Newsletter Juli 2016

Liebe Autorinnen, liebe Autoren und liebe Freunde von tredition,

vor einigen Tagen sind die Ergebnisse der „Großen Self-Publishing-Studie 2016“ von der Self-Publisher-Bibel veröffentlicht worden. tredition konnte 2016 wieder mit Bestnoten überzeugen und ist sogar auf Platz 1 der SP-Dienstleister im Bereich Print-on-Demand gelandet, worüber sich das ganze Team ausgesprochen freut.
Für diese tollen Ergebnisse aber auch für die vielen positiven Rückmeldungen zu unseren neuen Marketinginhalten auf den Buchdetail- und Autorenseiten, die Sie schon fleißig genutzt haben, möchten wir uns herzlich bei allen tredition-Autoren/innen bedanken. Gern empfehlen wir Ihnen im Juli zudem den neuen Indie-Katalog vom buchreport mit unseren Bestsellerlisten Belletristik und Sachbuch und präsentieren mit Stolz eine Vollblut-Self-Publisherin, die trotz zahlreicher Verlagsangebote dem Self-Publishing nicht abschwört …

Folgende Themen erwarten Sie im Juli:

  • „Große Self-Publishing-Studie 2016“ – tredition belegt Platz 1 der SP-Dienstleister im Bereich Print-on-Demand
  • Der neue Indie-Katalog ist da – mit unserer aktuellen Top Ten-Bestsellerliste Belletristik und Sachbuch
  • Autoren im Rampenlicht – Stephanie Arndt, die Vollblut-Self-Publisherin von Verlagen umworben
  • Wie werde ich Autor – und kann vom Schreiben leben?
  • „BUCH DES MONATS“ Juli 2016 – „Hauspferd Nasar – Glück ist selbstgebacken“

Wir wünschen Ihnen sonnige Tage

Ihr Team von tredition

 

„Große Self-Publishing-Studie 2016“ – tredition belegt Platz 1 der SP-Dienstleister im Bereich Print-on-Demand

tredition belegt 1. Platz in großer SP-Studie 2016

 

Die Self-Publisher-Bibel hat Anfang Juli die ersten Ergebnisse der „Großen Self-Publishing-Studie 2016“ veröffentlicht und wieder aufschlussreiche Resultate ans Licht befördert.

Das tredition-Team kann die Korken knallen lassen, denn tredition belegt Platz 1 unter allen Print-on-Demand-Dienstleistern!

Unsere hohen Druckstandards, schnelle Lieferzeiten, Vermarktung und umfassender Support wurden mit Bestnoten bewertet. tredition erhielt nach Schulnoten eine 2,24, verbessert sich noch einmal deutlich zu 2015 (2.31) und überholte damit diesmal auch CreateSpace (2,4). Die Abstände zu Books on Demand (2,66) und epubli (3,1) sind deutlich.

Alle Bewertungen der Dienstleister nachlesen

 

 

Der neue Indie-Katalog ist da – mit tredition-Bestsellerliste Belletristik und Sachbuch

Indie Katalog Herbst 2016

Bild: Die aktuelle Herbstausgabe 2016 des Indie-Katalogs ist erschienen!

Die aktuelle Herbstausgabe 2016 des Indie-Katalogs ist erschienen! Auch im Juli gibt das Branchenmagazin buchreport den Selbstverlegern mit der aktuellen Herbstausgabe 02/2016 des Indie-Katalogs wieder eine eigene Plattform.

In der neuen Ausgabe stellt das Magazin wieder aktuelle Themen, die den Buchmarkt und die Self-Publishing-Szene beschäftigen, vor. „Indies segeln im Aufwind“, statiert buchreport im Editorial des Indie-Katalogs über den anhaltenden Erfolg des Self-Publishings.

Auch die neue Ausgabe des Indie-Katalogs enthält wieder die aktuellen Self-Publishing-Bestseller-Listen und viele neue Titel unabhängiger Verlage und Self-Publishing-Dienstleister. Auch tredition präsentiert darin erneut die Top Ten-Bestseller im Bereich Belletristik und Sachbuch sowie viele interessante Neuerscheinungen.

Indies im Aufwind? Segel setzen und volle Kraft voraus!

Blättern Sie hier durch die Bestseller-Listen von tredition

 

Autoren im Rampenlicht – Stephanie Arndt, die Vollblut-Self-Publisherin von Verlagen umworben

Nasar mit Keks

Bild: Stephanie Arndt und ihr freches Hauspferd Nasar werden von namhaften Verlagen umworben. Foto: Holde Schneider

Die Stürme „Christian“ und „Xaver“ haben das Leben von Stephanie Arndt aus Schleswig-Holstein und des jungen Araberpferdes Nasar schlagartig verändert. Aus Angst vor dem Orkan ließ Stephanie Arndt ihr Pferd Nasar Ende 2013 in ihr Haus. Seitdem leben beide, Stephanie Arndt, die Pippi Langstrumpf des 21. Jahrhunderts, und das Araberpferd Nasar unter einem Dach.

Ihr Erstlingswerk über die Abenteuer mit „Nasar“ hat sich zum wahren Bucherfolg gemausert, der auch einige namhafte Verlage auf die Self-Publisherin Stephanie Arndt aufmerksam gemacht hat – ohne Erfolg, die Vollblut-Self-Publisherin schätzt ihre Freiheit und die Eigenbestimmung bei der Veröffentlichung ihrer unterhaltsamen Bücher. Inzwischen sind Autorin und Pferd nach Spanien umgezogen – und leben auch dort unter einem Dach.

In einem packenden Interview mit der von Verlagen umworbenen Self-Publisherin mit Herz erfahren wir, wie es ihr und Nasar nach dem umwerfenden Bucherfolg ergangen ist, was Sie am Self-Publishing schätzt – und alles über den aktuellen zweiten Teil von „Nasar“.

Hier geht’s zum Interview

Wie werde ich Autor – und kann vom Schreiben leben?

Schriftsteller werden leicht gemacht

Bild: Der Weg zum Autor ist steinig, aber es gibt einige Tipps, die man bedenken sollte.

Ist Schriftsteller sein eigentlich ein richtiger Beruf? Und kann man diesen Beruf irgendwie erlernen? Viele Autoren/innen, die ein eigenes Manuskript in der Schublade liegen haben, stehen am Anfang ihrer Schriftstellerkarriere vor der simplen Frage: Wie werde ich Autor? Und wie und wo erlerne ich eigentlich den Schriftstellerberuf?

Ja, Schriftsteller ist ein eigener Beruf. Diesen Beruf kann man zwar nicht wirklich „erlernen“, dennoch gibt es einige Regeln, die dabei helfen, mitsamt dem eigenen Text den Traum vom Autor sein zu realisieren. Welche das sind, verraten wir Ihnen in unserem aktuellen Blogbeitrag.

Hier weiterlesen

„BUCH DES MONATS“ Juli 2016

Nasar von Dr. Stephanie Arndt

Bild: „Hauspferd Nasar – Glück ist selbstgebacken“ ist das tredition „BUCH DES MONATS“ Juli 2016.

 

„Hauspferd Nasar – Glück ist selbstgebacken“

„Hauspferd Nasar – Glück ist selbstgebacken“ – im 2. Teil des Erfolgsbuchs steht wieder ein Pferd auf dem Flur

Das tredition-Team hat sich im Juli für ein tierisches „BUCH DES MONATS“ entschieden!

Die Pippi Langstrumpf des 21. Jahrhunderts, Dr. Stephanie Arndt, legt die Fortsetzung des erfolgreichen Romans über das Leben mit ihrem „Hauspferd“ vor. Inzwischen sind Autorin und Pferd nach Spanien umgezogen – und leben auch dort unter einem Dach. Auch unter der Sonne Spaniens gibt es wieder viele Abenteuer zu bestehen, über die der zweite Teil des köstlich amüsanten Bestsellers berichtet. Das tredition „BUCH DES MONATS“ im Juli, „Nasar – Glück ist selbstgebacken“, kommt als fantasievoller Lesespaß für die ganze Familie mit einmaligen Fotos daher.

Hier geht’s zum „BUCH DES MONATS“ Juli 2016

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.