Serie: Das eigene Buch erfolgreich vermarkten – Teil I

Jedes bei tredition veröffentlichte Werk unterstützen wir mit zahlreichen Marketingmaßnahmen von der Pressemitteilung bis zu Social Media-Aktivitäten. Aber jeder Self-Publishing-Autor weiß: Eigene Werbemaßnahmen sind unverzichtbar, um bei Lesern und Presse zusätzliche Aufmerksamkeit für das eigene Buch zu erregen und Kaufanreize zu geben.

Email-Symbolbild_Maik Schwertle_pixelio.de

Copyright: Maik Schwertle, pixelio

In unserer neuen Serie zur Selbstvermarktung geben wir Tipps, wie Sie im World Wide Web und dem Buchhandel Interesse für Ihr Buch wecken können. Bleiben Sie dran – alle paar Tage erwarten Sie neue wertvolle Hinweise.

Teil I: Email-Marketing und eigene Webseite

  • Link zum Buch in der E-Mail-Signatur:

Der einfachste und schnellste Weg, die Leserschaft über Ihr Buch zu informieren. Fügen Sie Ihrer Email-Signatur einen Link zum tredition-Shop hinzu. Das geht ganz einfach:

  1. Begeben Sie sich auf die Detailseite Ihres Buches (z.B. über die Suche auf der Startseite).
  2. Auf der Detailseite klicken Sie dann auf den Link „Auf diese Seite verlinken“
  3. Den nun sichtbaren Link können Sie kopieren (markieren Sie den Link und klicken Sie entweder mit Rechtsklick -> auf Kopieren oder drücken Sie STRG+C).
  4. Anschließend integrieren Sie den Link auf Ihre Homepage oder in Ihre E-Mails.

Sollten Sie noch keine Signatur haben, erfahren Sie hier, wie Sie bei Outlook mit wenigen Klicks eine Signatur erstellen können.

  • Den eigenen Bekanntenkreis informieren: Schicken Sie eine E-Mail mit diesem Link sowie ein paar Fakten zu Ihrem Buch an Ihren Bekanntenkreis und alle Ihre Kontakte, die Interesse daran haben könnten, Ihr Werk zu lesen. Bitten Sie in Ihrer E-Mail den Empfänger, diese Nachricht ebenfalls an die eigenen Kontakte weiterzuleiten.
  •  Verlinkungen auf Ihrer Webseite: Wenn Sie bereits über eine eigene Webseite verfügen, können Sie den Link zum tredition-Shop auch dort an passender Stelle integrieren.
  • Eigene Website erstellen: Erstellen Sie eine eigenen Autorenhomepage oder eine Seite zu Ihrem Buch, die Sie dann regelmäßig mit Informationen zu Ihnen als Autor/in und zu Ihrem Buch bestücken sollten. dazu ein paar Vorschläge:
  • WordPress: Das umfassendste Tool zur Erstellung einer Webseite ist unserer Meinung nach die Web-Software WordPress: Sie ermöglicht das Einbinden zahlreicher Tools wie Social-Media-, Blog- und Kommentarfunktionen, die Erstellung und Durchführung von Umfragen uvm.
  • Die Self-Publisher-Bibel bietet eine ausführliche Anleitung zur Erstellung einer Autoren-Webseite mit WordPress
  • Blogger: Im Gegensatz zu WordPress bietet der Blog-Dienst „Blogger“ von Google die Möglichkeit, Werbeanzeigen einzubinden.
  • Webseite ganz neu erstellen: Für alle, die Lust haben, sich tiefere IT-Kenntnisse zuzulegen oder bereits über solche verfügen. Das Fachmagazin Chip empfiehlt hierfür den Hosting-Anbieter Contabo.

In Teil II unserer Serie geben wir Tipps für die Vorstellung Ihres Buches gegenüber der Presse und Medienvertretern.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.