Buch des Monats

Einmal im Monat prämieren wir aus allen Veröffentlichungen das „Buch des Monats”. Hierfür erbringen wir ein erweitertes Buchmarketing mit speziellen Vermarktungsmaßnahmen. Lesen Sie hier mehr zu unseren Leistungen beim Buchmarketing, die wir für jedes veröffentlichte Werk bei uns erbringen.

Wie wird Ihr Titel Buch des Monats bei tredition?

Pro Monat kann es nur eines geben! Unter vielen tollen Bucheinreichungen wählt das tredition-Team jeden Monatsanfang das tredition „Buch des Monats“. Dieses Buch bewerben wir nicht nur verstärkt auf unserer Homepage, sondern auch über Social Media– und andere Marketingkanäle. Wie können Sie mit Ihrem Titel „Buch des Monats“ werden? Ganz einfach: Sie reichen Ihr Buch bei uns zur Veröffentlichung ein! Mit Ihrer Veröffentlichung haben Sie alles dafür getan, dass Sie in der Auswahl dabei sind.  Leider kann immer nur ein Buch diese Auszeichnung erhalten. Das heißt aber nicht, dass die anderen Bücher qualitativ nicht genauso gut sind! Entscheidungskriterien sind für uns u.a.: Aktualität des Themas, Buchgenre, Professionalität des Satzes und Umschlags, Einzigartigkeit etc. Diesen Monat ist unsere Auswahl auf einen Coming-of-Age-Roman der etwas anderen Art gefallen.

„Buch des Monats“ Juli 2019

„Pimmelburg“ 

müller

Pimmelburg

Pimmelburg – der freche Young Adult-Roman wird Buch des Monats Juli 2019

Keine Verbindung bietet mehr Konfliktpotential als Familienurlaub und Pubertät, was in müllers „Pimmelburg“ auf äußerst unterhaltsame Weise zu Buche schlägt. Die pubertierende 16-jährige Protagonistin Sami muss darin einen Familienurlaub mit reichlich Sprengkraft überstehen. Es geht ausgerechnet an einen FKK-Strand! Sami, die sich bisher nicht für Beziehungen und Jungs interessiert hat, wird dort zum allerersten Mal von der Liebe überrascht. Der Urlaub wird für sie zur Hölle. Denn sie hat keinerlei Kontrolle über ihre Umgebung – und die Menschen darin!

Der quicklebendige und äußerst freche Titel ist gespickt mit jeder Menge Humor, Drama und rebellischen Charakteren. Der aberwitzige Entwicklungsroman blickt mit jeder Menge Einfühlungsvermögen auf jugendliche Welten, die erste Liebe, das Erwachsenwerden und die Irrungen und Wirrungen des Familienlebens.

Ein Coming-of-Age-Roman mit viel Witz und einer sympathisch-rebellischen Protagonistin.

müller lebt seit zwei Dutzend Jahren als TV-Autor in Köln und schreibt/schrieb u.a. für die „heute-show“, „Mitternachtsspitzen“, „Schlag den Raab“, die „Harald Schmidt-Show“ u.v.m. Er verfasst außerdem Sachbücher, Satire- und Kabarettprogramme oder Hörspiel-Serien. Der Roman „Pimmelburg“ ist sein Solo-Debüt.

Vorherige BÜCHER DES MONATS