Newsletter April 2014

Liebe Autorinnen, liebe Autoren und liebe Freunde von tredition,

die Leipziger Buchmesse hat das stetig wachsende Lesepublikum ebenso wie das große Interesse an Self-
Publishing erneut zum Ausdruck gebracht. Im Newsletter April lesen Sie nicht nur unser Fazit zur Messe und alles
Wissenswerte zu neuen Entwicklungen in der Buchbranche, wir enthüllen auch eine wichtige Innovation in unserem
Haus…

Folgende Neuigkeiten erwarten Sie im April:

  • Leipziger Buchmesse – Nachbericht
  • tredition lanciert in Kürze neue Homepage!
  • indition 01/2014 ist erschienen: „Über die Grenzen hinaus“
  • tredition in der Presse – „DUB – UNTERNEHMER-Magazin“ und Hamburger Abendblatt berichten
  • Der Buchhandel und Self-Publishing
  • „BUCH DES MONATS“ April – Das „Rocklexikon der DDR“ von Götz Hintze

Wir senden Ihnen herzliche Grüße und wünschen Ihnen ein schönes Osterfest

Ihr Team von tredition

Nach der Leipziger Buchmesse – ungebrochenes Lesefieber

tredition auf der Leipziger Buchmesse

tredition auf der Leipziger Buchmesse

Nach vielen spannenden Gesprächen mit Autoren und Verlagspartnern hat tredition von der Leipziger Buchmesse wieder viele Ideen für zukünftige Projekte und zahlreiche positive Eindrücke ins Verlagsbüro in Hamburg mitgebracht.

Die Stimmung in der Buchbranche ist – trotz einer herausfordernden Situation des Buchhandels (s.u. „Der Buchhandel und Self-Publishing“) – so gut wie selten: „Noch nie wurde so viel gelesen wie heute!“, schreibt etwa lokalkompass.de über die diesjährige Leipziger Messe. Die Veranstalter selbst melden einen Besucherrekord, wie süddeutsche.de berichtete. 175.000 Gäste haben das Messegelände an den vier Tagen besucht, teilten die Veranstalter nach Messeende mit. 2014 hat die Leipziger Buchmesse damit mehr Gäste angezogen als je zuvor. Insgesamt waren 237.000 Besucher in der Stadt Leipzig zu Gast, um Bücher, Autoren und das Lesen zu zelebrieren.

Auch in Leipzig war das Haupthema auf den Fluren das Eine: der im Gegensatz zu den Verlagserlösen wachsende Self-Publishing-Markt. Es bleiben spannende Zeiten… Das nächste große Branchenevent, die Frankfurter Buchmesse im Oktober, wird weitere Entwicklungen aufzeigen. tredition wird natürlich auch diesmal wieder mit einem Stand vor Ort dabei sein.

Buchen Sie hier Ihr Messepaket für die kommende Frankfurter Buchmesse

tredition lanciert in Kürze neue Homepage!

Neue Homepage von tredition

tredition lanciert neue Homepage

Für unsere Autoren halten wir circa Mitte Mai 2014 eine ganz besondere Überraschung parat. Derzeit arbeiten wir unter Hochdruck an einer komplett neuen Homepage, welche nicht nur im modernen, zeitgemäßen Gewand daherkommt, sondern die Buchveröffentlichung auch bedeutend einfacher, flexibler und attraktiver gestaltet.

Im Rahmen der neu gestalteten Homepage verschlanken und beschleunigen wir den Buchveröffentlichungsprozess. Wir bieten Ihnen damit beispiellose Veröffentlichungsmöglichkeiten:

  • Sie können dann in wenigen Schritten ihr Buch als Paperback, Hardcover und e-Book oder gleich alle drei Ausgabeformate auf einmal veröffentlichen – mit einer einzigartigen „Drei-Bücher-mit-einem-Klick“-Technologie.
  • Buch veröffentlichen mit intuitiver Bedienung und noch schnellerer Veröffentlichung
  • Ein völlig neuartiger Umschlagdesigner wartet außerdem auf Sie, mit dem Sie schnell und bequem optisch herausragende Bücher publizieren können.

Wichtiger Hinweis:
Gern möchten wir Sie daher bitten, noch zur Veröffentlichung ausstehende weitere Ausgabeformate Ihrer bereits veröffentlichten Bücher bis zum 2. Mai einzureichen. Danach wird es nicht mehr möglich sein, nachträglich weitere Ausgabeformate ohne Zusatzkosten zu veröffentlichen. Dann geht es mit der neuartigen „Drei-Bücher-mit-einem-Klick“-Technologie los, mit der wir dem vielfach geäußerten Wunsch unserer Autoren entgegenkommen, alle drei Ausgabeformate gleichzeitig zu veröffentlichen.

Seien Sie gespannt und lassen Sie sich von den zahlreichen neuen Leistungen überraschen!

Gehen Sie hier zu Ihrer Buchverwaltung und reichen Sie weitere Ausgabeformate ein

indition 01/2014 ist erschienen: „Über die Grenzen hinaus“

indition Nr. 01/2014

indition Nr. 01/2014

indition 01/2014 ist erschienen und blickt „Über die Grenzen hinaus“. Für die erste Ausgabe 2014 unseres Fachmagazins indition befragten wir führende Branchenvertreter aus dem romanischen Sprachraum.

Mit Blick auf die Buchmärkte in Frankreich, Spanien und Italien legen wir folgende Schwerpunkte:
– Strategien und Konzepte, die das Self-Publishing im europäischen Ausland prägen
– Wie der Buchhandel gegenüber Self-Publishing eingestellt ist
– Erfolgsfaktoren im medienübergreifenden Storytelling
– Was die Buchbranche aus der Musikgeschichte lernen kann.

Dafür standen Experten wie der spanische Verlagsberater Javier Celaya und Marcello Vena, Leiter Digitalgeschäft der italienischen RCS Mediagroup, Rede und Antwort.

indition erscheint quartalsweise als reines Online-Magazin und widmet sich jeweils einem Themenschwerpunkt. indition veranschaulicht Wachstumsimpulse und neue Ideen innerhalb der Buchbranche anhand von Fallbeispielen, Interviews und Marktanalysen.

Die aktuelle Ausgabe 01/2014 ist hier abrufbar

tredition Verlagsmodell – vom „DUB – UNTERNEHMER-Magazin“ ausgezeichnet

tredition im DUB - Unternehmer-Magazin

tredition im DUB – Unternehmer-Magazin

“Was verbindet Mark Zuckerberg und Wickie den Wikinger? Ihr Erfolg beginnt im Kopf” – unter diesem Motto stellt die Frühjahrsausgabe des „DUB UNTERNEHMER das Magazin für Manager und Mittelständler“ 25 Beispiele für erfolgreiches unternehmerisches Wirken vor. Unser Verlagsteam freut sich, dass das Geschäftskonzept von tredition zu den besten Konzepten und Geschäftsideen gehört, die vom Unternehmer-Magazin „DUB UNTERNEHMER“ vorgestellt werden.

Zum Magazin geht es hier

Was ist eigentlich das Konzept von tredition?
Jedes Buch hat seinen Markt – die Intitialzündung für die Gründung des tredition-Verlags. Um diesen Markt zu erschließen, hat tredition ein innovatives Verlagskonzept entwickelt. Über unsere Webseite tredition.de können Autoren in wenigen Schritten das eigene Buch veröffentlichen. Sämtliche verlegerische Dienstleistungen, von der Buchprüfung über Autorensupport, Druck, Vertrieb in den gesamten Buchhandel sowie zusätzlich unterstützendes Marketing, übernehmen wir – ein Gesamtpaket, das einzigartig im Self-Publishing-Markt bleibt.

tredition im Hamburger Abendblatt
Auch dem Hamburger Abendblatt scheint das nicht entgangen zu sein. In der Rubrik „Beruf & Erfolg“ nimmt tredition-Geschäftsführer Sönke Schulz ausführlich Stellung zu den Vorteilen und Perspektiven von „Self-Publishing“.

Zum Artikel geht es hier

Wir freuen uns über das wachsende Interesse an unserem Verlag in der Presse. Wir arbeiten natürlich stetig daran, Self-Publishing voranzutreiben und die Resonanz und Akzeptanz für Self-Publishing-Bücher in den Medien – aber auch im Buchhandel – immer mehr zu erhöhen.

Der Buchhandel und Self-Publishing

Neue Konzepte für den Buchhandel

Neue Konzepte für den Buchhandel

Buchhandel in der Abwärtsspirale – Konzepte gegen die Krise entwickeln
Kürzlich hat die WirtschaftsWoche anlässlich einer aktuellen Studie der Münchner Unternehmensberatung Dr. Wieselhuber & Partner über die 50 am stärksten bedrohten Einzelhändler berichtet – auf dem fünften Platz findet sich mit der Mayerschen Buchhandlung auch ein wichter Branchenvertreter aus dem Buchhandel. Eine weiteres Anzeichen für die schwierige Situation im Buchhandel ist die Schließung von Hugendubel in München.

Eine der dringlichsten Fragen der Branche lautet: Wie kann der Einzelhandel die Krise als Chance nutzen. Es gilt, dem Onlinehandel Konzepte entgegenzustellen, die dieser nicht bieten kann: Persönliche Beratung, individuelle Empfehlungen und das Gespräch über die Bücher. Die große Filiale, aber auch der kleine Laden um die Ecke kann sich als „Begegnungsstätte“ für den kulturellen Austausch profilieren – wie beispielsweise auch süddeutsche.de vorschlägt.

Eine wichtige Wachstumsquelle für den Buchhandel ist der Self-Publishing-Markt. Bei tredition sind es 60 Prozent der Bücher,  die über Bestellungen aus dem stationären Buchhandel und über dessen Onlineportale verkauft werden. Hier gilt es, sich diesem stetig wachsenden Markt stärker zu öffnen, um nicht den Anschluss an den Onlinehandel zu verpassen. Eine Umfrage von tredition hat gezeigt, dass der Buchhandel das Potenzial von Self-Publishing langsam zu ermessen scheint. Wenn Inhalt und Ausstattung der Bücher die Buchhändler überzeugen, spricht nichts gegen Self-Publishing-Titel, war die überwiegende Meinung. Wir sind gespannt auf die weiteren Entwicklungen und neue Konzepte im Buchhandel.

Die Ergebnisse gibt es in der aktuellen indition Nr. 01/2014 und exklusiv im buchreport

„BUCH DES MONATS“ April 2014

"Rocklexikon der DDR"

„BUCH DES MONATS“ April

Das „Rocklexikon der DDR“ bietet die ultimative Fundgrube für Rockmusikfans – Deutschlandradio Kultur-Musikdokumentar Götz Hintze stellt mit der komplett überarbeiteten Version seines „Rocklexikon der DDR“ eine umfassende Sammlung aller Interpreten und Bands aus der DDR in einem Buch zusammen. Grund genug für uns, das Kultbuch zum „BUCH DES MONATS“ April zu küren.

15 Jahre nach der Erstveröffentlichung des „Rocklexikons der DDR“, das einen wahren Kultstatus genießt, folgt eine großflächig überarbeitete und erweiterte dritte Auflage. Neben rund 40 neu hinzugekommenen Stichworten wurde das Buch auch um ein rund 3.500 Einträge umfassendes Interpretenregister ergänzt.

It’s time to rock!

Hier geht es direkt zm „BUCH DES MONATS“ April

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *