Die Frankfurter Buchmesse 2018 findet in diesem Jahr vom 10. – 14. Oktober 2018 statt und lädt die internationale Publishing- und Medienbranche zum Austausch über digitale und gedruckte Inhalte und die Themen des kommenden Buchjahrs. Und das 2018 zum 70. Mal! Georgien ist das diesjährige Ehrengastland, dessen vielfältige Kultur und Literatur diesmal im Mittelpunkt stehen.

Knüpfen Sie Kontakte, erweitern Sie Ihre Verbindungen, bauen Sie Brücken in die Zukunft, bilden Sie sich weiter, lassen Sie sich anregen und entdecken Sie Neues: den digitalen Content, die pulsierende Verlagslandschaft des jeweiligen Ehrengastes und Interessantes über die wichtigsten Märkte weltweit.

Wir haben uns wie immer für Sie nach aktuellen Trends umgehört und zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Messeauftritt auf der Frankfurter Buchmesse 2018 optimal vorbereiten.

Das Programm

Die Frankfurter Buchmesse 2018 findet in diesem Jahr vom 10. – 14. Oktober 2018 statt! Im Mittelpunkt der Messe in Frankfurt steht dieses Jahr als Ehrengastland Georgien.

Zahlreiche Veranstaltungen bereichern die vier Messetage und bieten viele Möglichkeiten für Autoren, sich auf der Messe zu präsentieren, mitzudiskutieren oder sich mit anderen Autoren, Lesern oder Medienvertretern zu vernetzen.

Bild: Vom 10. Oktober 2018 bis zum 14. Oktober wird Frankfurt wieder zum Schauplatz des wichtigsten Buchevents der Welt: der Frankfurter Buchmesse! Copyright: Frankfurter Buchmesse / Marc Jacquemin . Menschenmassen auf der Agora

Daten und Fakten

Die Frankfurter Buchmesse versammelt als internationale Veranstaltung und wichtigstes Branchenevent jedes Jahr fünf Tage lang 7.300 Aussteller aus 102 Ländern und zählt etwa 172.083 Fachbesucher aus 137 Ländern. In Frankfurt dabei sind dabei jedes Jahr rund 1.000 Autoren, 788 Literaturagenten und an die 9.000 Journalisten aus aller Welt. Mehr als 70 nationale Messestände repräsentieren die Welt des Publishings.

Nach drei Tagen, die den Fachleuten des Verlagsbereichs vorbehalten sind, wird die Messe in den beiden darauffolgenden Tagen für Privatbesucher geöffnet.

Der Ehrengast 2018: Georgien

Seit 1976 begrüßt die Frankfurter Buchmesse in jedem Jahr ein Land oder eine Region als ihren Ehrengast. Zur 70. Frankfurter Buchmesse laden die Veranstalter Geogien als Ehrengast ein. Das Motto ist diesmal „Made by Characters“ und steht für Gastfreundschaft, Innovation und Jugend.

Vom 10. bis zum 14. Oktober steht Georgien als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse im Fokus des internationalen Mediengeschehens und rückt die georgische Sprache und Literatur in den Mittelpunkt seiner Präsentation. Doch schon vorher werden georgische Autoren, Kreative und Kulturschaffende in verschiedenen deutschen Städten in Erscheinung treten.

„Georgia – Made by Characters“ präsentiert Literatur und Kultur in Frankfurt. Rund 70 georgische AutorInnen werden zur Frankfurter Buchmesse erwartet. Der Ehrengast-Pavillon lädt zu einer literarischen und kulturellen Entdeckungsreise – Made by Characters, Frankfurter Museen und Institutionen bieten ebenfalls ein umfangreiches Programm. Mit Georgien präsentiert sich in diesem Jahr eine jahrtausendealte Kulturnation als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. „Georgiens geografische Lage zwischen Europa und dem Kaukasus, seine ausgeprägte Individualität trotz – oder gerade wegen – der vielfältigen kulturellen und politischen Einflüsse machen das Land zu einem der spannendsten Ehrengäste der letzten Zeit“, sagte Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse.

Themen und Highlights in Frankfurt

Das Gastland

Einer der Höhepunkte ist das georgische Illustrations-Programm. Rund 20 georgische Illustratoren werden ihre Werke in Berlin, Frankfurt und Hamburg präsentieren. Darüber hinaus wird kulturkind e.V. die Ausstellung „My Image of Georgia“ zeigen, die als Vorpremiere zur Frankfurter Buchmesse bereits am 29. Mai in Berlin zu sehen war.

Internationalität

In Frankfurt steht auch dieses Jahr die Vielfalt im Mittelpunkt. In den Hallen 4.0, 5 und 6 bieten mehr als 70 nationale Stände eine Vielzahl von Ausstellern, Veranstaltungen und Präsentationen und repräsentieren die Welt des Publishing.

„BE ON THE SAME PAGE“ – Werden Sie Teil der Kampagne zum Jubiläum der Menschenrechte!

Die Menschenrechte sind universell. Sie bekräftigen die Würde und den Wert der menschlichen Persönlichkeit. Sie sind die Basis für die Arbeit der Buch- und Medienbranche weltweit. Das Recht auf Meinungs- und Publikationsfreiheit, auf Bildung, geistiges Eigentum und das Recht, Versammlungen abzuhalten, sind für das Wirken unserer Branche essenziell. Nur dort, wo die Menschenrechte gelten, können wir auch uneingeschränkt und frei publizieren. Sie sind die Voraussetzung dafür, Wissen zu verbreiten, Ideen über Grenzen hinweg zu teilen, Geschichten überall zu erzählen und Menschen auf der ganzen Welt zu inspirieren. 147 Länder haben die Menschenrechte anerkannt, viele von ihnen verletzen jedoch jeden Tag diese universellen Grundrechte. Wenn Sie Teil der Kampagne sein wollen, registrieren Sie sich mit dem Messe-Formular. Wenn Sie selbst die Initiative ergreifen wollen, unterstützt die Buchmesse Sie gerne dabei, z. B. mit dem Kampagnenpaket. Wenn Sie darüber hinaus noch eigene Ideen haben (Aktionen, Meinungsbeiträge usw.), stimmen Sie sich gerne auf der Seite der Buchmesse  ab.

Hier mehr erfahren

1. VIP-Autorenkonferenz in der Self-Publishing-Area

Sie wollen Schriftsteller werden, wissen aber nicht, wie man vom geschriebenen Wort leben kann? Kein Problem. Unter dem Slogan „Vom Schreiben leben“ veranstaltet die Frankfurter Buchmesse zusammen mit dem Bundesverband junger Autoren und Autorinnen (BVjA) die 1. VIP-Autorenkonferenz im Rahmen der Frankfurter Buchmesse und gibt Tipps für angehende Schriftsteller, damit sich ihre Leidenschaft bezahlt macht. Unter anderem mit Natalja Schmidt (Programmleiterin Droemer Knaur Belletristik) und Sebastian Fitzek (Bestseller-Autor).

Die Self-Publishing-Area

Bild: Self-Publishing ist auch 2018 in Frankfurt ein großes Thema.
Copyright: Frankfurter Buchmesse

Seit 2013 widmet die Frankfurter Buchmesse dem Self-Publishing einen komplett eigenen Bereich mit Präsentationen und Workshops. Hier finden Autoren, Self-Publisher, Independents, Vielschreiber und alle, die es werden wollen, die wichtigsten Aussteller und Informationen rund ums Thema Self-Publishing. Zwei Bühnen, eine Author‘s Academy, über 80 Veranstaltungen, neue Mitmachformate und zahlreiche Dienstleister aus dem Self-Publishing-Bereich – Alles für Autoren, Self-Publisher, Independents, Blogger und Vielschreiber erwartet Sie in der Self-Publishing Area 2018! Sie finden den Bereich in Halle 3.0 K11.

„Der Kampf um den Leser“ – so lautet das Motto des täglichen Bühnenprogramms in der diesjährigen Self-Publishing Area. In mehreren Vorträgen sprechen Experten aus dem Literaturbereich über die Entwicklung auf dem Lesermarkt. Dabei sollen mehrere aktuelle Fragen thematisiert und beantwortet werden.

Rund ums Digitale: Publishing Services & Retail Stage

Auf der Buchmesse steht die Digitalisierung immer im Vordergrund. Bild: Copyright Frankfurter Buchmesse /Marc Jacquemin

Die Frankfurter Buchmesse präsentiert die ganze Bandbreite an digitalen Trends und technologischen Entwicklungen im Buchmarkt. Entsprechende Ausstellungsbereiche und technologische Neuigkeiten sind mittlerweile auf dem gesamten Messegelände zuhause. Ausstellungsflächen, Veranstaltungen und Konferenzen spiegeln aktuelle Entwicklungen wieder und zeigen schon jetzt, wie Inhalte in Zukunft transportiert werden. In mehreren Messehallen gibt es sogenannte „Hotspots“ – das sind Ausstellungsflächen, auf denen neue digitale Produkte und Dienstleistungen präsentiert werden. Außerdem gibt es die Plattform „Publishing Services & Retail Stage“ für Innovationstreiber, Change-Manager und Organisationsentwickler.

Seien Sie dabei, wenn rund 50 Experten auf der neuen Publishing Services & Retail Stage in Halle 4.0 über Themen diskutieren, die die Branche bewegen – und einen Blick in die Zukunft werfen. Auf dem Programm stehen zwölf spannende und hochkarätig besetzte Panels über Strategien, Prozesse, Technologien und Produktion. Erstmals richtet sich der Fokus in diesem Jahr auch auf relevante Trends und Entwicklungen rund um den Buchhandel und POS – sodass auch Zwischenbuchhandel und Sortimenter mit einsteigen können.

Verleihung Deutscher Self-Publishing-Preis

Sp-Preis 2018

Der Deutsche Selfpublishing-Preis zeichnet herausragende Bücher von Selfpublishing-Autoren aus. Der Preis wurde 2017 erstmalig vergeben. Der Gewinner des Jurypreises erhält 10.000 Euro, der Publikumspreisträger erhält 2.000 Euro.

Die Bekanntgabe und Verleihung des Jurypreises sowie des Publikumspreises findet am Mittwoch, 10.10.2018, um 14:00 Uhr, im Lesezelt auf der Frankfurter Buchmesse statt.

tredition-Autoren auf der Longlist

Gleich zwei Bücher, die bei tredition im aktuellen Programm erschienen sind, wurden für die Longlist ausgewählt. Diese haben eine Chance, bei der Verleihung der diesjährigen Auszeichnung abzuräumen. Bei der unglaublichen Menge an Self-Publishing-Titeln, die Monat für Monat erscheinen, ist das ein riesiger Erfolg! Wir freuen uns für unsere Autoren und bangen bis zur Preisverleihung mit!

Folgende tredition-Autoren haben es auf die Longlist des Deutschen Self Publishing Preises 2018 geschafft:

Bild: tredition-Autorin Tamara Robles hat es mit ihrem Kinderbuch „Die Abenteuer von Mia und Tom“ auf die Longlist des Self-Publishing-Preises 2018 geschafft.

Bild: Cover „Die Abenteuer von Mia und Tom“ von Tamara Robles und Dennis Bügüs

Das Vorlesebuch „Die Abenteuer von Mia und Tom“ von Tamara Robles und Dennis Bügüs eignet sich ideal für Eltern und Erzieher, um Kindern zu zeigen, dass es sich bei Freundschaften lohnt, Probleme miteinander zu bekämpfen und nicht gleich aufzugeben. Das liebevoll gestaltete Bilderbuch mit durchgehend farbigen Illustrationen kommt als eine Hommage an den Wert der Freundschaft daher, die inspiriert und Mut macht.

Bild: tredition-Autorin Susanne Amar hat es mit ihrem Sportbuch „Ins Netz gegangen“ auf die Longlist des Self-Publishing-Preises 2018 geschafft. ©Martin Rottenkolber

Bild: Cover „Ins Netz gegangen“ von Susanne Amar

Ins Netz gegangen ist ein Handbuch für Eltern, Trainer und Betreuer. Es zeigt die Veränderungen und die Herausforderungen des Nachwuchsfußballs. Die Autorin beschreibt, wie sozial fördernd, gleichzeitig aber aufreibend Fußball sein kann. Ihre Erfahrungen eröffnen Eltern Möglichkeiten, beherzt und umsichtig mit einer vergleichbaren Situation umzugehen. Trainern und Betreuern ist dieses Sachbuch ein hilfreicher Begleiter, um innerhalb des gewohnten Sportalltags einen Perspektivwechsel und damit verbundene neue Handlungsfelder kennenzulernen.

Ihren Messeauftritt auf der Frankfurter Buchmesse 2018 planen

Ein Besuch der Frankfurter Buchmesse ist daher ein wirklich besonderes Erlebnis – das allerdings gut geplant werden sollte! Allein das Messegelände ist riesig und die Hallen sind schnell stark gefüllt. Überlegen Sie sich rechtzeitig, was Sie auf der Buchmesse erreichen und welche Stände Sie besuchen wollen. Wenn Sie Kontakte knüpfen oder Termine organisieren wollen, kümmern Sie sich rechtzeitig! Planen Sie diese Termine mithilfe des Ausstellerkatalogs der Buchmesse.

Tagesticket Buchmesse

Ihr Messeticket: Autoren sind Fachbesucher

Die diesjährige Frankfurter Buchmesse findet vom 10. – 14. Oktober statt. Autorinnen und Autoren gelten als Fachbesucher und haben somit die Chance, die Messe auch vor dem „Publikumswochenende“ zu besuchen, an dem die Messe ihre Pforten auch für Privatbesucher öffnet. Es empfiehlt sich daher, an einem der ersten drei Messetage nach Frankfurt zu kommen, um den größten Besucheransturm zu meiden.

Unter folgendem Link können Sie sich als Fachbesucher registrieren.

Es lohnt sich, frühzeitig online ein Ticket zu erwerben: Sie sparen bares Geld, wenn Sie sich vorab anmelden!

Als Autor auf die Messe: So geht’s!

Sie sind Autor oder Self-Publisher und wollen auf der Messe Ihr erstes Buch an einem eigenen Stand präsentieren? Nutzen Sie die informative Grafik für Autoren der Frankfurter Buchmesse. Dort erfahren Sie alle Wege zu Ihrer Präsenz auf der Buchmesse, ob als Besucher, als Autor mit eigenem Stand oder bei der Teilnahme an einem Gemeinschaftsstand.

Die Veranstalter stehen bei allen Fragen auch gern beratend zur Seite:

Frankfurter Buchmesse Service Center
t: +49 (0) 69 2102-0
servicecenter@book-fair.com

Bild: Autoren haben viele Möglichkeiten, Ihr Buch auf der Messe zu präsentieren. Copyright Foto: Frankfurter Buchmesse/ Christoph Seubert

Bild: Keine Veranstaltung verpassen auf der Messe! Copyright: Frankfurter Buchmesse/Marc Jacquemin

Vor Ort auf der Messe

Anreise und Öffnungszeiten

Reisen Sie am besten mit Bus & Bahn an, um Stau, Parkplatzsuche und Parkkosten zu vermeiden. Die Messe hat Mittwoch bis Samstag von 9 Uhr bis 18:30 Uhr geöffnet und Sonntag von 9 Uhr bis 17:30 Uhr. Es ist empfehlenswert, morgens zwischen 9 und 10 Uhr auf dem Messegelände zu sein, um den Tag voll ausschöpfen zu können. Hier gibt es weitere Tipps zur Anreise.

Tagesplanung

Wie Sie Ihren Messebesuch planen, hängt natürlich ganz davon ab, welche Interessen und Ziele Sie verfolgen. Möchten Sie sich über Entwicklungen auf dem Buchmarkt informieren und Tipps rund um das Self-Publishing aufnehmen? Möchten Sie andere Autoren treffen, aktuelle Thementrends aufspüren oder Lesungen besuchen? Im Idealfall nehmen Sie sich für all diese Aspekte ein bisschen Zeit, so dass der Messebesuch Ihnen neue Erkenntnisse einbringt und Sie zugleich inspiriert.

Der Veranstaltungskalender

Auf www.buchmesse.de/kalender können Sie anhand von Stichwörtern gezielt nach Veranstaltungen suchen, die Sie persönlich interessieren. Wichtig: Wenn Sie Veranstaltungen in unterschiedlichen Messehallen planen, rechnen Sie genügend Puffer ein, um von A nach B zu kommen.

Seien Sie vom 10.-14. Oktober 2018 bei der 70. Frankfurter Buchmesse dabei! Wir wünschen viel Freude!

Verpassen Sie keine Veranstaltung auf der Frankfurter Buchmesse!
Bild: Frankfurter Buchmsse Marc Jacquemin