Newsletter März 2014

Liebe Autorinnen, liebe Autoren und liebe Freunde von tredition,

der März 2014 steht ganz im Zeichen des Lesens. Die Tore der Leipziger Buchmesse – das Frühlingsereignis der Buchbranche – öffnen sich am 13. März wieder für alle Autoren, Leser und Bücherfreunde. Am 22. März feiert die Buchbranche dann schon das nächste Highlight – den inoffiziellen „Tag des Buches“ – den indiebookday! Außerdem hält die Buchwelt zurzeit so einige zusätzliche Überraschungen für Autoren und Leser bereit. Welche das sind, verraten wir Ihnen gern im aktuellen März-Newsletter 2014.

Folgende Themen erwarten Sie im März:

  •    Leipziger Buchmesse 2014
  •    Die Revolution des Lesens: Neue Konzepte erfinden das Lesen neu
  •    Marketing für Ihre Bücher: Ihr Buch in der Presse
  •    Am 22. März ist indiebookday!
  •    TREDITION CLASSICS Verlosung
  •    Das „BUCH DES MONATS“ März

Herzliche Grüße und eine gute Lektüre!

Ihr Team von tredition

Leipziger Buchmesse 2014

Buchmesse in Leipzig

Leipziger Buchmesse 2014

Im März erwacht wieder der Bücherfrühling. Vom 13. – 16. März 2014 finden die Leipziger Buchmesse und ihr Lesefest „Leipzig liest“ statt – nach der Frankfurter Buchmesse die zweitwichtigste Branchenveranstaltung der Buchbranche.

Der tredition-Verlag ist auf der Buchmesse in Leipzig zwar nicht mit einem Stand vertreten, dennoch werden natürlich im Laufe der Messe wieder viele Veranstaltungen rund um das Thema Self-Publishing stattfinden. Nutzen Sie die erhöhte Aufmerksamkeit für das Medium Buch für geeignete Werbemaßnahmen zu Ihrer Veröffentlichung.

Hier erfahren Sie alles Wissenswerte zur diesjährigen Buchmesse

Gern möchten wir Sie zusätzlich auf zwei besondere Buchevents von tredition-Autoren hinweisen. Wer in Leipzig ist, sollte diese Termine nicht verpassen!

AUTORENLESUNG JÖRGEN BRACKER
Jörgen Bracker war 26 Jahre lang Direktor des Museums für Hamburgische Geschichte. Anlässlich der Buchmesse und der Aktion „Leipzig liest“ veranstaltet der Autor eine Lesung aus seinem aktuellen Buch „Am Ruder der Tod“!

Termin: 14. März, 16 Uhr, Altes Rathaus Leipzig, Rennaissance-Raum

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage von Jörgen Bracker

MEET & GREET MIT „NUBILA“-AUTORIN HANNAH SIEBERN
Die „Nubila“-Vampir-Reihe ist seit kurzem bei tredition im Programm. Auf der Leipziger Buchmesse können alle Fans die Autorin live kennenlernen! Hannah Siebern nimmt an einem Autoren-Meet & Greet mit attraktiven Gewinnen teil.

Termin: 15. März, 14:30-16:30, Leipziger Buchmesse, Halle 5 Stand B401, Autorenlounge

Weitere Informationen gibt es auf dem Blog von Hannah Siebern

Die Revolution des Lesens – neue Konzepte erobern den Buchmarkt

To Spritz

Die Revolution des Lesens

Mit den technologischen Innovationen, die jedem talentierten Autoren die Möglichkeit erschlossen haben, das eigene Buch zu veröffentlichen, ist die digitale Revolution noch nicht am Ende. Aktuell sind eine Reihe interessanter neuer Lesekonzepte auf den Markt gekommen, die sich nichts weniger vornehmen, als auch das Lesen zu revolutionieren.

„Reading reimagined“ – Schneller Lesen mit Spritz
Das Start-up-Unternehmen Spritz.inc mit Sitz in Boston (Bildquelle: Pressebereich Spritz.inc) versucht, ein fundamentales Problem unserer Gesellschaft zu lösen: Wir alle haben immer weniger Zeit. Ziel der neuen App „Spritz“ ist, die Lesezeit zu beschleunigen. Als eine Art „Lesen auf Speed“ beschreibt die Süddeutsche Zeitung diese Erfindung, die weniger den Lesegenuss im Fokus hat, sondern vor allem auf einen effizienteren Umgang bei der Aufnahme der Massen an Texten setzt, mit denen wir tagtäglich konfrontiert sind.

Auf der Seite von spritz finden Sie alle Informationen zur App

readfy – das Spotify für e-Book-Leser
Die Gründer der Musik-App Spotify haben sich vor einiger Zeit daran gemacht, die Musikwelt durch werbefinanzierten freien Musikzugang neu zu erfinden. Es war nur eine Frage der Zeit, bis dieser Gedanke auch auf die Buchwelt übergreift.

Die Düsseldorfer Firma readfy hat im Februar mit einer Testphase eine ganz neue Herangehensweise an das Lesen definiert. readfy ermöglicht ebenfalls durch Werbefinanzierung den kostenfreien Zugang zu e-Books. Im Visier der e-Book-App stehen vor allem die „Vielleser“. Deren Lektüre soll nach dem Verbrauch berechnet werden; mit einer zusätzlichen Social-Reading-Funktion ist der Austausch über die Bücher möglich – damit tut sich eine ganz neue Lesewelt auf.

Quelle: buchreport

Alle Informationen zu readify finden Sie hier

Ob und wie sich diese Konzepte durchsetzen werden, bleibt abzuwarten. Die Verlagswelt reagiert jedoch facettenreich auf die sich wandelnden Lesegewohnheiten. Das Lesen selbst hat sich nicht überholt – sondern sieht sich in Zukunft gänzlich neuen Möglichkeiten gegenübergestellt.

Marketing für Ihre Bücher: Ihr Buch in der Presse

"Mit dem Gesicht zur Sonne" von Yvonne Holthaus

Ihr Buch in der Presse

Seit Oktober 2012 bewirbt tredition alle veröffentlichten Buchtitel aktiv durch Presse- und Marketingarbeit. U.a. veröffentlichen wir für jedes Buch eine Pressemitteilung, die an mehr als 150 Nachrichtenportale, Newsticker u.v.m. versendet wird – mit großem Erfolg. Durchschnittlich wird jedes bei tredition veröffentlichte Buch einmal in der Presse rezensiert und vorgestellt.

Natürlich ist bei jeder Werbemaßnahme für ein Buch im Bereich Self-Publishing auch der Autor oder die Autorin selbst gefragt. Beispiel für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Verlag und Autor(in) ist etwa die große Medienresonanz auf „Mit dem Gesicht zur Sonne“ von Yvonne Holthaus oder „Tatort Schule“ von Sylvia Hamacher. Wie viele andere Werke wurden diese Bücher nicht nur in zahlreichen Artikeln in der Presse, sondern auch im Radio und sogar im Fernsehen besprochen.

Gern möchten wir unsere Autoren dazu ermutigen, sich auch untereinander auszutauschen. Treten Sie über unsere sozialen Netzwerke in Kontakt mit anderen Autoren, gründen Sie Autorengruppen oder teilen Sie Ihre Erfahrungen über mögliche Werbemaßnahmen, Lesungen oder Veranstaltungen etc., für Ihr Buch.

Hier geht’s zur tredition-Facebook-Seite
Hier kommen Sie zu Google+

Holen Sie sich hier weitere Tipps für das Marketing für Ihre Bücher

Am 22. März ist indiebookday!

indiebookday

indiebookday

Im letzten Jahr wurde der indiebookday vom Mairisch Verlag mit großem Erfolg ins Leben gerufen. Nach der gelungenen Premiere geht der inoffzielle „Tag des Buches“ am 22. März, wenige Tage nach der Leipziger Buchmesse, in die zweite Runde.

Wie läuft die Teilnahme am Tag des Buches ab?
Erwerben Sie zum indiebookday ein Buch Ihrer Wahl. Wichtig ist: Es sollte aus einem unabhängigen/kleinen/Indie-Verlag stammen.

Am indiebookday sollten Sie ein Foto des Covers, des Buches, oder Sie gemeinsam mit dem Buch in einem sozialen Netzwerk (Facebook, Twitter, Google+) oder einem Blog Ihrer Wahl mit dem Hashtag „#Indiebookday“ posten. Unterstützen Sie die Aktion und nutzen Sie die Möglichkeit, Werbung für Ihre oder andere schöne Bücher zu machen.

Posten Sie zum indiebookday Ihre Fotos auf unserer Facebook-Seite

Alle Infos zum Nachlesen gibt es hier

TREDITION CLASSICS Verlosung

Klassiker-Paket gewinnen

TREDITION CLASSICS Verlosung

Der März bietet auch noch einen anderen Grund zur Freude. In kurzer Zeit ist unsere Verlagscommunity auf Facebook auf über 700 Fans angewachsen. Zu diesem Anlass haben wir auf unserer Facebook-Seite erneut ein Buchpaket aus der beliebten Klassikerreihe TREDITION CLASSICS verlost.

Der Gewinner lautet diesmal: Rainer Andreas Seemann. Wir gratulieren  und wünschen eine wunderbare Lektüre!

Wer diesmal noch nicht am Zug war, bleibt die Fußballweisheit als kleiner Trost: Nach der Verlosung ist vor der Verlosung. Bei den nächsten 100 „Gefällt mir“-Klicks, die wir bei 800 Fans erreicht haben, verlosen wir das nächste Bücherpaket unter allen Fans.

Wer noch nicht aktiv auf unserer Facebook-Seite vorbeigeschaut hat, sollte dies natürlich schleunigst nachholen.

Hier geht es direkt zur Klassiker-Reihe TREDITION CLASSICS

„BUCH DES MONATS“ März

"BUCH DES MONATS" März 2014

„BUCH DES MONATS“ März 2014

tredition stellt im März eine außergewöhnlich berührende Lektüre vor. „Mama schläft“ von Sabine Kulinski ist das tredition „BUCH DES MONATS“ März.

„Mama schläft“ ist eine einzigartige Geschichte über die Untiefen seelischer Verletzung. Der Debütroman entführt die Leser in eine perfide Parallelwelt eines Mädchens, das nach einem schweren Schicksalsschlag zwischen Selbsttäuschung, Flucht vor der Realität, Liebe und Tod seinen Platz im Leben sucht. Sabine Kulinski findet in ihrem Roman eine einfühlsame Stimme für ihre junge Protagonistin auf der Flucht vor einer unerträglichen Wahrheit.

Alle Informationen zum „BUCH DES MONATS“ gibt es hier

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *