Pressemitteilung schreiben – So vermeiden Sie Fehler!

Pressemeldung schreiben

Bild: Eine professionelle Pressemitteilung schreiben ist das A und O für gute Pressearbeit zum Buch!

Die klassische Pressearbeit ist nach wie vor der Beginn jeder effektiven Buchwerbung. Auch wenn digitale Kaufempfehlungen in Blogs, Communities oder sozialen Netzwerken klassischen Buchempfehlungen aus den Zeitungsfeuilletons inzwischen immer öfter den Rang ablaufen – Journalisten sind nach wie vor gewichtige Multiplikatoren. Denn diese haben einen hohen Verbreitungsgrad, Autorität und Glaubwürdigkeit in Sachen Literaturempfehlungen. Ein Artikel oder eine Rezension in einem klassischen Pressemedium erreicht dabei nicht nur ein weitgestreutes Publikum, sondern auch andere Multiplikatoren. Wie aber gelangt man an diese heran? Am besten erreicht man Journalisten mit einer Pressemitteilung. Ist diese professionell verfasst und weckt diese Aufmerksamkeit, bedienen sich Journalisten gern bei einem gut geschriebenen Pressetext, ob für eine Themenrecherche oder bei einer direkten Buchempfehlung. Der Idealfall für Sie als AutorIn.

Die Marketingkosten einer solchen Meldung halten sich zudem in Grenzen, denn sie erfordert keine zusätzlichen aufwendigen und teuren Maßnahmen und erreicht schnell das Ziel: die Redaktionshäuser. Gut platzierte Rezensionen ziehen zudem oft das Interesse anderer Journalisten auf sich und damit weitere Buchbesprechungen nach sich. Doch wie schreibt man eigentlich eine Pressemitteilung und wie vermeidet man typische Anfängerfehler, damit die Pressemeldung ihren Effekt nicht verfehlt?

In diesem Blogartikel erfahren Sie, wie eine professionell verfasste Pressemitteilung aussieht und welche Bestandteile diese haben sollte, um bei der Vielzahl an Presseaussendungen, welche die Redaktionen täglich erreichen, herauszustechen.

 

  1. Warum Pressearbeit?
  2. Der Anfang einer Pressemitteilung – Der erste Blick zählt
  3. Wie lang soll die Pressemeldung sein?
  4. In welchem Stil schreibe ich meine Pressemeldung?
  5. Pressemeldung: Ehrlichkeit ist Trumpf
  6. Wie ist die Pressemeldung aufgebaut?
  7. Zusätzliche Informationen
  8. An wen geht die Pressemeldung?
  9. Unterstützung vom Fachmann oder der Fachfrau holen: Pressearbeit für jedes Buch von tredition

1 Warum Pressearbeit?

ARD Beispiel Pressebericht

Bild: Eine Pressemeldung zum Buch kann in Rezensionen, Radio-oder Fernsehauftritte resultieren, wenn man es richtig anstellt, wie das Beispiel von tredition-Autor Sascha Mané zeigt, der 2016 bei Anne Will als Studiogast in der Sendung war.

Rezensionen in der lokalen und überregionalen Presse, Interviews in Radio und Fernsehen – zahlreiche Autoren haben so ihren Bucherfolg erst richtig in Gang gebracht. Denn ein Artikel in einer bedeutenden Zeitschrift, eine Einladung in eine Talkshow oder ein Beitrag in einem Onlinemagazin bleiben selten allein. Taucht ein Buchthema erst einmal in den Medien auf, folgen oft weitere Besprechungen oder Artikel. Aber wie stellt man es an, Journalisten auf sich aufmerksam zu machen? Hat man es als Indie-Autor nicht mit hunderten anderer Bucherscheinungen zu tun, die regelmäßig auf dem Buchmarkt auflaufen? Gelingt es unbekannten Autoren da überhaupt, in der Presse neben bekannten Namen aufzutauchen? Wenn ein Buch inhaltlich und auch durch die Verpackung überzeugt, das Thema einen Nerv trifft, ist es egal, ob das Buch von einem unbekannten oder bekannten Autoren stammt. Erfolg ist beeinflussbar! Ein einzigartiger Buchtitel gepaart mit einer professionell verfassten und überzeugenden Pressemeldung halten hervorragende Chancen bereit, die Aufmerksamkeit der Presse zu gewinnen und durch diese Presseberichte auch die Leserschaft für das eigene Buch zu gewinnen. Wie Sie erfolgreich Pressemitteilungen verfassen, die auch gelesen werden, erfahren Sie im nachfolgenden Artikel.

2 Der Anfang einer Pressemitteilung – Der erste Blick zählt

Der Anfang einer Pressemitteilung - Der erste Blick zählt

Bild: Eine Pressemitteilung muss auf den ersten Blick überzeugen.

Journalisten erhalten pro Tag eine Vielzahl an Pressemeldungen. Da wird schnell die Spreu der interessanten Meldungen vom Weizen getrennt, ohne dass jede dieser Meldungen genau gelesen wird. Hier gilt: je informativer und interessanter die Pressemeldung, desto höher die Chance auf eine Wiederverwertung – und das fängt direkt bei einem guten Titel und einem überzeugenden Teaser an. Die Pressemeldung muss sofort auf den ersten Blick überzeugen, eine weitere Chance gibt es für diese nicht.

Meist entscheiden Sekundenbruchteile, ob ein Journalist gerade diese Pressemeldung von den unzähligen Presseaussendungen, die er oder sie täglich scannt, für wichtig und interessant genug erachtet, um diese überhaupt zu lesen. Das heißt, der Titel einer Pressemeldung, die ja oft auch für ein Emailanschreiben herhalten muss, muss bereits in dieser absoluten Verkürzung alle nötigen Informationen zum Buch bieten und darüber hinaus die Aufmerksamkeit wecken. Dies kann man durch verschiedene Techniken erreichen: durch Provokation, durch eine Fragestellung, eine schlau formulierte Nachricht, die Neugier weckt etc.

So geht’s nicht:

Mein Geldplaner 2017 – der Ratgeber für Finanzen

Warum überzeugt diese Meldung wahrscheinlich nicht und die Mail mit Ihrer Pressemeldung landet im Papierkorb? Finanzratgeber gibt es wie Sand am Meer. Journalisten erfahren in diesem Titel nicht, warum gerade dieser Titel etwas Besonderes sein könnte. Zu einem weiteren Blick werden sie nur verführt, wenn sie vielleicht gerade Zeit und Muße haben. Im hektischen Büroalltag – eher unwahrscheinlich.

So geht’s:

Mein Geldplaner 2017 – in allen Geldfragen finanzielle Freiheit gewinnen

Mit diesem Titel sagen Sie mit fast derselben Wortanzahl ungleich viel mehr aus. Journalisten wissen hier ebenfalls sofort, dass es sich um eine Pressemeldung zu einem Finanzratgeber handelt. Darüber hinaus gibt der Titel aber noch weitere Informationen, nämlich, dass der oder die AutorIn dieses Werkes Lesern finanzielle Unabhängigkeit vermittelt. Im besten Fall ist die Neugier geweckt und der Leser möchte in der Pressemeldung herausfinden, wie diese finanzielle Freiheit erlangt werden kann. Und schon haben Sie Ihr erstes Ziel erreicht: mit Ihrer Pressemeldung Aufmerksamkeit und Interesse zu wecken.

3 Wie lang soll die Pressemeldung sein?

Pressemitteilung Länge

Bild: Eine Pressemitteilung ist eine schriftliche Kurzform, die in aller Knappheit die wichtigsten Fakten und Vorzüge Ihrer Neuerscheinung zusammenfasst und Neugier weckt.

Die Pressemeldung sollte auf keinen Fall zu lang sein. Gleichzeitig sollte sie alle wichtigsten Informationen zu Ihrem Buchtitel beinhalten. Hier gilt: je informativer und interessanter die Pressemeldung, desto höher die Chance auf eine Wiederverwertung. Generell sollte man sich an die Formel halten, auf knappem Raum die wichtigsten Informationen zum Buch zu geben. Leider schaffen es viele Pressemeldungen nicht, das Interesse von Journalisten zu wecken. Das liegt oft am mangelnden Aufbau und der falschen Länge der Pressemeldung.

Gerade für Autoren ist das eigene Buch etwas ganz Persönliches, das mit viel Herzblut, Kraft und Zeit geschrieben wurde. Daher möchten AutorInnen den Medien und ihren Lesern natürlich ganz genau beschreiben, was da alles in ihrem Buch steckt. Und am besten gleich noch auf das kommende Buch hinweisen und etwas zu Ihnen persönlich schreiben? Das schafft doch Vertrauen? Halt! Detaillierte Beschreibungen machen sicherlich in einem Sachbuch Sinn, in einer Pressemeldung haben sie nichts zu suchen. Ein langatmiger Text überzeugt nicht von Ihren Qualitäten, sondern hat im schlimmsten Fall sogar den gegenteiligen Effekt. Wenn ein Autor schon nicht in der schriftlichen Kurzform einer Pressemeldung überzeugen kann, warum dann in seinem Buch? Kann der Autor sich etwa nicht kurz und präzise ausdrücken? Diese und andere Gedanken werden den Journalisten im schlimmsten Fall durch den Kopf schießen.

Eine DIN A 4 Seite ist eine gute Richtlinie für eine Meldung, gern kann es auch mal etwas kürzer sein. Die ungefähre Länge liegt circa zwischen 300 – 500 Wörtern bzw. zwischen 2.000 und 3.500 Zeichen.

4 Pressemitteilung richtig schreiben – der Stil?

Pressemitteilung Stil

Bild: Eine professionelle Pressemeldung ist kurz, pragmatisch und nüchtern – und weiß darüber hinaus, das Medieninteresse zu wecken.

Fakten, Fakten, Fakten … gilt hier nicht, sondern eher: an die Leser denken. Pressemeldungen sind keine Gedichte, keine Romane oder sonst irgendwie gearteten literarischen Texte, in denen Sie zeigen sollten, was in Ihnen steckt. Pressemeldungen sind keine reißerischen Texte. Eine gute Pressemeldung kommt konzis, pragmatisch und nüchtern geschrieben daher, weiß aber durch sprachliche Raffinessen auch zu überraschen und ihre Leser neugierig zu machen. Die Sätze sollten kurz und knapp sein. Langatmige Satzkonstruktionen sollten vermieden werden. Benutzen Sie beim Schreiben der Pressemitteilung keine Passivkonstruktionen, sondern aktive Verben und möglichst wenige Artikel und Füllwörter.

Der Stil der Pressemeldung hängt stark vom Inhalt und der Zielgruppe ab. Eine Pressemitteilung zu einem Fachbuch unterscheidet sich in der Sprachwahl von der Meldung zu einem belletristischen Titeln. Überlegen Sie sich also vorab, was Sie genau für einen Buchtitel haben und wen Sie ansprechen. Davon sollte der Duktus der Pressemeldung abhängen. Was immer der Fall ist: Beschreiben Sie den Inhalt und den Stil oder die Besonderheiten eines Textes (bei einem Fachbuch die Hauptargumente eines Textes oder die Art und Weise, wie ein/e AutorIn diese vermittelt). Verzichten Sie dabei aber auf leere Phrasen, Worthülsen und Klischees.

So geht’s nicht:

Der informative Essay ist auf eine gute Weise geschrieben.

So geht’s:

Autor XY legt einen informativen, leicht verständlichen Essay vor.

5 Pressemeldung: Ehrlichkeit ist Trumpf

Pressemeldung Ehrlichkeit

Bild: Eine Pressemeldung sollte nichts versprechen, was Ihr Buch nicht halten kann.

Sicherlich, für Sie ist Ihr Buch schon jetzt ein Bestseller und jeder, wirklich jeder, sollte es schon im Bücherschrank stehen und am besten schon gelesen haben. Sie sollten Ihr Buch dennoch mit nüchterner, pragmatischer Sprache – und vor allem ehrlich – anpreisen. Journalisten haben einen guten Blick dafür, ob eine Pressemeldung das Blaue vom Himmel verspricht, oder man ihrem Absender Glauben schenken kann. Versprechen Sie nichts, was Ihr Buch nicht auch halten kann. Das „tollste“ Buch, die „beste, schönste“ Erzählung überhaupt mit noch nie dagewesenem Inhalt … solche Formulierungen und Superlative sollten Sie dringend aus Ihrer Meldung herausstreichen. Stellen sie stattdessen lieber in klarer und präziser Sprache den Inhalt, den Stil und die Vorzüge Ihres Buches dar.

6 Wie ist eine Pressemeldung eigentlich aufgebaut?

Aber wie sieht denn eine Pressemeldung eigentlich aus? Eine Meldung an die Presse folgt einem recht strikten Muster. Generell gilt folgender Aufbau:

Titel

Teaser

Einstieg

Mittelteil

Abbinder/Boilerplate

Informationen zum Pressekontakt und zur Firma/AutorIn

Beispiel:

Bild: Die von tredition verfasste Pressemeldung zu „Saboteure des Glücks“ zeigt, wie der Aufbau eineer Pressemitteilung strukturiert ist.

Titel/Headline:

Hier sollte ein knackiger Kurztext stehen, der den Inhalt Ihres Buches, aber auch die Hauptaussage Ihres Buches zusammenfasst. Hier gilt: In der Kürze liegt die Würze!

So geht’s nicht:

Morast – ein spannender Thriller, in dem es um eine Familiengeschichte und die Probleme und Streitereien der Mitglieder dieser  geht

So geht’s :

Morast – packender Thriller seziert den Verfall einer Familie

Teaser/Anreißer/Lead:

Der Teaser oder die Kurzbeschreibung fasst meist in einem Satz noch einmal kurz das Thema und den Stil des Buches zusammen. Er gibt einen Ausblick auf die Pressemeldung, die auf den ersten Blick zeigt, worum es geht. Gleich im sogenannten Anreißer sollten die wichtigsten Fragen beantwortet werden: Wer hat was wann und wo und warum getan? Halten Sie sich an diese Fragestellungen und verrennen Sie sich hier nicht in langwierigen Ausführungen.

So geht’ nicht:

Erfolgreiche Frauen und Frauen, die erfolgreich werden möchten, erhalten durch Regina Schlagers „Mutig mit dem Herzen führen“ viele Informationen über die besondere Energie von weiblichen Führungskräften in verschiedenen Gesprächen mit weiblichen Vorgesetzten.

So geht’s:

Regina Schlager präsentiert in ihrem Buch „Mutig mit dem Herzen führen“ Gespräche mit Frauen, die mit Erfolg ihre Berufung gestalten.

Einstieg

Der erste Teil der Pressemeldung ist nach Titel und Teaser der wichtigste. Hier sollten die wichtigsten Details zum Buch, alle Schlüsselwörter und Hauptaussagen, Hintergründe und Erklärungen stehen. Journalisten sind an dieser Stelle über das Buch informiert und wissen, ob sich ein weiterer Blick lohnt. Werden Sie hier präzise und liefern die Kurzzusammenfassung zu Ihrem Buch, die Sie im Teaser kurz angerissen haben.

Mittelteil

Ihre Leser haben Ihre Meldung bis hierhin gelesen. Kompliment. Nun ist es wichtig, diese nicht zu verlieren. Im Mittelteil liefern Sie alle signifikanten Informationen zu Ihrem Buch, die bislang noch keinen Platz hatten. Gut sind an dieser Stelle alle Vorzüge Ihres Buches aufgehoben, die Ihren Leser an dieser Stelle final davon überzeugen, Sie als Autor für ein Interview zu gewinnen oder Ihr Buch im eigenen Magazin vorzustellen. In den Einstieg gehören die wichtigsten Informationen zum Buch, in den Mittelteil alle weiteren Hintergründe zum Buch und zu Ihnen als Autor. Dabei gilt es, wichtige Informationen an den Anfang zu stellen. Die Reihenfolge der Signifikanz nimmt zum Ende der Pressemeldung ab.

 

So geht’s nicht:

Das Lesen der verschiedenen Geschichten ist faszinierend.

So geht’s:

Autor XY legt mit Buchtitel XY eine Geschichte vor, die bis zum Schluss fasziniert.

 

Abbinder/Boilerplate:

Informationen zum Pressekontakt und zur Firma/AutorIn

PM Saboteure des Glücks Abbinder

Bild: Der Abbinder, oder die Boilerplate, bietet alle abschließenden Informationen zur Pressemeldung.

 

Hier gehören Informationen zu Ihnen als Autor und zum Verlag bzw. zum Pressekontakt hin. Diese Informationen werden von Journalisten meistens nicht übernommen, dienen diesem aber zur Übernahme und Recherche für einen Artikel. So weiß der Journalist, wen er bei einem Verlag ansprechen kann, wenn er ein Rezensionsexemplar zu Ihrem Buch oder noch Hintergrundinformationen zu Ihnen und Ihrem Buch benötigt.

7 Zusätzliche Informationen für eine professionelle Pressemeldung

Verlinkung Pressemeldung

Bild: Sie sollten Journalisten bei Ihrer Presseankündigung alle wichtigen Informationen auf einen Blick Verfügung stellen, also neben der Meldung das Coverfoto Ihres Buches, ein Autorenfoto und auch der Link zum Buch sollte nicht fehlen.

Weitere Informationen oder Medien helfen Journalisten sich über Ihr Buch und Sie zu informieren. Wichtig ist beim Versand einer Pressemeldung daher auch das hochauflösende Buchcover, evtl. das Logo des Verlages und Verlinkungen zur Buch- oder Autorenseite. So haben Journalisten alle Informationen auf einen Blick und können bei Bedarf schnell reagieren. Pressemeldungen, bei denen Journalisten sich alle Informationen erst mühevoll selbst zusammentragen müssen, haben meist wenig Chancen auf eine Veröffentlichung. Ein aussagekräftiges und vor allem professionell erstelltes Autorenfoto rundet Ihr Presseanschreiben ab. Es wäre doch schade, wenn Sie den Eindruck einer überzeugenden Pressemeldung durch ein unterbelichtetes oder laienhaft ausgefallenes Autorenfoto gleich wieder zunichtemachen würden …

8 An wen geht die Pressemeldung?

Adressat Pressemeldung

Bild: Der richtige Verteiler für eine Pressemeldung ist genauso wichtig wie der eigentliche Pressetext.

Es macht keinen Sinn, eine Pressemeldung einfach an alle namhaften Journalisten breit zu streuen und dann abzuwarten, was zurückkommt. Jeder Text ist anders und jede Redaktion hat unterschiedliche Schwerpunkte. Sie sollten sich vor Versand daher genau überlegen, wie das Zielpublikum zu Ihrem Roman genau aussieht und durch welche Redaktion Sie diese erreichen können.

Wie geht man vor? Zunächst gilt es für diese spezifische Zielgruppe einen passenden Presseverteiler aufzubauen. Denn je nach Genre, Thema und Leserpublikum eignen sich für ein Buchprojekt nur bestimmte Medien. Recherchieren Sie daher gezielt passende Medien, Nachrichtenportale und Zeitschriften oder Special Interest-Magazine, die für Ihr Buch in Frage kommen.

Achtung: Es muss nicht gleich die Frankfurter Allgemeine, DIE ZEIT oder die Süddeutsche sein. Der Feuilletonbereich in diesen Medien ist stark begrenzt und auch bekannte Autoren haben es schwer, hier eine Rezension zu platzieren. Journalisten werden tagtäglich mit hunderten von Anschreiben und Büchern geradezu überrannt. Unbekannte Autoren sind am Anfang gut beraten, sich bei kleineren Magazinen und regionalen Blättern vorzustellen. Starten Sie etwa, indem Sie auf regionale Medien zugehen und sich als „Autor aus der Region“ präsentieren. Seien Sie selbstbewusst im Auftritt, aber drängen Sie die Pressevertreter nicht. Auch Blogger haben mittlerweile große Reichweiten und bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten, das eigene Buch auch online unterzubringen.

9 Unterstützung vom Fachmann oder der Fachfrau holen: Pressearbeit für jedes Buch von tredition

Marketing tredition

Bild: tredition vermarket alle Neuerscheinungen aktiv und verfasst u.a. eine professionelle Pressemeldung zu Ihrem Buch!

Sie brauchen trotz aller Tipps Unterstützung vom Fachmann oder der Fachfrau? Scheuen Sie sich nicht, uns anzusprechen.

tredition unterstützt Sie bei Ihrem Buchmarketing durch ein vielseitiges Marketingportfolio, damit Leser, Buchhändler und Journalisten schnell von Ihrem Buch erfahren. Unsere Erfahrung zeigt, dass vor allem eine gute Pressearbeit einen wichtigen Teil zum Erfolg eines Buches beiträgt. Daher verfasst unsere Marketingabteilung für jedes Buch u. a. eine ganz individuelle Pressemeldung, die wir an Journalisten über mehr als 200 Presseportale, Nachrichtenticker und -feeds senden.

Wenn uns dann Nachfragen von Journalisten, Bloggern und Pressevertretern erreichen,  senden wir kostenfreie gedruckte oder e-Book-Rezensionsexemplare zur Besprechung zu. Ausgewählte an uns zurückgespielte Medienberichte aus Presse, Radio und Fernsehen stellen wir auf unserer Homepage im Pressebereich vor.

Sprechen Sie uns bei Fragen also gern an! Wir sind zudem stolz, dass inzwischen viele Medien tredition zu Artikeln über Self-Publishing und den Buchmarkt im Allgemeinen hinzuziehen.

Wir freuen uns auf gemeinsame Erfolge!


0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.