„Buch des Monats“ November

Seefrau unter roter Socke“

Kerstin Grätzer

Seefrau unter roter Socke GrätzerSeefrau unter roter Socke – Seemannsgarn aus weiblicher Perspektive gesponnen

Eine Seefrau erzählt von einem turbulenten Aussteigerleben, das durchsetzt ist von Herzklopfen, Freundschaft und getrieben von einer immensen Sehnsucht nach „Meer“.

Geboren in einer Thüringer Seefahrerfamilie lockte Kerstin Grätzer schon immer die Sehnsucht nach Freiheit – und Meer. Wenn da nicht die Mauern der DDR wären … Dennoch schmeißt die fernwehgeplagte Romanheldin eines Tages ihre Bedenken über Bord, den Rest in einen großen, hässlichen Koffer und stürzte sich ins Ungewisse.

Anfänglich in die falsche Richtung, zu den roten Brüdern und Schwestern nach Russland, wo sie auf keinen Fall hinwollte, gondelt sie doch später durch tropische Gewässer. Genau so, wie sie es sich vorgestellt hatte. Die Welt war plötzlich offen. So offen, dass man tatsächlich vergisst, die Seemänner und -frauen nach dem Mauerfall auf hoher See darüber zu informieren. Da ist dann plötzlich Deutschland vereint und Kerstin Grätzer sitzt in Rio am Strand.

Tauchen Sie ein in ein Stück Seefahrt, das so wohl nie wieder existieren wird und das auf herrlich komische Weise einen Abschnitt DDR-Geschichte widerspiegelt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.