Gegenwärtig treibt die Verlagsbranche vor allem ein Thema um: Immer weniger Menschen beschäftigen sich mit dem Buch. Die Studie „Buchkäufer – quo vadis?“ hat die Branche erschüttert und die Krise des Buchhandels vor Augen geführt. Diese Auswirkungen bekommen nicht nur Verlagsautoren, sondern auch Self-Publishing-Autoren zu spüren, wenn Buchhändler aufgrund der Umsatzrückgänge auf Altbekanntes setzen und durch die Aufstellung von Büchern vornehmlich aus aktuellen Bestseller-Listen das eigene Risiko minimieren. Viele Buchhandlungen trotzen diesem Trend aber durch innovative Konzepte und den Blick auf neue Umsatzchancen, die auch im Self-Publishing zu finden sind. Umso mehr können Indie-Autoren sich über den neusten Coup des tredition-Teams freuen. Gemeinsam in Kooperation mit der alteingesessenen Buchhandlung Ida v. Behr in Hamburg und Geschäftsführerin Ayse Altin gab es in einer schönen Kooperation einen eigenen Ausstellungsbereich mit tredition-Sommerlektüren – direkt neben den Titeln aus der Spiegel Bestsellerliste – und ein eigenes Schaufenster voller tredition-Titel!

Von den Reiseromanen „Wellen kommen, Wellen gehen“ und „Der Duft nach Vanille“ über den regionalen Krimi „Das Ostland-Protokoll“ bis zu der Musikerbiografie „Dem Blues auf den Fersen“ sind eine Reihe von tredition-Titeln dabei, die allen Lesern den heißen Sommer etwas angenehmer gestalten!

Buchhandlung Ida von Behr Autoren in der Buchhandlung

Bild: Frau Birken von der Buchhandlung Ida von Behr (Schwerpunkt Belletristik, englischsprachige Literatur) freut sich über die Neuzugänge der tredition-Autoren in der Buchhandlung,.

Mehr Sichtbarkeit für Ihr Buch in der Buchhandlung Ida v. Behr

  • Buchhandlung Ida von Behr-Frau Birgen_Buchhandel tredition

Buchhandlung Ida von Behr – Ein Familienunternehmen mit Begeisterung für Leser

Buchhandlung Ida v. Behr

Buchhandlung Ida v. Behr

Die Hamburger Buchhandlung mit dem Herz für Leser

Seit 1953 findet sich die ganz besondere Hamburger Buchhandlung im Herzen von Volksdorf. Die Buchhändler vor Ort beraten Sie individuell und mit Passion zum Buch. Schwerpunkte liegen auf den Bereichen Romane, Kinder- und Jugend und Reise.

Die Buchhandlung wurde von Frau Ida von Behr gegründet und befindet sich seitdem im selben Haus und ist nach mittlerweile vier Umbauten auf 90 qm angewachsen.

Nach Frau von Behr kam Frau Schwabach an Bord, die bald mit der Buchhändlerin Ayse Altin die Buchhandlung weiterführt. Seit Jahren mit dabei als Vollzeitkraft ist Frau Thiel.

Das Team besteht aus Frau Birken (Schwerpunkt Belletristik, englischsprachige Literatur), Frau Heidmeier (Schwerpunkt Belletristik, Sachbuch), Frau Jebens-Ellerbusch (Schwerpunkt Kinderbuch), Frau Kovacevic (Schwerpunkt Belletristik) und Frau Mathibe (Schwerpunkt Belletristik, Krimi).

Diese Buchhändlerinnen führen die Buchhandlung in Volksdorf mit Herzblut - und geben, wie der neuste tredition-Coup zeigt, auch Indie-Autoren eine Chance für mehr Sichtbarkeit!

Vom Schaufenster bis zur Bücherwand gleich neben der Bestsellerliste!

Ein Schaufenster zum Verlieben

Die Buchhandlung Ida v. Behr steht nicht nur für qualitativ hochwertige Lektüren, sondern auch liebevoll eingerichtete Dekorationen. So gab es kürzlich eine Präsentation zur Fußball-WM. Passend zum heißen Sommer, gibt es ganz aktuell in Zusammenarbeit mit tredition einen eigene tredition-Bücherwand und ein Schaufenster voller sommerlicher Lektüren von tredition.

Reisen Sie mit den Sommerlektüren von tredition bei Ida v. Behr in ferne Welten oder entdecken Sie tierische Helden oder unterhaltsamen Krimispaß. Begeben Sie sich etwa mit Pivo Deinert und seiner quietschroten Vespa auf den Weg von Berlin nach Italien ans Mittelmeer in „… und dann kaufe ich mir eine Vespa und fahre damit nach Italien“ oder folgen Sie Birte Stährmann in „Wellen kommen, Wellen gehen“ nach Barcelona. Stefan Kämpfen entführt uns auf seinem humorvollen Roadtrip zweier Gringos in „Machos, Macheten & Mojitos“ auf einen Trampelpfad in gleich sechs Bananenrepubliken in Zentralamerika. Das „Hauspferd Nasar“ hingegen eröffnet uns die tierische Welt des Araberpferdes Nasar, der seit Orkan „Xaver“ im Haus von Stephanie Arndt wohnt und mit ihr so manches Abenteuer erlebt. Auch Rosemai M. Schmidt ist im Schaufenster der Buchhandlung Ida v. Behr mit ihrem charmanten Roman „Chapeau Chatte“ über eine wundersame Begegnung zwischen einer sprechenden Katze und einem einsamen Schriftsteller vertreten. Marta Monti hält mit „Kein Halt Nirgendwo“  den gelungenen Abschluss ihrer Kriminaltrilogie über die Abenteuer und Ermittlungen der Berner Kripo bereit. Klaus della Torre wiederum beweist mit „Der verrückte Marathon dreier schräger Vögel mit Mops“, dass Sport Mord ist und Hühner gesellig sind. Auch die charmanten Kinder- und Jugendbücher „Eduard“ – eine quietschbunte und herrlich charmante Abenteuerreise für Kinder und Kindgebliebene –, Tamara Robles‘ „Die Abenteuer von Mia und Tom“ über wahre Freunde sowie „Marc und der Weltraum“ über eine spannende Reise in ferne Galaxien haben die BüchhändlerInnen gleich überzeugt.

An diesen Sommerlektüren kommt 2018 keiner vorbei!

Bücherwand Ida von Behr Bestsellerliste

Bild: Sehen und gesehen werden! Die Buchhandlung Ida von Behr Autoren hat die tredition-Sommerlektüren direkt neben den Spiegel-Bestsellern platziert.

Die Bücherwand gleich neben der Spiegel-Bestsellerliste

Die Spiegel-Bestseller-Liste zieht Leser an wie die Motten das Licht. Welche bessere Stelle gäbe es da, um Indie-Autoren perfekt zu platzieren und für Aufmerksamkeit zu sorgen, als direkt neben der Bestseller-Liste in einer Buchhandlung?

Über die Topplatzierung bei Ida v. Behr können sich eine Reihe von tredition-Autoren freuen. Darunter Eckhard Berger, der mit seinem experimentellen Kunstbuch „K U N S T to go“ eine ganz spannende neue Herangehensweise an Kunst eröffnet, oder Richard Koechli mit seinem Musikbuch „Dem Blues auf den Fersen“ – eine wunderbare Symbiose aus Bluesgeschichte und der Magie der Musik. Anja May stellt mit ihrem Werk „Am Ende dieses Jahres“ einen historischen Jugendroman über das Erwachsenwerden in einer der dunkelsten Zeiten der deutschen Geschichte vor. Darin erzählt sie sensibel über Verlust und Hoffnung, Freundschaft und Liebe. Gudrun Niemeyer überzeugte die BuchhändlerInnen hingegen mit ihrer inspirierenden Familienchronik „Weichseltöchter“ durch ein packendes Stück Geschichte über die letzten lebenden Weichseltöchter.

Die Bestplatzierung direkt auf Augenhöhe

Tritt man in die Buchhandlung Ida v. Behr, präsentiert sich dem Leser oder der Leserin eine Buchhandlung mit Wohlfühlcharakter. Gleich beim Hereinkommen stößt man dabei unweigerlich auf die Lesewand, die von den Buchhändlern von Ida v. Behr liebevoll mit tredition-Titeln eingedeckt wurde. Hier werden lokale Lektüren, feinste Krimiunterhaltung, aber vor allem sommerliche (Reise)lektüren von tredition präsentiert. Jeannette Zeuner etwa lädt in ihrem Buch „Auszeit – Raus aus dem Hamsterrad“ Leser und Aussteiger auf die ganz individuell geplante Auszeit. Die Protagoninstin Katja begibt sich in Saskia Zimmermanns „Verliebt bei 10°56′ N 97°59′ W“ auf eine Reise, die ihr Leben für immer verändern wird. Lutz von Peter enthüllt in seinem spektakulärem Krimispektakel „Das Ostland-Protokoll“, was passiert wäre, wenn das Dritte Reich immer noch existieren würde. Heinzi Gosch entführt in seiner aberwitzigen Reiselektüre „3… 2… 1… und das Leben ist deins!“ auf wilde Abenteuertour nach Asien. Und tredition-Autorin Sybille Baecker lässt ihre Charaktere in „Adiós, mein Liebster“ nach Herzenslust morden und meucheln.

Buchhandlung Ida von Behr Autoren in der Buchhandlung

Bild: Direkt beim Hereintreten in die Buchhandlung Ida v. Behr fallen einem gleich die top-platzierten tredition-Titel ins Auge.

Buchhandlung Ida von Behr Autoren in der Buchhandlung

Bild: Welcher Autor wünscht sich nicht in der Buchhandlung direkt an der Kasse platziert zu werden?

Die Top-Platzierung an der Kasse

Ähnlich wie im Supermarkt ist die Kasse einer der begehrtesten und umkämpftesten Plätze in einer Buchhaltung, was die Präsentation von Büchern angeht. Kunden werden dort beim Bezahlen noch einmal auf Ihr Buch aufmerksam gemacht, so dass es vielleicht beim Kaufabschluss schnell noch in den Einkaufskorb rutscht. Diesen tollen Sonderplatz hat sich ein tredition-Titel in der Buchhandlung Ida v. Behr gesichert.

Birte Stährmanns langjähriger tredition-Bestseller „Der Duft nach Vanille“ entführt nicht nur auf eine Reise in die Toskana, sondern auch an der Verkaufskasse noch zum Schwelgen.

Auch kunterbunt im Laden verteilt …

… finden sich die packenden Sommer-Bücher von tredition.

Darunter etwa Pia Mesters mit ihrem neusten Kriminalfall „Zapfenstreich“ – der vierte Fall der tollpatschigen Hobbydetektivin und Kneipenwirtin „Hubbi“, „Jakobsweg im Smoking“ von Philipp Winterberg, der darin von einer eigenwilligen Pilgerfahrt auf dem Jakobsweg erzählt. Mit seiner Sammlung von Kurzgeschichten „Delitti di mare“ bietet Valerio Vial dem Leser ein verständliches Werk, mit dem Lernen Spaß macht. In Vera Lynn Foxs Kunst-Krimi „Rosa ge-eXt“ ist die Berliner Kunstszene wegen eines bizarren Gemäldes in heller Aufruhr.  Auch Judith Spörl findet mit ihren beiden Jugendbüchern einen Platz in der Buchhandlung. In ihren zwei Bänden („Lena fliegt sich frei“ und „Lena startet durch“) schickt sie ihre charmante junge Romanheldin auf den Flugplatz.

Markus Klepper enthüllt in seinem Buch „Liebe lernen für Paare und Singles“ Hintergründe zu Liebe und Partnerschaften und macht Lust auf das ‘Abenteuer Liebe‘. Harald Walter klärt Eltern, Pädagogen und auch alle anderen Techniknutzer in „Haben Sie noch alle Neurone beisammen?“ über den gedankenlosen Gebrauch digitaler Medien auf.  Und Constantin Himmelried erweckt mit „FAHJEM“ alle Facetten menschlicher Emotionen. Hanna von Dorff hingegen stellt in „Jonny und der geheimnisvolle Schatten“ eine besondere Gemeinschaft von Katzen und einer Ratte vor, die zusammen mutig Abenteuer bestehen.

Wir freuen uns über die tolle Bücherpräsentation in der Buchhandlung Ida v. Behr und wünschen allen AutorInnen weiterhin viel Erfolg!

Buchhandlung Ida von Behr Autoren in der Buchhandlung