Publish on Demand

Publishing on demand (auch „publish on demand“/POD), also das Drucken eines Buchexemplares oder einer sonstigen Veröffentlichung erst nach einer eingehenden Bestellung, ist keine ungewöhnliche Methode mehr. Das on demand publishing bietet sich vorwiegend den Autoren an, die ihre Arbeiten nicht über einen traditionellen Verlag veröffentlichen wollen oder können, aber trotzdem nicht gleich das finanzielle Risiko auf sich nehmen wollen, eine komplette Auflage von mehreren hundert Exemplaren vorab drucken zu lassen und dementsprechend auch dafür aufkommen zu müssen.

tredition hat sich das Digitaldruckverfahren hierfür zu Nutze gemacht und bietet Autoren eine günstige Möglichkeit, Bücher zu veröffentlichen und weitreichend im Markt zu verbreiten. Durch unsere Optimierung der Supply-Chain (Lieferkette) können wir sicherstellen, dass immer eine ausreichende Menge zur optimalen Verfügbarkeit im Buchhadnel vorliegt.

Mehr zu den Vorteilen bei tredition

Inzwischen haben sich verschiedene „publish on demand“-Anbieter auf diese Art der Dienstleistung spezialisiert. Services für publishing on demand übernehmen die Aufbereitung des Manuskripts in eine druckfähige Vorlage und kümmern sich um die Beschaffung der ISBN-Nummer, die Voraussetzung für den offiziellen Vertriebsweg über den Buchhandel ist. tredition schafft es sogar, bei den meisten Online-Buchhändlern wie beispielweise Amazon oder buecher.de „im Lager“ zu liegen. Das schaffen wir, indem wir nicht nur Bücher in Auflage 1 drucken, sondern Kleinstauflagen produzieren. Beim on demand publishing werden jeweils nur so viele Bücher gedruckt, wie auch tatsächlich bestellt/verkauft werden, so dass sich für Autoren, die sich für das publishing on demand entscheiden, das finanzielle Risiko in Grenzen hält. Das Risiko der Kleinstauflage übernimmt tredition. Autoren müssen keine Auflagen selbst finanzieren.

So funktioniert es

On demand publishing ist ein Weg des Selbstverlages; Autoren behalten also die Rechte an ihren Werken. Das Urheberrecht verbleibt immer bei den Autoren – das kann einem ein Verlag nicht nehmen. tredition räumt die die Verlags- und Verbreitungsrechte für 3 Jahre ein. Nicht nur daher ist die publish on demand Methode abzugrenzen von den so genannten „Zuschussverlagen“, die sich von Autoren für einen Verlagsvertrag bezahlen lassen. Bei tredition können Sie zu fairen Konditionen veröffentlichen – hier erfahren Sie mehr.

Mehr zu den Konditionen

Buch veröffentlichen