Kurzgeschichten gesucht: Jetzt für den MDR-Literaturpreis bewerben

MDR-Figaro_LogoLesen Sie gern vor Publikum und mögen Sie es, Kurzgeschichten zu verfassen? Dann könnte eine Teilnahme am Wettbewerb um den gerade ausgeschriebenen 20. MDR-Literaturpreis für Sie spannend sein.

So funktioniert’s:

  • Vom 1. November 2014 bis zum 31. Januar 2015 können alle deutschsprachigen Autorinnen und Autoren, die bereits literarische Texte publiziert haben, eine Kurzgeschichte einreichen.
  • Die Kurzgeschichte darf zuvor noch nicht veröffentlicht sein und bis zur Wahl des Preisträgers im Mai 2015 auch nicht publiziert werden.
  • Wer eine Kurzgeschichte einreicht, muss darauf achten, dass diese nicht mehr als eine Viertelstunde Vorlesezeit in Anspruch nimmt (entspricht ca. 11.000 Druckzeichen mit Leerzeichen)
  • Eine Vorjury wählt aus den eingereichten Kurzgeschichten sieben Finalisten aus, die ihre Kurzgeschichte am 4. Mai 2015 im Rahmen der Großen Literaturnacht im Haus des Buches in Leipzig vorlesen.
  • Der von einer Jury vor Ort ermittelte Gewinner erhält 5.000 Euro, der Zweit- und Drittplatzierte erhalten 2.500 Euro bzw. 1500 Euro. Ein zusätzlicher Publikumspreis ist mit 1.000 Euro dotiert. Für alle weiteren Finalisten gibt es ein nicht näher beziffertes Honorar.
  • Die Preisträger und weitere Finalisten nehmen nach der Endrunde an einer dreitägigen Lesereise im mitteldeutschen Raum teil. Dafür erhalten sie ein Honorar als Aufwandsentschädigung.
  • 25 Kurzgeschichten des Wettbewerbs veröffentlicht der MDR in der Anthologie „Das Beste aus dem MDR Literaturwettbewerb“. Dafür übertagen die Autoren die Rechte an ihren Kurzgeschichten gegen ein Honorar für zwei Jahre an den Verlag Poetenladen.
  • Einreichung: Es müssen zwei ausgedruckte Exemplare der Kurzgeschichte per Post an folgende Adresse gesendet werden:

Mitteldeutscher Rundfunk
Figaro
Postfach 100122
06140 Halle
Kennwort: Literaturwettbewerb

Wir laden alle tredition-Autoren herzlich dazu ein, am Wettbewerb teilnehmen und wünschen viel Erfolg!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *