Hörbuch-Sprecher Thomas Rath im Interview

Thomas Rath

Mehr Informationen über Thomas Rath auf www.t-rath.de

Printbuch und e-Book sind erschienen und nun möchten Sie Ihren Roman oder Ihr Sachbuch als Hörbuch vertonen lassen? Sprecher Thomas Rath wäre der passende Ansprechpartner dafür. Er bringt nebst der Hörbuch-Produktion auch Erfahrung aus der Rundfunk-Werbung und Nachrichtensendungen mit.

 

tredition: Lieber Herr Rath, können Sie verraten, an welcher Vertonung Sie gerade arbeiten?
Thomas Rath: Nur so viel: Es werden einmal Videos daraus… meine Schwerpunkte liegen bei Rundfunkwerbung und audiovisuelle Produktionen.

tredition: Wie viele Hörbücher haben Sie bereits realisiert? Und aus welchen Genres und Themengebieten?
Thomas Rath:
Ich habe bisher drei komplette Hörbücher produziert, darunter Themen aus der Finanz- & Wirtschaftswelt sowie eine Kindermalbibel.

tredition: Woran erkennen Sie als „Profi“, ob ein gedrucktes Buch sich besonders gut als Hörbuch eignen würde oder nicht?
Thomas Rath: Manchmal muss ein Hörbuch oder müssen zumindest Passagen daraus „sprechgerecht“ geändert werden. Im Prinzip kann man alles sagen und sprechen (wie im Leben…); es kommt oft nur darauf an, wie.

tredition: Wie müssen Autoren vorgehen, wenn Sie Ihre Leistungen in Anspruch nehmen möchten?
Thomas Rath:
Interessierte Autoren können mir jederzeit eine Mail schreiben oder mich anrufen, wobei mir ersteres am liebsten ist.

tredition: Was macht ein gutes Hörbuch aus?
Thomas Rath: Das bzw. die Themen darin sollten ansprechend sein; der Sprecher sollte enorm flexibel in seinem „Ductus“ sein, also in der Art, wie er den Inhalt rüberbringt.

tredition: Wie gehen Sie vor, um z.B. Hintergrundgeräusche oder Atmosphäre in einem Hörbuch erfahrbar zu machen?
Thomas Rath:
Das ist technisch heutzutage möglich, ohne daraus eine große Aktion zu machen. Das „wie“ überlasse ich den professionellen Tonproduzenten.

tredition: Wie lange dauert es, z.B. einen 200-seitigen Roman zu vertonen?
Thomas Rath: Das kommt vor allem auf den Inhalt an, ob einer oder zwei oder gar mehrere Sprecher oder Sprecherinnen benötigt werden und wie weit vor allem die Lektoren mit dem Gegenlesen der Reinschrift sind. Meiner Meinung und Erfahrung nach sind 14-20 Tage schon realistisch.

tredition: Was war das bisher spannendste Projekt, das Sie als Sprecher umgesetzt haben?
Thomas Rath:
Ein Hörspiel für eine Universität, an dem viele weibliche wie männliche Kollegen beteiligt waren, noch dazu mit neuester Mikrofontechnik; das war sehr interessant!


Das ChefbuchHörprobe gefällig? Hören Sie hier die Vertonung von „Das Chefbuch Unternehmer und Geschäftsführer zwischen Kapital , Business und Familie“ von Rüdiger Seng

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.