„Buch des Monats“ Dezember 2018

Ein Buch vom Erschaffen einer Kultur der Exzellenz“ 

Jochen Sanguinette

Ein Buch vom Erschaffen einer Kultur der Exzellenz

Ein Buch vom Erschaffen einer Kultur der Exzellenz – Erfolg im Umgang mit herausfordenden Situationen (und Menschen)

Jochen Sanguinette gibt seinen Lesern in „Ein Buch vom Erschaffen einer Kultur der Exzellenz“ wertvolles Handwerkszeug zum professionellen Umgang mit Menschen an die Hand.

Führung und konstruktive Kommunikation mit Menschen will gelernt sein. Was Führung wirklich heißt, hat Autor Jochen Sanguinette in über zwanzigjähriger Tätigkeit als Geschäftsführer erlebt und dabei festgestellt, dass uns tatsächlich oft innere Glaubenssätze daran hindern, die richtigen Schritte zu unternehmen. Anhand zahlreicher Beispiele aus dem Alltag erfahren wir in seinem informativen Sachbuch „Ein Buch vom Erschaffen einer Kultur der Exzellenz“, wie hinderlich sich manche Glaubenssätze auf unseren Erfolg und in Folge auch auf das Auftreten im Beruf oder die Bilanz unseres Unternehmens auswirken können. Verwandeln wir hingegen unsere Glaubenssätze, hat das unmittelbaren, positiven Einfluss auf das eigene Handeln. „Ich warte lieber ab“ wird zu „Ich packe den Stier bei den Hörnern“. Schnell verbessern wir so auch unsere Wirksamkeit und infolgedessen unser Glück.

Jochen Sanguinette legt mit „Ein Buch vom Erschaffen einer Kultur der Exzellenz“ ein inspirierendes und gleichzeitig praxisnahes Werk über den Erfolg im Umgang mit herausfordernden Situationen (und Menschen) vor. Anhand zahlreicher Beispiele gibt Sanguinette uns die Quintessenz seiner Führungserfahrung und sein Handwerkszeug im Umgang mit Menschen an die Hand. Dieses unterstützt uns dabei, das eigene, möglicherweise unvorteilhafte Verhalten aus einer anderen Perspektive zu betrachten und möglicherweise neu zu justieren, um einen gesunden und konstruktiven Umgang mit Menschen eingehen zu können – ob auf beruflicher oder persönlicher Ebene.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.