So bringen Sie Ihr Buch in den Buchhandel – Die Finanzista mischt mit Finanzratgeber Hannovers Buchhandelszene auf

Finanzratgeber "Mein Geldplaner 2017"

Bild: Self-Publisherin „Deine Finanzista“ hat es mit ihrem innovativen Finanzratgeber 2017 auf die Ausstellungsfläche bei Decius in Hannover und in andere Buchhandlungen geschafft.

Die Finanzista präsentiert mit „Mein Geldplaner 2017“ einen Finanzratgeber für das Jahr 2017, der Arbeitsbuch, Journal und Terminplaner in einem ist und dabei hilft, konkrete Geldziele umzusetzen. Das ideale Buch für den Jahresstart 2017. Denn damit können Sie endlich Ihre Neujahrsvorsätze in die Realität umsetzen! AutorInnen können sich von der Autorin zudem abgucken, wie die Buchhandelspräsenz des eigenen Buches richtig geht.


Denn es ist kein Wunder, dass
die Self-Publisherin in kürzester Zeit den Buchhandel in Hannover für sich erobert hat und von diversen Buchhandlungen wie etwa der bekannten inhabergeführten Buchhandelskette Decius entdeckt und in der Hannoveraner Filiale präsentiert wird – eine moderne und großzügige Buchhandlung im Zentrum der Stadt gegenüber der Marktkirche. Auf Amazon hat es die Jungautorin bereits auf die oberen Verkaufsränke geschafft.

Dieser Bericht über die Erfahrungen der Finanzista im Buchhandel zeigen anderen AutorInnen, wie man es anstellen muss, um das eigene Buch in die Auslage einer Buchhandlung zu bringen. Wir freuen uns, dass immer mehr Buchhändler auch unbekannte Autoren entdecken und lokale und regional ansässige AutorInnen unterstützen – wie die „Finanzista“ mit ihrem Buch „Mein Geldplaner 2017“.

Erfahren Sie in diesem Artikel, wie es der Finanzista gelungen ist, mit ihrem innovativen Finanzratgeber auf die Verkaufstische der bekannten Hannover Buchhandlung zu kommen.

 

Der Finanzratgeber bei Decius

Bild: Die Hannoveraner Buchhandlung Decius hat die tredition-Autorin Deine Finanzista auf die Verkaufstische aufgenommen.

„Der richtige Umgang mit Geld ist in etwa mit Sport vergleichbar. Wenn Sie Ihre Laufschuhe die ersten Male schnüren, kostet es noch Überwindung und erfordert eine gewisse Frustrationstoleranz. Sobald Sie allerdings über einen längeren Zeitraum mehrmals pro Woche laufen waren, sind Sie im Flow.“

 

Denken Sie daran: tredition unterstützt Ihren Auftritt im örtlichen Buchhandel durch kostenfreie Ansichtsexemplare für Buchhändler und Büchertische mit vollem Remissionsrecht – und das ohne Zusatzkosten!

 

„Deine Finanzista“ in der Buchhandlung Decius

Mein Geldplaner Finanzista Decius

Bild: Die Filiale der Buchhandlung Decius in Hannover hält ein facettenreiches Buchspektrum für alle LeserInnen bereit.

Die inhabergeführte Buchhandlung DECIUS GmbH ist mit 11 Filialen und knapp 200 Mitarbeitern in ganz Niedersachsen vertreten. Die gezeigte Filiale von Decius liegt direkt in der hannoverschen Innenstadt gegenüber der Marktkirche. Dort finden Leseratten ein reichhaltiges Sortiment. Die engagierten BuchhändlerInnen bei Decius in Hannover präsentieren eine faszinierende Vielfalt an unterschiedlichen Büchern. Neben aktuellen Bestsellern findet man unter anderem auch Kinder- und Jugendbücher, Biographien, Reiseführer und Ratgeber sowie Hörbücher und DVDs.

Wer in diesen Tagen auf der Suche nach dem idealen Geschenk für das neue Jahr durch die Buchhandlung schlendert, wird schnell das Debütwerk der Finanzista, „Mein Geldplaner 2017“, entdecken, das als Neuerscheinung aufmerksamkeitswirksam präsentiert wird. Nicht nur Buchhändlerin Sarah Wittwer von Decius empfiehlt den Finanzratgeber für alle, die sich 2017 mit ihrem Umgang mit Geld auseinandersetzen und weiterentwickeln wollen.

Worum geht es genau in „Mein Geldplaner 2017“?

Mein Geldplaner 2017 Finanzista

Bild: Buchcover „Mein Geldplaner 2017“ von Deine Finanzista

Geld ist ein wichtiges Thema. Täglich werden wir mit Geldangelegenheiten konfrontiert, in verschiedensten Rollen und Situationen. Geld fließt stets: mal zu uns hin, mal von uns weg. Eigentlich sollten wir daher alle Profis im Umgang mit Geld sein. Leider hat Geld die unangenehme Eigenschaft, von uns weg zu fließen, wenn wir es nicht im Griff haben. Deshalb hat die Finanzista den etwas anderen Geldplaner entworfen: das ganz persönliche Arbeitsbuch, Journal und Wochenkalender in einem. Mit diesem Planer wird es zum Kinderspiel, die eigene Geldvision zu entwerfen und konkrete Geldziele im neuen Jahr umzusetzen.

Was ist das Besondere an dem Finanzratgeber?

Mit diesem Werk gelingt der gesunde und verantwortungsvolle Umgang mit Geld im Handumdrehen. Mit liebevollen Inspirationen, Gedanken und regelmäßigen Aufgaben begleitet das Buch uns durch das neue Jahr und zeigt, wie wir unsere Ziele auch erreichen können. „Mein Geldplaner 2017“ ist gleichzeitig auch ein Haushaltsbuch mit vielen Tipps zum Sparen und Vorsorgen und für jeden empfehlenswert, der sich mit seinem Umgang mit Geld auseinandersetzen und weiterentwickeln möchte.

So gelangte der Finanzratgeber in die Buchhandlungen in Hannover

Mein Geldplaner Finanzista Decius Buchhandlung

Bild: Großflächige Bücherwände und Tische. Die Buchhandlung Decius ist ein Magnet für Leseratten in Hannover – und präsentiert Deine Finanzista prominent im Sortiment.

tredition: Liebe Finanzista, Sie haben unter diesem Pseudonym einen Geldplaner für 2017 vorgelegt. Beschäftigen wir uns Ihrer Meinung nach zu wenig mit unserem Geld?

Finanzista: Die meisten Menschen haben täglich mit Geld zu tun: sei es nun im Berufs- oder Privatleben. Wir sehen uns also permanent mit Geld konfrontiert, ein Ausweichen ist da rein praktisch schwer möglich. Trotz der täglichen Berührungspunkte, die wir mit Geld und Finanzen haben, scheuen viele Menschen allerdings den Blick auf ihre tatsächliche finanzielle Situation. Sie sind damit überfordert, sich einen Überblick über ihre Geldangelegenheiten zu verschaffen und zu bewahren, geschweige denn sich finanzielle Ziele zu setzen, um sich nachhaltig etwas aufzubauen.

tredition: Sie arbeiten als Finance Coach, also profitiert Ihr Werk vor allem von den Erfahrungen aus Ihrem eigenen Berufsleben?

Finanzista: Ich habe Wirtschaftswissenschaften studiert und viele Jahre in mittelständischen Unternehmen im Finanzbereich gearbeitet: Die Theorie rund um Finanzen beherrsche ich daher von der Pike auf. In meiner Arbeit als Finance Coach erlebe ich jedoch vorwiegend die emotionale Seite des Themas Geld: Die Menschen, mit denen ich arbeite, haben häufig Geldsorgen, Berührungsängste vor ihren Finanzen oder einfach ein ungutes Gefühl, weil sie finanziell gesehen im Blindflug unterwegs sind. Die Inspirationen und Aufgaben, die ich in „Mein Geldplaner 2017“ dem Leser mit auf den Weg gebe, sind zum großen Teil ein Auszug aus meiner Coaching-Arbeit. Auch im Buch ist mein Ansatz, dass ich den Leser dabei unterstützend begleite, während er sich mit seinen Geldangelegenheiten auseinandersetzt.

tredition: Sie bieten Lesern einen Weg zum gesunden Umgang mit Geld. Wie sieht dieser kurzgefasst aus?

Finanzista Mein Gelplaner 2017

Bild: Die Finanzista sorgt für den richtigen Umgang mit Geld – und dafür, dass Ihre Neujahrsvorsätze nicht wieder in der Versenkung verlorengehen.

Finanzista: Darauf darf jeder gerne seine eigene Antwort finden. Wichtig finde ich, dass der Leser sich überhaupt mit seiner Geldeinstellung auseinandersetzt und beginnt, selbst aktiv seine Geldangelegenheiten zu steuern, also Schritt für Schritt die Verantwortung zu übernehmen. Wenn ein Leser dieses durch mein Buch schafft und nachts besser schlafen kann, dann bin ich schon ein wenig stolz – auf mich und vor allem den Leser!

Neulich hat sich eine Kundin zum Ziel gesetzt, nur noch Geld für die Dinge auszugeben, die sie auch wirklich kaufen möchte. Es geht also auch darum, ein Bewusstsein dafür zu entwickeln, was mir wichtig ist, um dann mein Geld gezielt und kontrolliert einzusetzen. Dafür muss ich mich aber zunächst mit meiner Geldvision auseinandersetzen – dazu fordere ich den Leser zum Beispiel auf.

tredition:  Was unterscheidet Ihr Buch von anderen Finanzratgebern?

Mein Ansatz ist absolut nicht wissenschaftlich, das ist auch nicht mein Anspruch. Ich möchte nicht belehren, sondern dem Leser über einen lockeren, leichten und sehr persönlichen Stil eine Brücke zu seinen Finanzen bauen. Von mir erhält der Leser liebevolle Inspirationen und Impulse, sich dauerhaft mit seinem Geld zu beschäftigen: mit dem Lesen alleine ist es also nicht getan, die aktive Mitarbeit ist gefordert. Besonders ist außerdem, dass ich parallel zum Buch meine Begleitung in meiner Facebook-Gruppe „Die Geldverbesserer“ anbiete, in der ich auch den Austausch untereinander ermögliche und begrüße.

tredition: Sie sprechen von einem ‚run-away’ Impuls beim Wort Finanzen, gab es den je bei Ihnen?

Finanzista: Da haben Sie mich erwischt! Auch ich kenne das mulmige Gefühl, wenn ich einen Brief, der schwer nach Rechnung oder Strafzettel aussieht, aus dem Briefkasten fische. Auch mir ist nicht jeden Tag danach, auf meinen Kontostand zu schauen und fällige Rechnungen zu bezahlen – ich denke, das ist nur menschlich.

Allerdings weiß ich auch, dass dieses Vermeidungsverhalten keine Probleme löst, sondern neue erzeugt. Ich pflege meine Finanzen demnach trotzdem regelmäßig, auch wenn ich mal absolut keine Lust oder wenig Zeit dazu habe: danach fühle ich mich meist besser und geordneter.

tredition: Wie sind Sie zum Schreiben eines Finanzratgebers gekommen?

bestseller-amazon-mein-geldplaner-ramuschkat

Bei Amazon ist das Buch innerhalb kürzester Zeit auf den vierten Verkaufsrang in der Rubrik Börse & Geld gelangt.

Finanzista: In meiner Arbeit als Finance Coach bekomme ich die Tragweite der finanziellen Herausforderungen, Sorgen und Existenzängste von Menschen mit. Sie glauben nicht, wie viele Menschen vergeblich versuchen, ihr Ausgabeverhalten in den Griff zu bekommen und Herr ihrer Finanzen zu werden.

Durch mein Buch möchte ich zeigen, dass jeder seine Geldangelegenheiten dauerhaft erfolgreich führen kann – auch ohne Vorkenntnisse. Ein Buch zu schreiben stand nie auf meiner Agenda: Es war eine spontane Idee, geboren aus dem Gedanken, mit meinem Ansatz noch mehr Menschen zu erreichen.

tredition: Ist das Schreiben einfacher als der richtige Umgang mit Geld?

Finanzista: Das Schreiben ist mir in der Tat leichtgefallen: Ich habe das Buch unbekümmert und von Herzen kommend geschrieben – es ist vielleicht kein literarisches Meisterwerk, dafür aber persönlich und authentisch. Der richtige Umgang mit Geld ist in etwa mit Sport vergleichbar. Wenn Sie Ihre Laufschuhe die ersten Male schnüren, kostet es noch Überwindung und erfordert eine gewisse Frustrationstoleranz. Sobald Sie allerdings über einen längeren Zeitraum mehrmals pro Woche laufen waren, sind Sie im Flow. Sie haben eine neue Angewohnheit etabliert, spüren die ersten Erfolge und fühlen plötzlich eine Leichtigkeit.

tredition: Welche Rückmeldungen haben Sie bisher von Lesern auf Ihr Buch erhalten?

Finanzista: Durchweg positive – was mich übrigens enorm erleichtert! Wenn man ein Buch veröffentlicht, welches keinen wissenschaftlichen Anspruch hat, sondern auf den persönlichen Zugang zum Leser abzielt, ist man darauf angewiesen, dass dieser den Ansatz auch sympathisch und hilfreich findet. Das scheint mir gelungen zu sein.

tredition: Ihr Finanzratgeber ist erst kürzlich erschienen und liegt bereits in mehreren bekannten Buchhandlungen in Hannover, darunter in der großen Buchhandlung „Decius“ aus. Wie haben Sie das geschafft?

mein-geldplaner-bei-decius2

Bild: Der Finanzratgeber von Deine Finanzista zeigt, dass der Umgang mit Geld gar nicht so schwer sein muss!

Finanzista: Durch viel Eigeninitiative und Hartnäckigkeit – ich kann echt penetrant sein, wenn ich etwas erreichen möchte! Die Message meines Buches unter die Menschen zu bringen ist mir so wichtig, dass ich einiges wage: Ich habe mein Buch großzügig in meinem Netzwerk verschenkt, unter meinen Abonnenten auf Facebook und Instagram verlost und bei einem Online-Adventskalender als Gewinn zur Verfügung gestellt. Einige Netzwerkpartner haben mich ganz liebenswert unterstützt, indem sie mein Buch wiederum in ihrem Netzwerk empfohlen haben. Nicht zuletzt habe ich lokale Buchhandlungen besucht und mein Buch direkt vor Ort präsentiert.

tredition: Was ist Ihre Meinung zum Self-Publishing?

Finanzista: Self-Publishing ist eine tolle Möglichkeit für jeden von uns, ein Buch zu veröffentlichen. Mir gefällt der Gedanke, unabhängig von der Meinung von Verlags-Lektoren mein Buch frei veröffentlichen zu können – wann und wie ich es möchte. Zudem könnte ich die Vorstellung, dass ein Verlag am Inhalt meines Buches rumoptimiert, nur schwer aushalten.

Finanzista: Wie kam es zu Ihrer Entscheidung für eine Veröffentlichung im Self-Publishing-Verlag / und warum gerade für tredition?

Finanzista: Zum einen habe ich die Erfolgschance für eine Veröffentlichung meines doch recht unkonventionellen Buches über einen Verlag als nicht besonders hoch angesehen. Zum anderen wollte ich mein Buch unbedingt jetzt auf den Markt bringen – bei den traditionellen Verlagen sind die Entscheidungswege und damit die Zeit bis zur Veröffentlichung einfach zu lang für mein Tempo.

Meine Wahl fiel auf tredition, da Sie von Ihren Autoren für Ihren Service und die Qualität hervorragend bewertet wurden und mich zudem durch einen kinderleichten Veröffentlichungsprozess und eine transparente Autorenvergütung überzeugt haben.

mein-geldplaner-besteller-amazon-haushalt

Bild: Zwischenzeitlich führte der Finanzratgeber von Finanzista sogar Platz 1 des Bestsellerranks von Amazon in der Rubrik Haushalt an.

tredition: Was ist das Erfolgsrezept? Was sind Ihre besonderen Tipps an andere Autoren?

Finanzista: Mein Buch bietet ein überzeugendes Kaufargument: Der Leser erkennt einen Nutzen, wenn er durch das Buch seine Geldangelegenheiten in den Griff bekommt und mit Leichtigkeit seinen Umgang mit Geld verbessern kann. Was mir zudem zugute kommt, ist mein bereits bestehendes und stetig wachsendes Online-Netzwerk: Die Abonnenten meines Blogs und meiner Facebook-Seite verfolgen meine Aktivitäten bereits seit längerem, kennen daher den Ansatz meiner Arbeit und empfehlen mich zum Teil sehr großzügig weiter.

Wenn es einen Rat gibt, den ich anderen Autoren hinsichtlich der Vermarktung geben kann: Scheut euch nicht, andere um Unterstützung zu bitten. Familie, Freunde und Bekannte helfen gerne bei der Verbreitung, wenn man sie persönlich ins Boot holt. Buchhandlungen vor Ort anzusprechen mag eine gewisse Überwindung kosten, jedoch wurde ich überall freundlich empfangen.

tredition: Welche Marketingmaßnahmen haben Sie für Ihr Buch bereits vorgenommen? Hatten Sie von Anfang an einen Marketingplan?

Finanzista: Aufgrund der Spontaneität meiner Buchveröffentlichung hatte ich keinen vorbereiteten Marketingplan in der Tasche: Ich war zunächst einfach froh, dass ich die mir gesetzte Deadline zur Veröffentlichung einhalten konnte und das Buch plötzlich auf dem Markt war. Danach hieß es: einmal tief durchatmen und das Buch bekanntmachen. Ich habe jedem, der es hören oder auch nicht hören wollte, von meinem Buch erzählt, ich habe es verschenkt, verlost, auf Facebook beworben und hänge mich rein, es in den sozialen Medien ständig im Gespräch zu halten.

tredition: Dürfen Ihre Leser sich auf weitere Werke freuen?

Finanzista: Ich habe mich in den letzten Tagen bereits beim Gedanken an das nächste Buch ertappt. Im Jahr 2017 werde ich höchstwahrscheinlich erneut ein Buch veröffentlichen: schließlich möchte ich weiterwachsen und meinen Ansatz der Geldverbesserer noch mehr in die Öffentlichkeit tragen.

tredition: Liebe Finanzista, wir danken für das inspirierende Gespräch!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.