Newsletter Virenschleuder-Preis

Liebe Autorinnen, liebe Autoren und liebe Freunde von tredition,

kurz vor Messestart in Frankfurt haben wir eine ganz besondere Neuigkeit zu vermelden. Der tredition Verlag nimmt mit dem Magazin indition am diesjährigen Virenschleuder-Preis 2013 teil.

Geben auch Sie Ihr Votum zu diesem außergewöhnlichen Preis, der von Leander Wattig in Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse ins Leben gerufen wurde!

Wir freuen uns über Ihre Stimme,

Ihr Team von tredition

Virenschleuderpreis

Virenschleuderpreis

Stimmen Sie für tredition beim Virenschleuder- Preis 2013!

Wir freuen uns sehr darüber, dass tredition mit dem Magazin indition am diesjährigen Virenschleuder-Preis 2013 in der Kategorie „Marketing-Idee“ teilnimmt!

Stimmen Sie hier für tredition ab!

Kurz zum Hintergrund dieser besonderen Aktion:

Im Jahr 2011 haben Leander Wattig und Carsten Raimann den Virenschleuder-Preis gegründet, der in Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse läuft. Der Virenschleuder-Preis ist kein normaler Preis, der im Hinterzimmer verhandelt wird. Alle Nominierungen werden auf dem Blog virenschleuderpreis.de veröffentlicht und gesammelt, sodass alle Beiträge öffentlich diskutiert werden können.

Ende September/Anfang Oktober wird je Kategorie eine Shortlist von 10 Nominierungen bestimmt. Die Preisverleihung findet dann am 10. Oktober, 18-21 Uhr im Rahmen der Frankfurter Buchmesse statt.

Warum wir denken, dass Sie für indition als Idee stimmen sollten?

indition – Das Fachmagazin für independent publishing

hinterfragt klassische Vorgehensweisen, Strategien und Konzepte im Buchmarkt.
zeigt auf, wie Verlage und Unternehmen in das Segment einsteigen und an seinem Wachstum teilhaben können.
analysiert die Bedeutung des Independent und Self-Publishing im deutschen und internationalen Buchmarkt.
erkärt, wie das Verlagswesen von anderen Branchen lernen kann.
Führende Vertreter der Medienbranche wie Stephan Scherzer, Präsident des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger, stehen indition Rede und Antwort.
Das Magazin sorgt auch außerhalb der Buchbranche für Aufmerksamkeit.

Die Ziele

Höhere Akzeptanz für neue Publiaktionsformen und -modelle
Potentiale und Chancen für das Wachstum Independent Publishing aufzeigen
Mehr Mut zu Innovationen
Hinterfragung von bestehenden Vorgehensweisen
Branchengrenzen erweitern
Der fachliche Austausch in der Branche

Stimmen Sie hier für tredition ab!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *