Besondere Geschäftsbedingungen für Buchverträge

§ 1 Begriffsbestimmungen und Allgemeines

Diese besonderen Geschäftsbedingungen für Buchverträge gelten für die Veröffentlichung und den Vertrieb von Werken durch die tredition GmbH ergänzend zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von tredition (abrufbar unter AGB). Im Sinne dieser besonderen Geschäftsbedingungen ist der Verlag die tredition GmbH, Grindelallee 188, 20144 Hamburg (nachfolgend auch als „wir“ bezeichnet). Im Übrigen entsprechen die Begriffsbestimmungen, Definitionen, Daten und Adressen den Angaben in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von uns.

Über unsere Internetplattform www.tredition.de können registrierte Nutzer Werke veröffentlichen. Dabei zahlen wir den Rechteinhabern eine Provision für erfolgreich vertriebene Werke. Eine genauere Beschreibung unserer Dienste und Leistungen enthält die Leistungsbeschreibung, welche hier abgerufen werden kann.

§ 2 Annahme von Werken und Vertragsdurchführung

(1) Mit der Übermittlung eines Werkes an uns zur Veröffentlichung macht der Nutzer (in diesem Fall als „Rechteinhaber“ bezeichnet) uns das Angebot, den Vertrieb des Werkes zu übernehmen. Der Buchvertrag kommt mit Annahme durch uns zustande.

(2) Wir sind nicht verpflichtet, Werke anzunehmen und berechtigt, Werke ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Wir können die Werkannahme vom Nachweis der Berechtigung des Rechteinhabers an dem Werk abhängig zu machen.

(3) Möchte der Rechteinhaber während der Laufzeit des Buchvertrages für ein Werk eine zusätzliche Vertriebsform auswählen (z.B. ein bislang nur als Paperback angebotenes Werk auch als e-Book oder Hardcover veröffentlichen), so ist ein neuer eigenständiger Buchvertrag abzuschließen. Gleiches gilt für die Veröffentlichung von Überarbeitungen bereits veröffentlichter Werke (Neuauflage).

(4) Wir stellen eine Umschlagdesigner-Applikation zur Verfügung. Mit der Umschlagdesigner-Applikation erstellte Buchumschläge dürfen nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung außerhalb des durch uns erfolgenden Vertriebs verwendet werden.

(5) Sofern zwischen Rechteinhaber und uns keine abweichende Vereinbarung in Textform getroffen ist, legen wir die jeweiligen Druck- und Auflagenvolumina nach eigenem Ermessen fest.

(6) Ist mit dem Rechteinhaber vereinbart, dass ein Dritter Herausgeber des Werkes sein soll, kann der Herausgeber nach unserer Wahl auf dem Umschlag des Buches sowie im Impressum als solcher Erwähnung finden.

§ 3 Rechtseinräumung

Eine von den Regelungen dieses § 3 abweichende Rechtseinräumung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der ausdrücklichen Vereinbarung.

3.1 Verwertungsrechte

(1) Der Rechteinhaber räumt uns für die Dauer des Buchvertrages das nicht ausschließliche, räumlich unbeschränkte Recht zur Vervielfältigung und Verbreitung (Verlagsrecht) für alle Auflagen des Werkes ohne Stückzahlbegrenzung und für alle Sprachen und alle Ausgabeformate (z.B. Taschenbuch, Hardcover und e-Book) ein, d.h. der Rechteinhaber bleibt berechtigt, das Werk selbst und durch Dritte neben tredition zu verwerten. Die Rechtseinräumung umfasst insbesondere auch das Recht zur öffentlichen Zugänglichmachung, zur Speicherung, Vervielfältigung und zur Bereitstellung und Übertragung des Werkes im Internet, in Mobilfunknetzen und anderen Netzen/Netzwerken wie bspw. geschlossenen Online-Diensten oder W-LAN-Netzen, z.B. durch Bereitstellung zum Download, im Wege des Streaming oder auf andere Weise.

(2) Der Rechteinhaber räumt uns für die Dauer der Einräumung des Verlagsrechts außerdem folgende nicht ausschließliche Rechte ein:

  • das Recht zur Vervielfältigung, Verbreitung und Digitalisierung zu unserer internen Verwendung und zur technischen Abwicklung unserer Vertragsdienste
  • Das Recht zur Bearbeitung oder sonstigen Umgestaltung des Werkes (insbesondere die Bearbeitung bzw. Integration des Umschlags, Seitenzahlen einfügen und Formatierungen sowie elektronischer Druckvorlagen („Druckmaster”);
  • Das Recht, das Werk auf heutige und künftige Lesesysteme anzupassen;
  • Das Recht, das Werk in Datenbanken, Dokumentationssysteme oder in Speicher ähnlicher Art (z. B. Internet) einzubringen, und das Recht, das eingebrachte Werk elektronisch oder in ähnlicher Weise zu übermitteln;
  • Das Recht, Interessenten ein Anschauen von Ausschnitten des Werkes oder des gesamten Werkes vor dem Kauf kostenlos zu ermöglichen;
  • Das Recht zur Verbreitung von Textteilen des Werkes als Leseprobe;
  • Das Recht, das Werk in für alle jetzt oder in Zukunft erhältliche Endgeräte (bspw. Kindle, Sony Reader, iPad etc.) verständliche Dateiformate und Codes (insbesondere „ePub“-, „Mobipocket“- und andere Dateiformate) umwandeln sowie das Werk in Abstimmung mit dem Rechteinhaber in sonstiger Form zu bearbeiten, insbesondere Bestandteile auszublenden, mit Text-, audio-, visuellen, audio-visuellen und/oder interaktiven Elementen (auch solchen Dritter) zu verbinden;
  • Das Recht, das Werk in Teilen (z. B. kapitelweise) zu verkaufen;

(3) Die Berechtigung umfasst neben dem Vertrieb im Rahmen der Internetportale von uns (insbesondere „tredition.de“) auch den Vertrieb über Kooperationspartner von uns (z. B. Amazon). Der Umfang der Vertriebstätigkeit über die konkret vereinbarten Vertriebsmaßnahmen hinaus liegt in unserem Ermessen.

(4) Die Rechte an Verfilmungen für Kino und Fernsehen werden vom Rechteinhaber und uns gemeinsam und in wechselseitiger Abstimmung wahrgenommen.

(5) Wir können den Rechteinhaber in der Eigenwerbung sowie im Rahmen der Werbung für die Werke des Rechtsinhabers nennen.

3.2. Übertragung von Rechten

Wir sind berechtigt, sämtliche uns vom Rechteinhaber eingeräumten Rechte im Rahmen des Vertriebs zu Vertriebszwecken auch unseren Kooperationspartnern einzuräumen.

Wir vermarkten Werke online und offline auch über ausgewählte Partner (z. B. Amazon Search Inside oder Google Book Search, den Buchhandel oder Pay-per-View-Anbieter). Der Rechteinhaber räumt uns das Recht ein, Umschläge, Leseproben, Titel oder sonstige werkbezogene Inhalte (insbesondere auch das Werk selbst) im Rahmen von Präsentationen, auf Webseiten von Kooperationspartnern und/oder in E-Mails zur Vermarktung des Werkes oder zur Eigenwerbung selbst und/oder durch Dritte zu nutzen, insbesondere das Werk zu diesen Zwecken zu vervielfältigen, öffentlich zugänglich zu machen und/oder zu verbreiten, hierbei den Namen bzw. das Pseudonym des Rechteinhabers zu nennen und den Partnern die zur Umsetzung erforderlichen Rechte einzuräumen. Der Rechteinhaber hat keinen Anspruch darauf, dass sein Werk von bestimmten Handelspartnern angeboten wird. Wir werden Titel jedoch regelmäßig allen Vertriebskanälen anbieten, die vertraglich mit uns verbunden sind, wenn die Aufnahme des Titels durch den jeweiligen Vertriebspartner zu erwarten ist.

§ 4 Internationale Standardbuchnummer (ISBN)

Bei uns verlegte Werke erhalten eine ISBN. Diese ISBN ist ausschließlich der Nutzung durch uns vorbehalten.

§ 5 Preis und Buchvergütung

5.1 Berechnung

(1) Der Rechteinhaber legt den Endverkaufspreis für seine Werke selbst fest. Der Endverkaufspreis muss zumindest die Kosten für die Herstellung, Logistik und den Handelsrabatt decken und enthält die gesetzliche Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer). Der Rechteinhaber kann den Endverkaufspreis für das Werk mittels des Preisrechners selbst errechnen. Ein etwaig zusätzlich vereinbarter Veröffentlichungskostenbeitrag (Deckungsbeitrag) bleibt unberührt.

(2) Der Preis ist in Euro und ganzen Cent anzugeben. Wir haben das Recht, den Endverkaufspreis für Online-Angebote und/oder Online-Vertriebsplattformen von Vertriebspartnern um bis zu 20 % des vom Rechteinhaber vorgesehenen Preises anzupassen, um den generellen Anforderungen der jeweiligen Vertriebspartner an die Preisgestaltung zu entsprechen (z. B. die Vorgabe des Vertriebspartners, dass Endverkaufspreise auf xx,99 € enden müssen) und den Preis bei Mehrwertsteueränderungen im Umfang der Änderung anpassen.

(3) Die effektive Provision des Rechteinhabers für das jeweilige Werk ergibt sich aus der jeweils bei Vertragsschluss aktuellen Provisionsberechnung. Der Rechteinhaber kann sich seine individuelle Provision für ein zu veröffentlichendes Werk mittels des Preisrechners selbst errechnen. Mit der Provision sind sämtliche vertragsgemäßen Werknutzungen, Nutzungsrechte und Leistungen des Rechteinhabers abgegolten.

Soweit nicht anders schriftlich und ausdrücklich vereinbart, besteht kein Anspruch auf eine Mindestprovision oder das Erreichen bestimmter Absatzzahlen.

(4) Provisionen werden nur für tatsächlich eingegangene Zahlungen für den Erwerb des Werkes bzw. seiner Vervielfältigungsstücke fällig. Direktverkäufe (also Verkäufe über unseren Online-Buchshop) werden dem Rechteinhaber als Verkaufsweg „direkt“ im Provisionskonto gutgeschrieben. Verkäufe über die übrigen externen Buchhandelswege (z. B. über Barsortimente oder den Einzelhandel) werden als Verkaufsweg „Buchhandel“ auf dem Provisionskonto verbucht.

(5) Erhalten wir Remissionen (Rückgaben) des Werkes, verringert sich der Provisionsanspruch des Rechteinhabers entsprechend. Die Rückerstattung erfolgt, soweit möglich, durch Verrechnung auf dem Provisionskonto des Rechteinhabers, ansonsten durch Nachberechnung.

5.2 Abrechnung und Auszahlung

(1) Der Rechteinhaber kann seinen Provisionsanspruch in seinem Provisionskonto unter „Mein Konto“ einsehen. Der Rechteinhaber erhält von uns am Anfang eines jeden Kalendermonats eine Provisionsabrechnung für den jeweils vorangegangenen Kalendermonat. Wir zahlen die Provision zzgl. eventueller gesetzlicher Mehrwertsteuer innerhalb von 30 Tagen nach Abschluss des Kalendermonats an den Rechteinhaber aus (Beispiel: die Provision für Juni wird spätestens zum 30. Juli ausgezahlt). Die Abrechnung enthält zumindest die Bezeichnung des Werkes, die Summe der erzielten Verkaufserlöse und die sich daraus ergebende Provision. Die Herausgabe personenbezogener Daten der Erwerber ist ausgeschlossen.

(2) Provisionen für Direktverkäufe werden zum Monatsende, Provisionen für Verkäufe über den Buchhandel werden nach drei Monaten zum Monatsende abgerechnet. Die Provision wird innerhalb von 30 Tagen nach Provisionsabrechnung über den vom Rechteinhaber in seinem Nutzerkonto ausgewählten Zahlungsdienstleister ausgezahlt. Die Auszahlung erfolgt ausschließlich in Euro und nur an im Nutzerkonto auswählbare Zahlungsdienstleister und Konten. Eventuelle Transaktionskosten trägt der Rechteinhaber.

(3) Sollte der Rechteinhaber die vertragsgegenständlichen Werke zusammen mit Literatur-Partnern erstellt haben, so kann er uns damit beauftragen, in seinem Namen die vereinbarte Nettovergütung an die Literatur-Partner auszuzahlen. Die Verrechnungsaufforderung (also die Aufforderung an uns zur Auszahlung der Nettoprovision an den Literatur-Partner und Verrechnung mit der Provision des Rechteinhabers, der die Differenz erhält) kann im Rahmen des Buchveröffentlichungsprozesses erteilt werden.

§ 6 Dauer und Kündigung des Buchvertrages

(1) Der Buchvertrag ist auf unbestimmte Zeit geschlossen. Die Mindestlaufzeit beträgt ein Jahr ab Abschluss des Buchvertrages. Beide Parteien können den Buchvertrag nach Ablauf der Mindestlaufzeit mit einer Frist von 30 Tagen zum Ende eines Kalendermonats kündigen.

(2) Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Uns und dem Rechteinhaber steht ein außerordentliches Kündigungsrecht zu, wenn wir den Betrieb unserer Internetplattform einstellen. In diesem Fall werden wir den Rechteinhaber schnellstmöglich informieren und ihn auf sein Sonderkündigungsrecht hinweisen.

(3) Im Falle der Kündigung des Buchvertrages sind wir zum Abverkauf der zum Wirksamwerden der Kündigung noch vorhandenen Werke bis zum Ende der Laufzeit des Vertrages zuzüglich weiterer 6 Monate zu den insoweit fortgeltenden Bedingungen des Buchvertrages berechtigt. Der Rechteinhaber ist zum Vorkauf der Bücher zum Eigenexemplarpreis berechtigt.

(4) Die Kündigung des Buchvertrages kann seitens des Rechteinhabers – ausschließlich – durch Löschung des Buches aus „Mein Konto/Meine Bücher“ erfolgen.

§ 7 Gewährleistung

7.1 Rechte Dritter

Der Rechteinhaber versichert, dass er allein berechtigt ist, über die urheberrechtlichen Rechte und alle weiteren Rechte an den Werkinhalten zu verfügen und dass er bisher keine Vereinbarungen getroffen bzw. Verfügungen vorgenommen hat und auch nicht treffen bzw. vornehmen wird, die der Verwertung seines Werkes durch uns entgegenstehen. Dies gilt insbesondere auch für Abbildungen und Werke etwaig eingebundener Literatur-Partner. Der Rechteinhaber hat die Zustimmung aller etwaig am Werk beteiligten Personen zur Rechtseinräumung an deren Beiträgen gemäß den Bestimmungen dieser Vereinbarung eingeholt.

7.2 Inhalte

Der Rechteinhaber gewährleistet, dass die von ihm zum Vertrieb durch uns angebotenen Werke nicht gegen geltendes Recht, Rechte Dritter oder andere anwendbare Rechtsvorschriften verstoßen und frei von pornografischen, jugendgefährdenden, rassistischen oder gewaltverherrlichenden Inhalten sind. Der Rechteinhaber hat uns bei der Einreichung eines Werkes auf Inhalte hinzuweisen, welche explizite Beschreibungen und/oder Darstellungen von Gewalt oder sexuellen Inhalten enthalten.

7.3 Freistellung

Der Rechteinhaber hält uns von allen Schäden und Aufwendungen frei, die durch die Verletzung von Rechten Dritter oder der Anforderungen dieses § 7 durch Werke des Rechteinhabers entstehen.

§ 8 Herstellung

(1) Im Dienste eines effizienten und flexiblen Auflagenmanagements und einer optimierten Bedienung der Vertriebswege nutzen wir verschiedene Druckereien. Die Auswahl der Druckerei obliegt uns. Unsere Leistung beinhaltet nicht die in jedem Detail einer Vorlage entsprechende Ausführung von Druckwerken. Geringfügige, technisch bei Anwendung der verkehrsüblichen Sorgfalt nicht vermeidbare Abweichungen in Farbe und Ausführung gehen mit den Druckverfahren und den verschiedenen Materialien einher und stellen keinen Mangel unserer Leistung dar. Farbabweichungen von der Darstellung auf Monitoren im Vergleich zum Druckergebnis sind technisch bedingt und ebenfalls kein Mangel.

(2) Soweit im Rahmen der Herstellung von e-Books bei Umwandlung des vom Rechteinhaber erstellten Umschlags und Buchinnenteils in ein für den elektronischen Vertrieb geeignetes Format (z.B. ePub), bestimmte Elemente des Werks (z.B. Sonderzeichen, Bilder etc.) von uns auf nach diesem Vertrag zulässige Weise geändert, ersetzt oder bearbeitet werden, stellen diese Maßnahmen keinen Mangel dar.

(3) Das Angebot der Konvertierung von Werken in ein e-Book-Format gilt ausschließlich für einfache Fließtexte mit einem geringen Anteil an Abbildungen. Bei besonders komplexen Layouts (bspw. Werke mit mathematischen Formeln, umfangreichen Tabellen, einem hohen Anteil an Abbildungen oder Fußnoten) sind wir berechtigt, die Konvertierung des Werks in ein e-Book-Format abzulehnen bzw. können dem Rechteinhaber ein Angebot für den Mehraufwand unterbreiten. Der Rechhteinhaber ist nicht zur Annahme verpflichtet und kann selbst entscheiden, ob er die Kosten tragen will oder vom Vertrag, welcher das Verlegen des e-Books zum Gegenstand hat, zurücktreten möchte. Dieses Rücktrittsrecht umfasst nicht sonstige bestehende Vertragsbeziehungen.

Stand: Oktober 2015
© tredition GmbH
Nachdruck und Verwendung dieser Besonderen
Geschäftsbedingungen zur Gänze oder in Teilen ist untersagt.