Editorial: Was ist independent publishing?

Für die Herausgeber dieses Magazins umfasst „independent publishing“ alle Aktivitäten mit Inhalten (Content) Geld zu verdienen. Der Fokus liegt auf Chancen jenseits der klassischen Wertschöpfungskette im Buchmarkt (Autor => Verlag => Auflagendruck => Handel). Die klassische Wertschöpfungskette verändert sich immer […]

Eigene Buchreihe unter starker Marke

Der Buchmarkt verzeichnet seit vielen Jahren nahezu kaum Wachstum. Die ersehnte Rettung durch das e-Book bleibt bisher aus. Durch den Einstieg von branchenfremden, innovativen Unternehmen besteht jedoch neue Hoffnung. Erste Anzeichen deuten auf ein großes Potenzial hin, den Buchmarkt langfristig […]

Erlösstrategien von Zeitungsverlagen: Annette Rosenbaum über nw-buch.de

In Zeiten sinkender Auflagen und Abonnentenzahlen sind neue Erlösstrategien von Zeitungsverlagen gefragt: Für indition 1/2013 sprachen wir mit Annette Rosenbaum, die seit 2012 in der Chefredaktion als redaktionelle Controllerin und im Projektmanagement bei der Neuen Westfälischen tätig ist. Bereits seit […]

Copy & Paste: Handelsmarke als Vorbild für die Buchbranche

Bücher sind Kulturgüter – doch das sollte die Branche nicht davon abhalten, erfolgreiche Marketingstrategien und Konzepte aus anderen Handelsbereichen zum Vorbild zu nehmen und deren Umsetzbarkeit im eigenen Geschäftsumfeld zu prüfen. Eine Produktmarke aufzubauen, die das Vertrauen von Konsumenten genießt […]

Hinterfragt: Wie objektiv ist ein Literaturwettbewerb?

Aus den Teilnahmebedingungen des „Sir Walter Scott-Preis für herausragende historische Romane“, vergeben durch Quo Vadis Autorenkreis: „…Book-on-Demand-Veröffentlichungen können ebenfalls nicht für den Preis eingereicht werden.“ Dass Print-on-Demand- Titel bei einem Literaturwettbewerb ausgeschlossen werden, ist keine Ausnahme. Wer darf also nicht […]