Sönke Schulz zum Buchpreisbindungsgesetz im buchreport

Sönke Schulz von tredition im buchreport„Die Buchpreisbindung ist daher, ob es sich um Verlags- oder Selfpublishing-Titel handelt, ein überdenkenswertes Modell.“

Im September dieses Jahres tritt eine Ergänzung des Buchpreisbindungsgesetzes (BuchPrG) in Kraft, welche die Preisbundung auch für e-Books festsetzt.  Selfpublisher und Mietmodelle werden als „nicht als verlags- oder buchhandelstypisch“ nicht berücksichtigt. Im buchreport äußert sich tredition-Geschäftsführer Sönke Schulz kritisch zum Gesetzwentwurf.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *