter Granzow

„Von Krieg, unerfüllten Träumen und Hoffnung“

Salim - Ein syrischer Flüchtling bei mir zu Gast

Peter Granzows Buch „Salim“ beruht auf einer wahren Begebenheit und berichtet über die Flucht eines jungen Syrers, der sein Heimatland aufgrund des anhaltenden Bürgerkriegs mit 19 Jahren verlässt und in Kauf nimmt, in eine ungewisse Zukunft zu flüchten. Das Ziel lange nicht vor Augen wartet ein weiter und steiniger Weg auf ihn. Salim bewältigt viele scheinbar unüberwindbare Hürden, bevor ihn das Schicksal letztlich nach Deutschland bringt. Die ersten Wochen erlebt er einsam, bis er durch Zufall auf den Autor trifft, der ihm Hilfe anbietet und auch dafür sorgt, dass ihm ein jahrelanger Traum erfüllt wird. Je mehr Zeit die beiden verbringen, desto intensiver wächst ihr gegenseitiges Vertrauen und Salim beginnt schon bald schrittweise von den Erlebnissen seiner Flucht zu erzählen. Tauchen Sie ein in die rührende Geschichte über eine besondere Freundschaft zwischen einem syrischen Flüchtling und seinem Helfer, eine Geschichte, die aktueller nicht sein könnte …

„Tobias“ von Hans-Ulrich Regius

„Ein Sachbuch enthüllt einen Wirtschaftsskandal“

Bild: Cover

„Tobias – das unerwünschte Buch“ ist ein brandaktueller Wirtschaftsroman von dem SWICA Gründer und langjährigen CEO und VR Hans-Ulrich Regius. Darin hinterfragt der Autor kritisch die Schweizer Wirtschafts- und Sozialpolitik.  Sein Buch liefert Erkenntnisse über die Hintergründe von Ereignisses in Wirtschaft und Politik und enthüllt, warum in der globalen Wirtschaftswelt fast immer die Gleichen gewinnen und die Mehrheit abhängiger und ohnmächtiger wird. In seinem Buch unterstützt Hans-Ulrich Regius die kritische Diskussion um die Wirtschafts- und Sozialpolitik und die Rolle der Medien mit konkreten Lösungsvorschlägen.

„Amerika“ von Karlheinz Moll

„Ein Roman über Familie, Schuld und Menschlichkeit“

Amerika

Karlheinz Molls Neuerscheinung „Amerika“ widmet sich ideologischen und moralischen Kontroversen in den USA. Gerade im Wahlkampfjahr 2016 mehr als aktuell. Denn 2016 stehen die USA praktisch das ganze Jahr unter dem Stern der Präsidentschaftswahl, die bereits im Vorfeld durch die Liste der potentiellen Kandidaten für interessante wie auch irritierende Geschichten sorgt. Karlheinz Moll wirft in seinem Sachbuch einen tiefgründigen Blick in die amerikanische Gesellschaft.

„Fehler muss man sehen“ von Dr. med. Heike Schuhmacher

„Visuelle Wahrnehmungsstörungen bei Schulkindern erkennen und behandeln“

"Fehler muss man sehen"

Dr. med. Heike Schuhmacher deckt in ihrem Buch „Fehler muss man sehen“ Konzentrationsschwächen als visuelle Wahrnehmungsprobleme auf, und zeigt, dass diese behandelbar sind. Der Autorin ist dabei ein eindrückliches Buch gelungen, das auch die typischen Symptome visueller Verarbeitungs-und Wahrnehmungsstörungen VVWS schildert und aufzeigt, wie man solche Störungen diagnostizieren kann. Eltern und Lehrer erhalten darin viele Tipps, wie sie betroffene Kinder unterstützen können.

„Liebe lernen für Paare und Singles“ von Markus Klepper

„Ein Reiseführer durch das Land der Liebe und Partnerschaft“

Liebe lernen für Paare und Singles

Nahezu jede zweite Ehe wird heutzutage geschieden. An dieser Stelle setzt der Ratgeber „Liebe lernen für Paare und Singles – Ein Reiseführer durch das Land von Liebe und Partnerschaft“ an. Dipl. Psychologe Markus Klepper vermittelt darin mit dem Blick eines erfahrenen Paarberaters, Therapeuten und Seminarleiters psychologische Hintergründe und wichtige Zusammenhänge sowie praktisches Wissen, um „Liebe lernen“ zu können. Sein Anliegen beschreibt er so: „Wenn es mir gelingt, Ihnen neben einer gefühlten Kompetenz auch noch eine Portion Lust auf das „Abenteuer Liebe“ zu machen, habe ich mein Ziel erreicht.“

„Tu, was du wirklich, wirklich willst!“ von Markus Klepper

„Die Alchemie der Berufsnavigation“

Tu, was du wirklich, wirklich willst

In enger Anbindung an Frithjof Bergmanns Konzept der Neuen Arbeit lädt dieses Buch dazu ein, Chancen auf dem Weg zu sinnhafter, erfüllender Tätigkeit zu erkennen, zu ergreifen und umzusetzen.
­Das Buch als persönlicher Berufsnavigator. Thomas Diener, Berufscoach aus Leidenschaft, nimmt uns mit auf eine Reise in die Welten der Berufung. Schritt für Schritt begleitet er uns dabei, den verborgenen Schatz zu heben, der in unseren Träumen, unseren ureigenen Qualitäten sowie in unseren Lebensthemen verborgen liegt. Geeignet für Coaches, Trainer und Begleiter von Menschen, die sich in beruflichen Umbruchphasen befinden, wie auch für Menschen, die sich in ihrer Arbeit gänzlich neu orientieren wollen.

Trend 2: Regionalität

 

 

In unserer immer schnelllebigeren, globalisierten Welt setzt sich eine Gegentendenz immer mehr durch.  Buy local-Bewegungen, Bio, Fair Trade oder vegane und regionale Ernährungstrends zeigen einen unaufhaltsamen Trend zum regionalen und lokalen Produkt – und das nicht nur in der Lebensmittel- und Kleidungsbranche. Auch im Buchmarkt setzen Buchhändler und Leser zunehmend Augenmerk auf regionale Autoren und Themen. Auch Titel mit regionalem Bezug, etwa regionale Kriminalliteratur, Texte mit lokalem Einschlag oder Dialekt werden immer beliebter und setzen sich bei Buchhändlern und Lesern zunehmend durch.

Wir freuen uns über eine Reihe von Autorinnen und Autoren, die regionale Themen leben und in ihren Texten auf originelle Weise umsetzen.

„Die Jahre mit Yves“ – Bernadette Claquemont

„Eine wahre Geschichte zwischen Frankreich und Hamburg“

Die Jahre mit Yves

Hamburg 1965. Yves hat in Frankreich bereits drei Kinder mit seiner Ehefrau, als er in Deutschland Bernadette kennenlernt. Die alleinerziehende Mutter eines Sohnes ist berufstätig, finanziell unabhängig und keineswegs auf der Suche nach einem Mann. Beide wehren sich zunächst gegen ihre Gefühle; diese Liebe passt weder in die Zeit noch in das eigene Lebenskonzept, doch was weiß das Herz schon von Vernunft … Und so müssen Bernadette und Yves lernen, neben den geografischen auch moralische Hürden zu akzeptieren. Ein melancholischer, regionaler Liebesroman nach einer wahren Geschichte.

„Inselheilige“ von Erwin Stahl

„Spiekeroog spielt im aktuellen Friesen-Krimi die Hauptrolle“

Inselheilige

Erwin Stahl stellt in „Inselheilige“ einen fesselnden Spiekeroog-Krimi vor. In seinem unterhaltsamen Friesenkrimi werden die sympathischen Protagonisten Raiko Aden und Susanne Schulenberg mit Diebstahl, Korruption und sogar Mord konfrontiert. Mit Hilfe einer alten Spiekeroogerin gelingt es ihnen, den Fall zu klären. „Inselheilige“ ist ein Friesenkrimi, der sich gewaschen hat.

„rotglutTOD“ von Martin Cereza

„Ein Roman über Familie, Schuld und Menschlichkeit“

 rotglutTOD

Nach seinem eiskalten Thriller „blau eis TOD“ entführt Martin Cereza in seinem neuen Werk in die Untiefen des Rotlichtmilieus mitten in der idyllischen Tiroler Alpen. Cereza weiß, wie er seine Leser mit unglaublich knisternder Dramatik an seine Seiten fesselt. In seinem neusten Tiroler Krimi gelingt ihm wieder ein kriminalistischer Geniestreich. „rotglutTOD“ überzeugt durch rotglühende Dynamik und Spannung.

„Der Heisterkrog“ – Klaus Groth, hrsg. von Jochen Dekwitz

„Neubearbeitung des berühmten Versepos‘ aus Nordfriesland“

Der Heisterkrog

Jochen Dekwitz gibt in seiner Neubearbeitung „Der Heisterkrog“ das bekannte Stück von Klaus Groth in neuer Fassung heraus. Durch die Übertragung ins Hochdeutsche legt Jochen Dekwitz dieses „strahlende Juwel der plattdeutschen Poesie“ erstmals wieder einem breiteren Publikum vor. Dekwitz gelingt es eindrucksvoll, die Atmosphäre und Dichte des niederdeutschen Textes zu bewahren. Wer Nordfriesland mag und verstehen oder auch erst kennenlernen will, kommt an „Der Heisterkrog“ von Klaus Groth nicht vorbei.

 

„Verhängnisvolle Tage“ von Olaf Maly

„Neuer Kriminalfall um den Münchner Kommissar Wengler“

Verhängnisvolle Tage

Der in Florida lebende Autor Olaf Maly legt mit seinem neuem Roman nach
„Nebel über München“ einen weiteren Regionalkrimi um einen Mordfall in Bayern und den Kommissar Wengler vor. Gerade dort, wo die Burg hoch über der Isar thront und Morde nicht an der Tagesordnung sind, kommt es zu einem mysteriösen Mordfall, dem der pfiffige Kommissar Wengler erneut in einem aufregenden Fall auf der Spur ist. Der neue Regionalkrimi „Verhängnisvolle Tage“ inszeniert München erneut als Ort des Verbrechens.

 

Trend 3: Kinderbücher

Kinderbücher konnten zwar kein Umsatzwachstum verbuchen, liegen aber nach wie vor im Trend. Leser und Buchhändler legen bei diesen Titeln aber zunehmend besonderen Wert auf eine aufwendige Gestaltung. Bei unseren aktuellen Buchvorstellungen ist daher auch für unsere jüngeren Leser etwas dabei. Unser Programm hält fantastische vergangene Welten, zauberhafte Geschichten und vor allem auch Tierisches, zum Lachen und Nachdenken, zum Selberlesen und Vorlesen bereit. Und auch erwachsene Leser können aus den Büchern noch etwas mitnehmen.

„Ben-Edward Picks & Antonio Vivaldi“ von Sabine Toliver

„Eine unterhaltsame Fantasiereise in die Welt Vivaldis“Ben-Edward Picks & Antonio Vivaldi

„Wir müssen junge Menschen wieder mehr an klassische Musik heranführen“, wünscht sich die Sängerin und Gesangspädagogin Sabine E. Toliver und hat sich dafür die Reihe „Stimmgabelgeschichten“ erdacht, in der sie auf humor- und phantasievolle Art das spannende Leben bedeutender Komponisten erzählt. Mit ihrer Veröffentlichung „Ben-Edward Picks & Antonio Vivaldi“ präsentiert Toliver den 1. Band aus der Reihe. Als unterhaltsame Plaudertasche wird einer der wichtigsten Komponisten der Welt in diesem frisch-frechen Jugendbuch lebendig: Antonio Vivaldi. Das unterhaltsame Werk nimmt Leser von 10 bis 100 Jahren mit auf eine humor- und fantasievolle Zeitreise in das spannende Leben des Komponisten.  Toliver gelingt mit ihrer Geschichte ein Geniestreich. Sie präsentiert Jung und Alt nicht nur beste Unterhaltung, sondern auch einen humorvollen Einstieg in die Welt der klassischen Musik.

 

„Mirelle und ihre Freunde – auf der Suche nach dem Wunschkraut“ – Astrid Schneider

„Warum wir alle so in Ordnung sind, wie wir eben sind!“

Mirelle und ihre Freunde

IMG_0479

Mirelle, Fabrizio und Trampi sind völlig unterschiedlich. Eine Schildkröte, eine Giraffe und ein Nilpferd – was könnte die schon verbinden? Und doch sind sie alle auf der Suche nach etwas, das man nicht erklären, sondern nur fühlen kann: Freundschaft. Gemeinsam macht sich das Gespann auf die Suche nach dem sagenumwobenen Wunschkraut. Dabei entdecken sie in ihrer Unterschiedlichkeit gegenseitig die Stärken der anderen und wachsen zu echten Freunden zusammen. Fast haben sie ihr Ziel erreicht, doch da ist noch der eitle Ismo …

Mirelle und Autorin

Astrid Schneider möchte mit ihrem Kinderbuch nicht nur unterhalten, sondern den kleinen und großen Lesern etwas mitgeben. Egal, wie wir sind, welche Nationalität, welche Sprache, welchen Hintergrund – wir sind gut so, wie wir sind! Und gemeinsam kann man so viel mehr erreichen, als jeder einzelne gedacht hat. Auch wenn es viele und vielfältige Probleme gibt auf dieser Welt, die Lösungen und positiven Erlebnisse sind es ebenso. Ein bereicherndes Buch für alle Leser, findet auch der bekannte Kinderlied-Sänger Rolf Zuckowski: „Astrid Schneider leistet zusammen mit ihrer Illustratorin Fadila Ennouri Kutalic einen wertvollen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung und Sozialkompetenz der Kinder.“

 

„Aufstand der Wildtiere“ von Claudia Hämmerling

„Ein saustarkes Schweineabenteuer“

Aufstand der Wildtiere

Wutz ist ein zufriedenes junges Wildschwein. Er ist schon fast erwachsen, und irgendwann wird er bestimmt so stark und so schlau wie der weise Keiler Säbelzahn. Doch sein Leben gerät plötzlich aus den Fugen, als das rosafarbene Mastschwein Maxi auftaucht. Nach einigen qualvollen Stunden flieht sie nach einem Unfall aus dem Tiertransporter, der sie und viele weitere Artgenossen zum Schlachthof bringen sollte. Wutz findet das stinkende, helle Tier zunächst äußerst gewöhnungsbedürftig, doch dann entdeckt er Gemeinsamkeiten und hat Mitleid mit der Schweinefrau. Außerdem ist sie doch viel netter, als Wutz gedacht hatte. Doch was machen die Wildschweine jetzt mit dem Hausschwein, das ja für ein Überleben in der Freiheit gar nicht gerüstet ist? Und können sie es gemeinsam verhindern, dass noch eine solche Schweinemastanlage direkt in ihrer Nähe gebaut wird?

tredition-Autorin und Grünen Politikerin Claudia Hämmerling ist auch engagierte Tierschützerin. Mit ihrem ersten Kinderbuch bringt sie direkt ein starkes Debüt – und möchte Kinder ab 8 Jahren darauf aufmerksam machen, wo ihr Schweinefleisch herkommt. Dabei wird in ihrem Buch eine große Sauerei aufgedeckt. „Aufstand der Wildtiere“ – eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt und eine klare Message zum Schutz der Tiere mitbringt.

„Die Reise mit dem Zauberballon“ von Mikel Lindblad

„Auf der Suche nach dem Zauberer Garlanto“

Die Reise mit dem Zauberballon

Mona und Pirlo und das sprechende, immer etwas vorlaute Eichhörnchen Huschelpusch sind auf einer großen Reise. Sie haben den Zauberballon des Zauberers Garlanto gefunden, aber wo steckt bloß der Zauberer? Es fängt alles an einem ganz besonderen Sommerabend an. Erst hören Mona und Pirlo nur Glöckchen, doch dann sehen sie ihn plötzlich: den Zauberballon! Und so beginnt eine fantastische Fahrt, die die Kinder und das Eichhörnchen Huschelpusch weit fort trägt in ein zauberhaftes Abenteuer.

Mikel Lindblad schafft gemeinsam mit dem Hamburger Illustrator Niels Menke ein liebevoll gestaltetes Kinderbuch zum Lesen und Vorlesen ab 6 Jahren.

„Urs, der sprechende Bär“ – Rolf Wohlgemuth

Tierische Geschichten für Jung und Alt

Urs, der sprechende Bär

Im Mittelpunkt des Buches steht natürlich Urs. Und Urs ist ein Bär, wie man ihn sich besser nicht ausdenken könnte: stark, groß und mit riesigen Bärenpranken. Und Urs kann sprechen. Daher erzählt er dem Leser vielerlei abenteuerliche Geschichten. Aber nicht nur über Bären, Urs hat natürlich auch andere Tiergeschichten auf Lager …

Rolf Wohlgemuths schafft es nun, als fünffacher Großvater, endlich seine Fantasiegeschichten für Groß und Klein niederzuschreiben. Und vielleicht gelingt es ihm ja, nicht nur diese Geschichten für alle Kinder, Eltern und Großeltern festzuhalten, sondern auch den Kindern selbst ein bisschen Inspiration für eigene Fantasiegeschichten zu geben.

 Das Team von tredition wünscht viel Spaß bei der Lektüre!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *