„Buch des Monats“ Mai 2020

Drin-Bleib-Monster

Sophia M. Phildius und Claudia M. Müller

Drin-Bleib-Monster von Sophia M. Phildius und Claudia M. Müller„Drin-Bleib-Monster“ – ein bezauberndes Bilderbuch als Begleiter für Kinder während der Corona-Zeit

Sophia M. Phildius und Claudia M. Müller zeigen Kindern, warum es gerade so wichtig ist, drinnen zu bleiben. Das Kinderbuch, das bereits kurz nach Erscheinen als Schullektüre eingesetzt wird, gibt Kindern eine positive Einstellung, die sie aus der Krise mitnehmen können – das tredition „Buch des Monats“ Mai 2020. 

Wegen diesem blöden Virus darf Alma nicht alleine raus und kann ihre Freunde nicht sehen. Sie langweilt sich zu Hause fürchterlich. Kurzerhand versucht sie sich mit ihren Inline-Skates hinauszuschleichen. Doch da wird sie von dem Drin-Bleib-Monster aufgehalten. Nun muss sie nicht nur die Langeweile loswerden, sondern auch noch das Monster an ihrem Bein …

Die Corona-Krise ist eine neue und unsichere Zeit für uns alle. Ganz besonders Eltern stehen zusätzlich vor der Herausforderung, diese Ausnahmesituation altersgerecht begreiflich zu machen. Vor allem jüngere Kinder können nicht so leicht verstehen, wieso sie nicht einfach auf den Spielplatz gehen oder ihre Freunde treffen können. Deswegen ist es besonders wichtig, dass Kinder verstehen, warum ihr Leben im Moment auf diese Weise eingeschränkt wird. In der Erzählung des charmanten Kinder- und Vorlesebuchs „Drin-Bleib-Monster“ erkennt Alma nicht nur, warum es während der Verbreitung des Coronavirus wichtig ist, daheim zubleiben, sondern auch, dass man zu Hause jede Menge Spaß haben kann.

Die aktuelle Erlebniswelt der Kinder wird in dem Bilderbuch „Drin-Bleib-Monster: Alma hat coronafrei“ von der freiberuflichen Illustratorin Sophia M. Phildius aufgegriffen, um Eltern in Erklärungsnot zu helfen. Unterstützt wurde Phildius bei der Ausarbeitung ihres Textes von Claudia Müller sowie von der Lektorin Alexandra Fauth-Nothdurft. Die liebevoll gezeichneten Illustrationen nehmen Kindern die Angst, denn im Vordergrund der Geschichte steht nicht der Virus selbst, sondern die lebensnahe Situation der Kinder. Denn so kann etwas Positives aus der Krise mitgenommen werden und es bleibt eine Erinnerung an diese besondere Zeit.

Das besondere Highlight ist ein großes Wimmelbild mit vielen Drin-Bleib-Aktivitäten.  Zusätzliche Infoboxen in dem auch grafisch bezaubernden Bilderbuch bieten eine gute Hilfestellung, um mit dem Kind altersgerecht über das Virus und den Schutz vor einer Infektion zu sprechen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.