Self-Publishing: tredition oder Amazon KDP? – Es kommt auf Ihre Ansprüche an

Jedes Produkt und jede Dienstleistung muss sich am Markt über die sogenannte USP (Unique Selling Proposition) behaupten. Dies bedeutet, dass es ein bestimmtes Alleinstellungsmerkmal geben muss. Oder anders gesagt: Eine Dienstleistung/ein Produkt muss besser sein oder im Gegensatz zur Konkurrenz einen Mehrwert bieten. Dies gilt auch für die zahlreichen Dienstleister im Self-Publishing. Viele Autoren konfrontieren uns bei tredition mit genau diesem Punkt und der Frage:

Warum soll ich über tredition und nicht über Amazon KDP veröffentlichen?

Vorweg gesagt, wir können Ihnen diese Frage nicht final beantworten. Denn die Entscheidung ist abhängig von Ihren Ansprüchen an die Veröffentlichung. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen in diesem Artikel ganz sachlich die zentralen Unterschiede im Angebot von tredition und Amazon KDP erläutern. Dabei erfahren Sie auch, weshalb das Self-Publishing bei tredition nicht kostenfrei sein kann, dies bei Amazon KDP jedoch der Fall ist. Umgekehrt bekommen Sie bei uns dafür zahlreiche Zusatzleistungen und Services, die Amazon wiederum nicht bietet.

Inhalt dieses Artikels

Vergleich von tredition und Amazon KDP anhand folgender Kriterien:

Bucheinreichung und Layout

Auch wenn Sie nicht bei einem Verlag veröffentlichen, müssen Sie auf bestimmte Hilfestellungen für die Erstellung Ihres Covers und Ihres Buchinnenteils nicht verzichten. Und das ist wichtig. Denn ein hochwertiger Umschlag sowie das Cover sind maßgeblich für den Erfolg eines Buches mitverantwortlich. Hierfür bietet tredition einen professionellen Umschlagdesigner an, mit dem sich über 100 verschiedene Varianten umsetzen lassen. Zwar hat Amazon ein ähnliches Tool, den CoverCreator, im Einsatz. Jedoch haben Sie als Autor nur die Wahl zwischen acht verschiedenen Varianten der Umschlaggestaltung. Womöglich ist dies für Sie ausreichend, hier entscheidet der eigene Anspruch an die Qualität und Unverwechselbarkeit des eigenen Covers.

Die Gestaltung des Buchinnenteils und der Buchsatz 

Viele Autoren fürchten sich im Self-Publishing geradezu vor der Erstellung des Buchinnenteils und des Buchsatzes. Doch keine Sorge, Sie müssen kein Grafik- oder Computerprofi sein, wenn Sie ein Buch im Self-Publishing veröffentlichen. Wenn Sie sich für die Veröffentlichung Ihres Buches bei tredition entscheiden, dann können Sie unsere Word-Vorlagen sowie unseren voll automatisierten Buchsatz nutzen. Sie laden also ihre Word- oder ePUB-Datei in unserem System hoch und wählen ein Design für Ihren Buchinnenteil aus. Anschließend führt unser Online-Konverter den Buchsatz für Ihr Dokument durch und Sie erhalten eine fertig gesetze Word-Datei zurück. Diese sollten Sie in einem letzten Schritt noch einmal prüfen und es besteht auch die Möglichkeit einer weiteren Bearbeitung. Um diesen Prozess zu veranschaulichen, haben wir ein Tutorial für den Online-Buchsatz erstellt.

Bei Amazon KDP erhalten Sie zur Unterstützung Word-Vorlagen, die Sie selbst bearbeiten und ausfüllen müssen. Die Möglichkeit eines automatisierten Buchsatzes gibt es nicht. Auch hier gilt: Wägen Sie ab, wie viel Hilfe Sie beim Buchsatz benötigen. Reicht Ihnen eine Word-Vorlage oder benötigen Sie umfangreichere Unterstützung? Am ehesten finden Sie dies heraus, wenn Sie beginnen, mit einer Word-Vorlage respektive dem automatischen Buchsatz zu arbeiten.

Die Überprüfung Ihres Buches

Viele Autoren denken, dass Sie bei der Erstellung Ihres Buches auf sich allein gestellt sind. Zu den umfangreichen Angeboten bei tredition gehört jedoch auch die Prüfung Ihres Buches durch unser Lektoratsteam. In diesem Zusammenhang werden die korrekte Rechtschreibung sowie Grammatik, kritische Inhalte, das Erscheinungsbild des Umschlags und schließlich auch noch der Satz des Innenteils überprüft. Im Anschluss stellt Ihnen unser Lektorat Verbesserungs- und Korrekturhinweise zur Verfügung. Für eventuell auftretende Rückfragen steht unser Team selbstverständlich im gesamten Prozess zur Verfügung. Denn zur Unternehmensphilosophie von tredition zählt der persönliche Kontakt zu unseren Kunden und auch viele Autoren haben den Wunsch danach.

Bei Amazon KDP findet, nach Angaben des Unternehmens eine automatisierte sowie eine manuelle Prüfung statt. Per E-Mail bekommen Sie dann Korrekturhinweise zugeschickt. Telefonische Rückfragen sind hier nicht möglich, so dass ein persönlicher Kontakt zwischen Autor und Amazon KDP nicht stattfindet. Bei tredition erfahren wir täglich, wie groß der Bedarf der Autoren ist, Rückfragen zu stellen und sich beraten zu lassen. Telefonischer Kontakt ist also unserer Erfahrung nach unverzichtbar im Prozess der Buchveröffentlichung.

Zur Auswahl stehende Formate

Für einen bestmöglichen Absatz ist es wichtig, dass Sie Ihr Buch in möglichst allen gängigen Formaten veröffentlichen. Viele Self-Publisher entscheiden sich zunächst aber nur für die E-Book Variante. Dies hat häufig Kostengründe. Doch Sie sollten bedenken, dass elektronische Bücher mit 4% immer noch einen verhältnismäßigen kleinen Anteil am Gesamtabsatz im Buchmarkt haben. Sie verzichten also auf einen großen Teil der Absatzchancen, wenn Sie Ihr Buch lediglich als E-Book veröffentlichen.

Um Ihre Verkaufschancen zu maximieren, haben Sie bei tredition die Möglichkeit, Ihr Buch gleichzeitig und ohne Mehrkosten als Paperback, Hardcover und E-Book zu veröffentlichen. Auf diese Weise können Sie Ihren Lesern das Format bieten, das diese jeweils bevorzugen.

Bei Amazon KDP stehen nur zwei Varianten zur Verfügung: E-Book und Taschenbuch. Ein Hardcover ist nicht möglich, so dass Ihnen ein nicht unerheblicher Teil der Absatzmöglichkeiten verloren geht. Denn laut dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels kaufen 22% der Leser bevorzugt ein Hardcover.

Betreuung und Ansprechpartner

Wer sich für die Veröffentlichung seines Buches im Self-Publishing entscheidet, kann gegenüber einer Zusammenarbeit mit einem klassischen Verlag viele Freiheiten nutzen und sich kreativ in den Prozess einbringen. Jedoch bedeutet Self-Publishing auch, wie der Name schon sagt, dass viel Arbeit bei Ihnen als Autor liegt.

Bei tredition lassen wir Sie mit den einzelnen Schritten nicht allein

Jeder Autor hat bei uns seinen persönlichen Ansprechpartner, den er jederzeit mit Fragen rund um den Erstellungsprozess des Buches kontaktieren kann. Die Kommunikation mit dem Projektpartner ist übrigens vor, während und nach der Veröffentlichung möglich. Für uns sind eine ausführliche Beratung sowie die Unterstützung im gesamten Ablauf selbstverständlich und immer kostenfrei. Das bedeutet, dass Sie keine Services kostenpflichtig hinzubuchen müssen, sondern immer mit einem Partner an Ihrer Seite arbeiten, der Ihnen per E-Mail oder Telefon zur Verfügung steht.

Amazon KDP setzt auf Kundenservice per E-Mail

Zwar wird auch bei tredition viel über E-Mail geklärt, aber es gibt immer Fragen oder Unklarheiten, bei denen man besser zum Hörer greift. Dies ist bei Amazon KDP nicht möglich, da kein telefonischer Service für Autoren, die KDP nutzen, zur Verfügung steht. Daher können auch dringende Anfragen bei Amazon nur zeitversetzt per E-Mail beantwortet werden. Als Autor müssen Sie daher gründlich abwägen, wie wichtig es Ihnen ist, ihr Anliegen mit einem persönlichen Ansprechpartner am Telefon besprechen zu können.

Zusätzliche Services und Leistungen

Wenn Sie sich für eine Veröffentlichung bei tredition entscheiden, dann sind viele Services im Preis enthalten. Dazu zählen der bereits erwähnte persönliche Projektpartner sowie die Umschlagvorlagen. Auf Wunsch können Sie einige zusätzliche Leistungen kostenpflichtig hinzubuchen. Dazu gehören Lektorat und Korrektorat, das Coverdesign, ein Probedruck und ggf. eine Neuauflage Ihres Buches.

Bei Amazon KDP gibt es diese Services nicht. In der Folge bedeutet das, dass Sie eigenständig einen Lektor suchen müssen. Dies ist nicht nur zeitaufwendig, sondern unterm Strich in der Regel auch mit höheren Kosten verbunden. Bei tredition bekommen Sie alle Services aus einer Hand. Wägen Sie bitte auch hier in Ruhe ab, welchen Wert Sie auf ganzheitliche Services legen im Vergleich zur individuellen Zusammenstellung einzelner Leistungen über verschiedene Anbieter.

Auf gar keinen Fall sollten Sie übrigens auf ein Lektorat verzichten. Warum dies so ist, können Sie in unserem Artikel über Vorurteile, Irrtümer und Mythen im Self-Publishing nachlesen.

Marketing und Vertrieb

Ihr Buch sollte im gesamten Buchhandel, national sowie international erhältlich sein. Insgesamt gibt es im DACH-Raum 6.000 Buchhandlungen. Hinzu kommen die Onlineshops, wozu dann auch Amazon gehört, sowie mehrere hundert Portale für E-Books. Wenn Sie mit tredition zusammenarbeiten, dann vertreiben wir Ihr Buch im gesamten Buchhandel und in allen wichtigen Onlineshops, natürlich auch bei Amazon. Unsere E-Books sind auf mehreren hundert Portalen erhältlich.

Jetzt wird es nicht weiter überraschend sein, dass die Bücher bei einer Veröffentlichung mit Amazon KDP ausschließlich über Amazon erhältlich sind. Allerdings ist nicht allen Autoren bewusst, dass Amazon in Deutschland mit 11,7% einen verhältnismäßig geringen Marktanteil hat. In Österreich und der Schweiz ist dieser Anteil übrigens noch kleiner. Im Umkehrschluss heißt das, dass Sie 88,3% des Handels nicht erreichen. Ihr Buch ist also in keinem Buchhandel bestellbar und wird in keinem Buchladen ausliegen. Auch E-Books sind exklusiv bei Amazon, nicht aber bei den anderen großen Plattformen wie Tolino, Apple, Kobo oder Ciando erhältlich.

Bedenken Sie auch, dass es Menschen gibt, die dem Onlinehandel und Amazon kritisch gegenüber stehen oder ihn sogar strikt boykottieren. Und auch Leser, die gerne im Einzelhandel stöbern, haben keine Chance, Ihr Buch in die Hand zu bekommen, wenn Sie über Amazon veröffentlichen.

Die ISBN als wichtiges Instrument für den Vertrieb

Die sogenannte Internationale Standardbuchnummer (ISBN) befindet sich auf der Rückseite jedes im deutschen Buchhandel zu kaufenden Buches. Sie hilft den Buchhändlern bei der Zuordnung und Bestellung von Büchern und erleichtert die Prozesse im Vertrieb. Für Sie als Autor ist die ISBN im Veröffentlichungspreis inklusive, wenn Sie sich für tredition entscheiden. Amazon KDP vergibt keine ISBN für die Werke seiner Self-Publishing-Autoren. Dafür werden alle wichtigen Informationen bei BooksInPrint.com® registriert. Es handelt sich hierbei um eine globale Datenbank für gedruckte Bücher, die von der in den USA ansässigen ISBN-Agentur Bowker betrieben wird.

Nebst der wertvollen ISBN, die Sie bei tredition bekommen, verfügen wir auch über eine Außendienst, der ausgewählte tredition-Titel im Buchhandel vorstellt, so dass sich die Verkaufschancen für unsere Bücher deutlich erhöhen.

Marketing: Wie werden Sie als Autor unterstützt?

Wenn Ihr Buch geschrieben und der Veröffentlichungsprozess in Gang gebracht ist, dann ist im Self-Publishing die Arbeit noch nicht vorbei. Denn es empfiehlt sich, das Buch auch im Rahmen des Autorenmarketings zu bewerben und Ihrer Zielgruppe bekannt zu machen. Nur so kann ein Buch seinen Absatz finden.

Doch keine Sorge, Sie müssen kein Marketingexperte sein, denn wir bei tredition unterstützen Sie mit zahlreichen Marketingmaßnahmen, die im Veröffentlichungspreis enthalten sind. Dazu zählen die Pressemitteilung, kostenlose Rezensionsexemplare, das Social Media Marketing und vieles mehr. Auch eine Autorenseite ist bei tredition im Preis inbegriffen.

Zwar bietet Amazon KDP ebenfalls die Möglichkeit, eine Autorenseite zu erstellen und mit Informationen zu Ihnen als Autor sowie Ihren Büchern zu füllen. Doch diese Seite müssen Sie zum einen selbst erstellen und zum anderen ist eine vorhergehende Anmeldung beim Dienst Amazon Central nötig. Nebst kostenpflichtigen Werbeanzeigen hebt Amazon hervor, dass Autoren für ihre Werke Preis- und Gratiskampagnen starten können.

Kurzfristige Rabattaktionen haben keinen nachhaltigen Effekt auf den Absatz

Viele Autoren nutzen diese Gelegenheit und bieten ihre Bücher bei Amazon kurzfristig mit einem Rabatt oder sogar kostenlos an. Allerdings ist unser Erfahrung bei tredition nach beim Buchkauf der Preis nicht das entscheidende Kriterium. Aus diesem Grund haben Preisaktionen nur einen kurzzeitigen Marketingeffekt und wirken sich nicht nachhaltig auf den Absatz aus. Zudem erreichen Sie damit in der Regel lediglich “Schnäppchenjäger”, die mehr oder weniger wahllos günstige Bücher erwerben und die nicht unbedingt zu Ihrer Zielgruppe gehören und ein weiteres Buch von Ihnen kaufen würden.

Preise und Provisionen

Unterschiede beim Veröffentlichungspreis

Wenn Sie sich für eine Veröffentlichung Ihres Manuskripts bei tredition entscheiden, dann zahlen Sie einen Gesamtpreis von 149,90 Euro. Dafür erhalten Sie zahlreiche Leistungen, die wir Ihnen in diesem Artikel bereits genannt haben. Dazu zählen Services in der Bucherstellung wie der Umschlagdesigner oder unser einzigartiger Online-Buchsatz. Zudem erhält jeder Autor bei tredition seinen persönlichen Ansprechpartner und wir übernehmen den nationalen sowie den internationalen Vertrieb. Auch das Marketing sowie die ISBN sind im Veröffentlichungspreis enthalten.

Bei Amazon KDP ist die Veröffentlichung eines Buches kostenlos, was für Autoren zunächst sehr verlockend ist. Doch Sie können zum einen, wie beschrieben, nur einen kleinen Teil des Buchmarktes erreichen und zum anderen ist das Leistungsspektrum bei Amazon KDP deutlich eingeschränkt. So läuft der Kundenservice ausschließlich über E-Mail und es gibt seitens Amazon KDP keine Marketingmaßnahmen. Und auch bei der Gestaltung Ihres Buches, zum Beispiel beim Cover, gibt es wenig kreativen Spielraum. wenn Sie bei Amazon KDP veröffentlichen, müssen Sie sich darüber bewusst sein, dass der gesamte Werbeaufwand für Ihr Buch bei Ihnen liegt. Ohne, dass Sie selbst werblich aktiv werden, erfährt kein Leser von Ihrem Buch und Sie haben somit auch kaum Verkäufe zu erwarten.

Wahl des Verkaufspreises obliegt Ihnen bei tredition

Jeder Autor legt bei tredition den Verkaufspreis für sein Buch selbst fest, Dabei gilt ein Mindestverkaufspreis, der sich aus den Druck- und Vertriebskosten je Exemplar ergibt.

Dagegen ist es bei Amazon KDP nicht uneingeschränkt möglich, den Verkaufspreis frei zu bestimmen. Zwar haben Sie als Autor in diesem Punkt natürlich auch ein Mitspracherecht, jedoch müssen Sie bestimmte Listenpreise berücksichtigen, die Amazon als Kalkulationsgrundlage festsetzt. Dabei gelten für jedes Land übrigens andere Listenpreise und es ist jeweils ein Mindest- sowie ein Höchstpreis festgelegt. Zudem kann Amazon den Preis laut seiner Richtlinien anpassen. Aber Vorsicht: Dies merken Sie als Autor häufig erst dann, wenn Sie eine niedrigere Provision ausgezahlt bekommen.

Ihr Verdienst im Self-Publishing: Die Autorenprovision 

Bei tredition legen Sie Ihre Provision indirekt selbst fest, indem Sie selbst den Verkaufspreis für Ihr Buch festlegen. Vom Bruttoverkaufspreis werden die Rabatte für die Vertriebspartner sowie die Druck- und Distributionskosten abgezogen, Ihre Provision macht den Rest aus. Anhand Ihres Verkaufspreises können Sie Ihre Provision mit Hilfe unseres Preisrechners kalkulieren. Durchschnittlich erhalten Autoren bei tredition über 20% Provision auf gedruckte Bücher und 40% auf E-Books, jeweils auf den Nettoladenpreis bezogen. Wir bieten auch einen Direktverkauf in unserem Shop an. Ihre Provision ist bei diesen Verkäufen naturgemäß deutlich höher als bei einem Verkauf über den Buchhandel.

Wie viel ist eine hohe Stückprovision wert?

Amazon KDP wirbt mit Autorenprovisionen zwischen 35 und 70% der Nettoeinnahmen. Es gibt verschiedene Modelle für die Berechnung der Provisionen bei E-Books und Taschenbüchern. Bedenken Sie bei diesen vermeintlich hohen Zahlen jedoch, dass nicht der prozentuale Anteil an den Nettoeinnahmen entscheidend ist, sondern die absolute Anzahl der verkauften Exemplare. Denn wie bereits in diesem Artikel aufgezeigt, erreichen Sie mit Amazon nur circa 12% des Buchmarktes, so dass Ihnen 88% der Absatzmöglichkeiten und die damit verbundene Provision verloren gehen. Zudem ist für hohe Verkaufszahlen ein gutes Marketing unerlässlich und dies bekommen Sie bei Amazon KDP nicht. Grundsätzlich sind hohe Stückprovisionen also wenig wert ohne entsprechende Maßnahmen für gute Verkaufschancen im Buchhandel.

Rechtliche Unterschiede

Im Falle einer Veröffentlichung mit tredition schließen wir einen Buchvertrag nach deutschem Recht ab. Hierbei arbeiten wir mit einem Rahmenvertrag. Es kann natürlich in seltenen Fällen vorkommen, dass wir hier Anpassungen vornehmen müssen, dann werden wir Sie aber rechtzeitig darüber informieren.

Bekanntermaßen handelt es sich bei Amazon um ein Unternehmen aus den USA. Als Autor haben Sie daher nicht die Möglichkeit, einen Vertrag nach deutschem Verlagsrecht bei Amazon abzuschließen. Durch die hohen Provisionen je verkauftem Exemplar ist die Zusammenarbeit mit Amazon KDP natürlich an einige Bedingungen geknüpft. Amazon KDP behält sich vor, die Inhalte dieser Vereinbarung jederzeit zu ändern. Sie als Autor müssen gemäß der vertraglichen Vereinbarung in diesem Zusammenhang selbst dafür Sorge tragen, sich über diese Änderungen zu informieren. Zudem haben Sie keine Möglichkeit, eventuellen Aktualisierungen zuzustimmen oder diese abzulehnen. Letzteres ist nur möglich, indem Sie die Zusammenarbeit mit Amazon KDP beenden.

Ferner hat Amazon KDP laut eigener Vertragsbestimmungen das Recht, ohne Abstimmung mit dem Autor, Bücher umzuformatieren, zu vergrößern oder zu verkleinern. Natürlich kann es immer mal vorkommen, dass dies im Rahmen der Produktion nötig ist, bei tredition stimmen wir solche Änderungen jedoch selbstverständlich mit Ihnen ab.

Bestimmt kennen Sie die Kategorie “Blick ins Buch” bei Amazon. Hierbei handelt es sich um eine Leseprobe, auf die Interessenten kostenlos zugreifen können. Auf den ersten Blick eine gute Idee, doch Amazon KDP behält sich gemäß eigenen Vertrags das Recht vor, selbst zu bestimmen, ob und in welchem Umfang eine Leseprobe für Marketingzwecke eingesetzt wird. Sie können also nicht verhindern, dass große Teile Ihres Buches gratis zur Verfügung gestellt werden.

Da Leseproben in einem gewissen Rahmen natürlich ein tolles Instrument sind, Kaufanreize für Ihr Buch zu schaffen, bieten wir auch im tredition Onlineshop eine 20 seitige Leseprobe an. Jedoch können wir auf Wunsch des Autors darauf jederzeit verzichten.

Fazit: Es kommt auf Ihre Wünsche an

Abschließend lässt sich sagen, dass es bei der Wahl zwischen tredition und Amazon kein richtig oder falsch gibt. Welcher der beiden Anbieter für Sie der richtige ist, hängt von vielen Faktoren ab. Welche Ansprüche an die Buchqualität haben Sie? Und ist Ihnen ein persönlicher Ansprechpartner wichtig? Wie sehen Ihre Wünsche für die Vermarktung und den Erfolg des Buches aus?

Am Ende ist übrigens für gute Umsätze und eine hohe Bekanntheit etwas ganz anderes entscheidend: Ihr Buch muss gut sein. Es gibt inzwischen unzählige Self-Publishing-Autoren auf dem Markt. Die Konkurrenz ist also groß, so dass ein schlecht geschriebenes Buch trotz aller Marketingmaßnahmen keinen Absatz finden wird. Zudem sollte ein Buch über jeden Vertriebsweg erhältlich sein, um möglichst viele Leser Ihrer Zielgruppe zu erreichen.