Die Schreibwerkstatt – Autorenideen, um Vernetzung voranzubringen!

Die Schreibwerkstatt mit Michael Paul

Bild: Fotolia

 

Autorenworkshop – die Schreibwoche mit Michael Paul

Schreiben, reden, diskutieren, erfinden, verwerfen, jubeln, verzweifeln … vernetzen!

 

 

Sie arbeiten zurzeit an Ihrem Buch – und Ihnen fällt bei der ganzen einsamen Schreibarbeit die Decke auf den Kopf, Sie wünschen sich einfach mal mit anderen Autoren und Autorinnen über die eigenen Texte zu reden? Die Vernetzung durch die digitale Welt und Social Media ist heute viel einfacher als noch zu Zeiten Gutenbergs oder Goethes – und stellt bei der eigenen Buchveröffentlichung das A und O dar, nicht nur für den Austausch zwischen Autoren und für frische Ideen zum eigenen Buch, sondern auch, wenn es um Fragen um Lektorat oder den Satz, den Kontakt zum Leser oder gar die eigene Marketingstrategie geht. Self-Publisher professionalisieren sich  zunehmend – und dabei spielt die Vernetzung untereinander eine immer signifikantere Rolle.

Eine schöne Möglichkeit der Vernetzung ist die Teilnahme an einem Autoren- oder Schreibworkshop. Dieser Rahmen bietet eine gute Möglichkeit, andere Autoren kennenzulernen, an den eigenen Texten zu feilen und sich hernach über die eigenen Texte auszutauschen oder diese mit anderen Autoren gemeinsam weiterzuentwickeln.

Michael Paul

Der erfolgreiche Buchautor Michael Paul führt Autoren in der Schreibwerkstatt zusammen!

tredition-Autor Michael Paul („Wimmerholz“) schafft Schreibblockaden Abhilfe mit einem Projekt, das die Vernetzung unter Autoren voranbringt: einer Schreibwerkstatt für Autoren und Autorinnen. In diesem Jahr organisiert er daher drei „Schreibwochen“ für Autoren in der Toskana. Die Idee, die dahintersteckt: Autoren finden sich zusammen, fahren in die Toskana und verbringen dort eine Woche gemeinsam und vernetzen sich. Michael Paul organisiert die Autorenworkshops über einen gemeinnützigen Verein, daher sind die Workshops kein gewerbliches Angebot wie von Schreibschulen, sondern eher eine Art selbstorganisierte „Autoren-WG“ in traumhafter Umgebung.

Sie können zu diesem Workshop einen Plot mitbringen, an einem neuen Manuskript arbeiten oder eine Idee entwickeln. Immer steht aber auch der Austausch zwischen Autoren im Fokus. Tagsüber arbeitet jeder für sich alleine oder gemeinsam mit anderen Autoren. Sie schreiben im Haus, im Saal, im Olivenhain, am Fluß oder im Wald, sitzen auf der Terrasse mit Blick in das weite Tal bis Segginao und schauen hinauf zum Monte Amiata … Wenn da nicht die Ideen nur so heraussprudeln …

Die Termine für die Autorenworkshops liegen im Mai, Juni und Ende September.

Die Schreibwochen in der Toskana 2016:

  • 07.05. bis 14.05.2016
  • 11.06. bis 18.06.2016
  • 24.09. bis 01.10.2016
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *