Newsletter Januar 2015

Liebe Autorinnen, liebe Autoren und liebe Freunde von tredition,

das neue Jahr ist mittlerweile einige Tage alt. Dennoch nutzen wir gern noch einmal die Gelegenheit, Ihnen einen erfolgreichen Start in das neue Jahr zu wünschen! Gemeinsam mit Ihnen blickt das Team von tredition 2015 einem ereignisreichen Jahr entgegen.

Wir freuen uns auf gemeinsame Projekte und viele neue Bücher!

Herzliche Grüße

Ihr Team von tredition

Folgende Themen gibt es im Januar:

  • Quo vadis Buchmarkt 2015? – Ein Ausblick
  • Self-Publishing-Day 2015 in Münster
  • Die Nase vorn bei Fachbüchern und Klassikern – tredition kooperiert mit getAbstract
  • Das eigene Buch erfolgreich vermarkten: So kommt Ihr Buch in den Buchhandel
  • Lektoren im Gespräch – Angelika Fleckenstein und Erik Kinting
  • „BUCH DES MONATS“ Januar 2015 – „Afrikanischer Mond“ von Rita Maria Geitner

Quo vadis Buchmarkt 2015? – ein Ausblick

Quo vadis Buchmarkt 2015? – ein AusblickSelf-Publishing wächst – der Buchmarkt stagniert

Self-Publishing ist im Buchmarkt zentraler Wachstumsmotor. Für den Buchhandel ist es an der Zeit, diese Entwicklung als Chance zu begreifen, um einem rückläufigen Umsatztrend entgegenzuwirken: Der Jahresumsatz im Buchhandel ist 2014 um 2,1% zurückgegangen. Große Buchhandelsketten wie Thalia oder Hugendubel hat das 2014 erhebliche Einbuße gekostet. Amazon wird auch 2015 die Branche weiterhin in Atem halten – der Buchhandel muss sich dementsprechend positionieren und sich für den Self-Publishing-Markt stärker öffnen.

e-Book-Markt stagniert, Print legt zu

Wohin digitale Trends gehen, zeigt eine PwC-Analyse des Buchmarktes in den USA. Die Erwartungen, die vielerorts an das e-Book als Wachstumsmotor geknüpft wurden, sind enttäuscht worden. Ein Ende der Gutenberg-Ära ist mitnichten in Sicht – im Gegenteil. Der amerikanische Buchmarkt verzeichnete laut Nielsen Bookscan im vergangenen Jahr einen leichten Anstieg im Absatz von Printprodukten. Die Wachstumsrate von e-Books mit lediglich noch 8,7% ist rückläufig. E-Books werden Printausgaben nicht ersetzen, sondern ergänzen. Sprechen Sie also alle Lesegewohnheiten an: Noch nie war es so leicht, die eigenen Bücher gleichzeitig im Print- und Digitalformat auf den Markt zu bringen!

Sachbücher im Trend

Ein Trend zeichnet sich in der Branche besonders deutlich ab: Sachbücher sind laut Branchen-Monitor Buch 2014 bei den Lesern mit einem Umsatzplus von 6,9% besonders beliebt, während in der Belletristik 2014 ein Umsatzminus von 5,1% zu vermelden ist.

Spannende Branchenevents

Es bleibt spannend im Buchmarkt. Freuen können wir uns 2015 wieder auf informative und inhaltsreiche Branchenevents, etwa auf die Buchmessen in Leipzig (12.-15. März) und Frankfurt (14.-18. Oktober) und die noch recht jungen Branchenevents wie den E:PUBLISH-Kongress (5./6. November) und den 2. Self-Publishing-Day im April.

Vollständige Prognose 2015 nachlesen

Self-Publishing-Day 2015 in Münster

Self-Publishing-Day 2015 in MünsterSelf-Publishing hat sich vom Trend zum etablierten Marktsegment entwickelt. Dabei setzt das Selbstverlegen eine Menge Know-how voraus. Wertvolle Informationen und Wissen zum Thema vermittelt eine relativ neue Branchenveranstaltung: der Self-Publishing-Day, veranstaltet von der neuDENKEN Media. Dieser findet am 25. April 2015 in Münster bereits zum zweiten Mal statt. Autoren und Experten aus der Branche stellen in einer Reihe von Vorträgen und Workshops wichtige Trends aus dem Bereich Self-Publishing vor.

Zum Self-Publishing-Day anmelden

Auch tredition ist diesmal mit einem Workshop dabei. tredition-Geschäftsführer Sönke Schulz informiert über Trends im Self-Publishing und steht Autoren Rede und Antwort bei Fragen zur Veröffentlichung.

Was erwartet die Teilnehmer beim Workshop von tredition?

  • Der Buchmarkt befindet sich im Wandel.
    Welchen Einfluss hat das auf mich als Self-Publisher?
  • Es gibt immer mehr Buchtitel auf dem Buchmarkt.
    Mit welchen Marketingmaßnahmen sticht mein Buch hervor?
  • Es gibt zahlreiche Dienstleister für Self-Publishing-Autoren.
    Wie finde ich den für meine Zwecke passenden Partner?
  • Self-Publishing-Autoren erzielen beachtliche Erfolge. Fallbeispiele erfolgreicher tredition-Autoren

Hier geht’s zum Interview mit Sönke Schulz

Mehr Wissen in weniger Zeit – tredition kooperiert mit getAbstract

Mehr Wissen in weniger Zeit – tredition kooperiert mit getAbstractProfitieren Sie als Autor von getAbstract! Denn ab sofort kooperiert tredition mit getAbstract. Der Marketingdienstleister hat sich auf die Zusammenfassungen – sogenannte Abstracts – von Fachbüchern und Klassikern der Weltliteratur spezialisiert. Der Anspruch des Dienstleisters: zentrale Ideen jedes Buches in weniger als 10 Minuten vermitteln.

Wie funktioniert’s?

tredition stellt seine Neuerscheinungen aus dem Themenbereich Business (Führung, Innovation, Marketing und Verkauf, Finanzen, persönliche Entwicklung etc.) und Klassiker der Redaktion von getAbstract vor. Die Abstracts werden von qualifizierten Wirtschaftsjournalisten erstellt. Welche Neuerscheinungen getAbstract in seine Datenbank aufnimmmt, hängt im Wesentlichen von Qualität und Aktualitätswert des jeweiligen Titels ab.

Damit hat jeder Autor von Fachbüchern die Chance, im Titelportfolio von getAbstract vertreten zu sein!

Alle Informationen zu getAbstract

Alle Informationen zur Buchmesse in Leipzig erhalten Sie hier

Vermarktungstipp – So kommt Ihr Buch in den Buchhandel

Vermarktungstipp – So kommt Ihr Buch in den BuchhandelSelf-Publishing hat einen steigenden Marktanteil, dennoch tun sich Buchhändler oft noch schwer mit den Büchern unbekannter Autoren oder Self-Publishing-Titel. Wie gelingt es dennoch, einen Platz in den heiß umkämpften Regalreihen einer Buchhandlung zu bekommen?

tredition-Autor Martin Rabenalt zeigt, wie es geht. Mit seinem Buch „Der Weg zum vierten Stern“ hat er es in die Mayersche Buchhandlung am Kölner Neumarkt geschafft – auf den Fußball- und WM-Thementisch. Martin Rabenalts Buch ruft allen Fußballfreunden die WM in Brasilien anhand von 120 Quizfragen wieder in Erinnerung – eine Quizidee, die es in dieser Form bisher nicht gab!

Im Gespräch mit tredition erklärt Rabenalt, wie er sein Buchprojekt umgesetzt und wie er es geschafft hat, die Aufmerksamkeit des Buchhandels für sein Buch zu gewinnen.

Seine erfolgreiche Werbestrategie zusammengefasst:

  • ein Marketingmix aus verschiedenen Werbemaßnahmen
  • Mundpropaganda: Überall und immer über das eigene Buch reden!
  • Social-Media-Werbung
  • Spendenaktion „Save the Children“ in Kombination mit der Veröffentlichung
  • Buch bei der Presse vorstellen
  • Aufbau von persönlichen Kontakten, vor allem zum Buchhandel

Auch Barbara Hammes, Leiterin der Mayerschen-Filiale am Kölner Neumarkt, hat uns Rede und Antwort zu der Frage gestanden, welche Kriterien darüber entscheiden, ob ein Buch tatsächlich in der Buchhandlung ausgelegt wird.

Erfolgsfaktoren für den Buchhandel:

  • noch nie dagewesenes Thema oder Umsetzung
  • starkes Thema mit hohem Aktualitätswert
  • große Popularität des Themas
  • große Rolle im Buchhandel spielen regionale Themen
  • Trendthemen 2015: Religion, Deutschland und die Welt, Haus & Heim

Hier geht’s zum Bericht

Lektoren im Gespräch – Angelika Fleckenstein und Erik Kinting

Lektoren im Gespräch – Angelika Fleckenstein und Erik KintingFür eine professionelle Buchveröffentlichung nehmen Autoren gern die Unterstützung eines Lektors in Anspruch. Aber wie kann man den oder die geeignete/n Lektor/in finden? Im Experten-Netzwerk von tredition treffen Autoren auf „Experten“. Experten helfen bei Satz, Layout, Korrektorat, Lektorat, Illustration oder Übersetzung.

Gern möchten wir heute die Gelegenheit nutzen, Ihnen zwei dieser Experten vorzustellen, die regelmäßig erfolgreich mit Autoren von tredition zusammenarbeiten.
sdfsadf

Angelika Fleckenstein

Angelika Fleckenstein hat bereits 70 Bücher für tredition-Autoren lektoriert. Im Gespräch erzählt sie über diese Zusammenarbeit, die Hürden und Herausforderungen bei der Arbeit am Text und gibt Autoren Tipps für das eigene Buch an die Hand.

Hier geht es direkt zum Interview

Erik Kinting

Lektor Erik Kinting möchte Autoren gern die Angst vor professioneller Textarbeit nehmen. Im Gespräch mit tredition gibt er Buchautoren spannende Tipps für das eigene Buch, spricht über knifflige Angelegenheiten in seiner über 20-Jahre dauernden Laufbahn als Lektor und über die Herausforderungen für Autoren beim Self-Publishing.

Hier geht es direkt zum Interview

„BUCH DES MONATS“ Januar 2015

"BUCH DES MONATS" Januar 2015Afrikanischer Mond – stellt die aktuelle Flüchtlingsproblematik in das Zentrum einer mitreißenden Geschichte.

Rita Maria Geitner erzählt in „Afrikanischer Mond“ von einer Flucht aus Eritrea nach Deutschland. In ihrem Buch setzt sie sich auf beeindruckende Weise mit der Einwanderungs- und Flüchtlingsproblematik auseinander. Nur selten erschaffen Autoren dafür so authentische und eindringliche Geschichten – daher ist „Afrikanischer Mond“ das tredition „BUCH DES MONATS“ Januar 2015.

Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren, steht in den Menschenrechten geschrieben. Einige Menschen sind jedoch gleicher als andere. Rita Maria Geitner widmet sich in ihrem Buch „Afrikanischer Mond“ auf einfühlsame Weise einem brandaktuellen Thema. Sie führt die Geschichten zweier grundverschiedener Menschen zusammen und legt den Finger auf eine offene Wunde in unserer Welt: die Einwanderungs- und Flüchtlingsthematik ist ein immer dringlicheres Problem unserer Gesellschaft.

Buch (Paperback) 14,90 €

Mehr zum Buch

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *