Ihre Expertin für Illustrationen – Marén Gröschel im Interview

Maren GröschelEin Bild sagt mehr als 1000 Worte … Ob bildhafte und farbreiche Charakterdarstellungen im Kinderbuch, feine, skizzenhafte Zeichnungen in der Lyriksammlung oder dekorative und ausschmückende Illustrationen im Roman … Bilder und Illustrationen bereichern einen Buchtext und fügen im Idealfall noch eine zusätzliche individuelle Note hinzu. Wie findet man aber die richtigen Illustrationen für das eigene Buch? Marén Gröschel ist für Autoren und Autorinnen als professionelle Illustratorin die ideale Ansprechpartnerin, wenn es um die perfekten Bilder und Illustrationen für das eigene Buchprojekt geht. Die Illustratorin und Zeichnerin bietet klassische Illustrationen und Zeichnungen und zaubert im Handumdrehen die passenden Bilder zu Ihrer Geschichte.

 

tredition: Liebe Frau Gröschel, Sie arbeiten als Illustratorin und Zeichnerin, was reizt Sie an der Arbeit mit Büchern?

Maren Gröschel - IllustrationenMarén Gröschel: Unterschiedlichste Menschen haben die unterschiedlichsten Dinge mitzuteilen, haben etwas erlebt oder erdacht, das nach Ihrer Auffassung einen Mehrwert für ihr Umfeld darstellt – sei es lehrreicher, informativer oder unterhaltsamer Art. Als Illustratorin lerne ich diese Geschichten, ihre Hintergründe und die Menschen dahinter kennen – was es so besonders spannend macht.

Bücher benötigen für die Herstellung Ehrgeiz und viel Geduld, sind dafür langlebig und man hat etwas in der Hand, das insbesondere Kinder anfassen, umblättern und mit allen Sinnen erleben können – aus einer „Betonwüste“ an Text eine lebendige unentdeckte Landschaft zu machen – das reizt mich sehr.

tredition:  Sie arbeiten nicht nur im Bereich Illustration, in welchen Bereichen können Autoren auf Sie zukommen?

Marén Gröschel: Mein Hauptaugenmerk liegt in der Illustration von Kinderbüchern im naturalistischen bis hin zum leichten, comichaften Stil. Aber auch für Themen darüber hinaus bin ich für Anfragen offen. Mein letztes Bild war z.B. die Tuschezeichnung einer Gans für die Weihnachtskarte einer Tageszeitung und auch ein gruseliges Emblem für eine Bikerkutte wurden schon mal von mir entworfen. Darüber hinaus unterstütze ich das Layout von Büchern oder speziell das Cover.

tredition: Welche Services werden von den Autoren derzeit besonders stark nachgefragt?

Marén Gröschel: Primär die Anfertigung von Illustrationen für Kinderbücher oder Kindermotive und die Kunst für die eigene Zimmerwand, zuletzt hatte ein Kunde den Wunsch zwei Erlebnisse in Tusche festzuhalten, die nun gerahmt eine Wand zieren.

tredition: Welche Buchprojekte machen am meisten Spaß, welche sind eine Herausforderung?

olli-und-polly4Marén Gröschel: Natürlich macht es immer besonders Spaß, wenn bestimmte Vorstellungen schon vorhanden sind, aber man mit dem Autor im Dialog Bilder entwickeln kann. Besonders gern zeichne ich Tiere und sowohl ernste – melancholische als auch ulkige Szenen. Eine Herausforderung stellt aber jedes Projekt von neuem dar – und das hat bis dato meist immer gut geklappt.

tredition: Wie gehen Sie beim Design von Buchcovern oder Illustrationen vor? Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf, setzen also spontan Ideen um oder ist das eher ein langfristiger Arbeitsporzess?

Marén Gröschel: Teils teils, denn es ist ja immer auch ein Abstimmungsprozess mit dem Auftraggeber und eine Entwicklung, die die Charaktere / Bebilderungen eines Buches durchmachen. Wenn ich freies Spiel und das ganze Vertrauen eines Autors habe, ist das natürlich toll – kommt aber nicht so oft vor. Meist kommt es auch erst ganz zum Schluss zu der Entscheidung für ein Coverbild für die illustrierte Geschichte.

tredition: Haben Sie bestimmte Vorbilder (Illustratoren, Autoren etc.)? Gibt es bestimmte Bücher, die Sie bei Ihrer Arbeit geprägt haben?

Marén Gröschel: Es gibt eine Reihe wunderbarer Illustratorinnen und Illustratoren die ich kaum aufzählen kann. Eine prägende Erinnerung aus meiner Kindheit sind die spannenden Erzählungen Enid Blytons mit den wunderbar einfachen wie auch die Fantasie anregenden Bildern Eileen Sopers. Immer wieder schön sind auch die Bilder Harald Wibergs, deren naturalistischen und zugleich kindgerecht-naiven Stil ich bewundere.Gröschel Illustration

tredition: Besonders gespannt sind wir auf diese Antwort: Welches der aktuellsten tredition-Cover spricht Sie besonders an?

Marén Gröschel: „Einmal New York und (nicht wieder) zurück“ gefällt mir, da es locker-leicht und amüsant daherkommt und sehr zum Lesen einlädt.

 tredition: Wie beurteilen Sie die Cover- und Layout-Qualität im Self-Publishing-Bereich?

Marén Gröschel: Wenn man selbst alles richtig macht, sehr gut! Ein Probedruck ist manchmal Gold wert, denn oft fallen kleine Fehler im Layout hinterher unschön auf.

tredition: Welche „Kardinalfehler“ begehen Self-Publisher oft beim Schreiben und Gestalten ihrer Bücher

Marén Gröschel: Keinen Lektor und Grafiker hinzuzuziehen – es muss ja nicht gleich ein Profi sein. Man wird schnell „betriebsblind“. Oft sind die Bücher überladen mit Bildern und diversen Schriftarten – hier ist weniger oft mehr. Es hilft auch, sich ein gutes Beispielbuch zu nehmen.

tredition: Bitte vollenden Sie den folgenden Satz: Wer als Autor erfolgreich sein will,…

Marén Gröschel: …muss ein Stück weit den Menschen aus der Seele sprechen, den Nerv der Zeit treffen und darf seine Begeisterungsfähigkeit für das Ge- und Beschriebene nicht verlieren.

tredition: Liebe Marén Gröschel, wir danken Ihnen herzlich für das Gespräch!

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.