Wie ein Grafikprofi: Buchumschläge gestalten bei tredition

Einmal abgesehen von der Tatsache, dass eine starke Story die Grundvoraussetzung für den Erfolg eines Buches ist, gilt auch: Der erste Eindruck zählt. Ist ein Buchumschlag nicht professionell und ansprechend gestaltet, wird der potenzielle Leser sich womöglich gar nicht näher mit dem Buch auseinandersetzen. Das gilt für Käufer, die Onlineshops, Blogs oder Foren nach Neuerscheinungen durchforsten ebenso wie für Kunden einer Buchhandlung. Dies gilt umso mehr, da Bücher gern spontan gekauft werden. Wie eine Studie des Marktforschungsinstitutes forsa ergab, rangieren Bücher nach Bekleidung und vor Einrichtungsgegenständen unter denjenigen Produkten, die am häufigsten spontan gekauft werden.

Um Autoren die Möglichkeit zu geben, in wenigen Schritten professionelle und edel anmutende Buchumschläge zu erstellen, hat tredition 2014 einen im Markt einzigartigen Umschlagdesigner an den Start gebracht. In Kooperation mit einer Agentur haben wir auf Basis modernster grafischer Standards zahlreiche Vorlagen entwickelt, die Autoren ganz individuell selbst gestalten können. Hohe Priorität hatte dabei, dass der kreative Gestaltungsspielraum durch die Vorlagen nicht eingeschränkt wird, sondern ganz im Gegenteil: Jede unserer Vorlagen kann sich komplett an die jeweiligen gestalterischen Präferenzen anpassen. Grafische Vorkenntnis erfordert der Umschlagdesigner keineswegs.

Und so geht’s!

Umschlagvorlagen

Zu Beginn des Bucherstellprozesses können Autoren eine Vorlage auswählen. Über den grünen Button „Weiter“ gelangt der Autor auf eine neue Seite, auf der die gewählte Vorlage individuell gestaltet werden kann.

Wenn Sie bei tredition ein Buch veröffentlichen möchten und unseren Bucherstellprozess starten, gelangen Sie automatisch zum Umschlagdesigner – und zwar direkt im ersten Schritt „Ausstattung & Design“.

  1. Zunächst wählen Sie eine gewünschte Vorlage mit einfachem Klick auf das Vorschaubild der Vorlage aus. Achten Sie dabei darauf, welcher Vorlagen-Stil zu Genre und Thema Ihres Buches gut passen könnte und ob Sie eigene Fotos oder Illustrationen verwenden möchten. Mit Klick auf „Details“ werden Ihnen nähere Informationen zu der jeweiligen Vorlage angezeigt (z.B. lineares Design, für Romane geeignet usw.). Insgesamt stehen Ihnen 18 Vorlagen mit je vier sogenannten „Presets“ zur Verfügung, aus denen Sie auswählen können. Diese „Presets“ unterscheiden sich in einzelnen gestalterischen Aspekten (z.B. Anordnung von Text und Bild auf dem Umschlag, Muster etc.)
  2. Haben Sie die gewünschte Vorlage ausgewählt, klicken Sie unten rechts auf den grünen Button „Weiter“. Nun öffnet sich ein neues Fenster, in dem die von Ihnen ausgewählte Umschlagvorlage groß zu sehen ist. Das ist gewissermaßen Ihre „Arbeitsfläche“, die Sie nun ganz individuell gestalten können.

Umschlagvorlage 1Links neben der Umschlagvorlage befindet sich das Menü, über das sich der Umschlag gestalten lässt. Das Menü besteht aus den folgenden Punkten:

  • Design: Hier können Sie eines der zur Verfügung stehenden Presets auswählen.

Preset 1

  • Texte: Über diesen Menüpunkt können Sie alle Texte für den Buchumschlag eingeben. Auf der Vorderseite Ihr Vor- und Nachname bzw. Ihr Pseudonym, der Buchtitel und evtl. Untertitel, auf der Rückseite eine Kurzbeschreibung Ihres Buches. Fassen Sie in wenigen, knackigen Sätzen zusammen, um was es in Ihrem Buch geht, welche Zielgruppe Sie ansprechen und/oder welche Beweggründe Sie zur Veröffentlichung des Buches haben.
  • Bilder: Bei einer Vielzahl von Vorlagen können Sie eigene Bilder, Grafiken, Illustrationen und Fotos für die Umschlagvorder- und/oder -rückseite hochladen. Jedes Bild wird automatisch an die vorgesehene Stelle integriert und entsprechend für das Design vergrößert oder verkleinert. Gleichermaßen ist es möglich, dass Sie nur einen Ausschnitt Ihres Bildes verwenden. Diesen können Sie über die Funktion „Ausschnitt wählen“ anpassen. Ganz wichtig: Sie können nur Bilder in den Formaten jpg, png oder tif hochladen.
  • Design individualisieren: Bei jeder Umschlagvorlage können Sie die Farben ganz individuell ändern und dabei auch den Stil des Layouts verändern.
    Zwei Beispiele:

    Umschlag ohne Verlauf

    Vollflächig rot: Auf Wunsch kann der Farbverlauf deaktiviert werden

    Umschlag mit Verlauf

    Umschlag mit Farbverlauf: Die Farbintensität nimmt nach oben hin ab

    • Vorlage 10 (siehe Abb. rechts) ist mit einem Farbverlauf versehen, d.h. die Farbe zw. das auf dem Umschlag verwendete Bild wird nach oben oder unten hin abgeschwächt. Dieser Verlauf kann ganz einfach per Klick entfernt werden.
    • Vorlage 18 hat als Grundeinstellung farblich abgesetzte Streifen. Diese können Sie entfernen, so dass das Cover z.B. vollfarbig violett ist.
      Vorlage 18 ohne Streifen

      Auch diese Voreinstellung lässt sich deaktivieren.

      Vorlage 18 mit Streifen

      Streifenlook auf Umschlagvorder- und rückseite

  • Nach jeder Änderung, die Sie vornehmen, können Sie über den Button „Aktualisieren“ die neue Ansicht des Umschlags anschauen.
  • Das tredition-Logo: Jede Umschlagvorlage enthält standardmäßig das tredition-Logo auf der Vorder- und Rückseite. Im Bereich „Design individualisieren“ können Sie das Logo entfernen, falls es sich in das Gesamtlayout Ihres Umschlags nicht gut einfügt (z.B. zu unruhig wirkt/mit einem Bild kollidiert etc.).
  • Die Vorschau: Hier können Sie sich in einer vergrößerten Ansicht anschauen, wie Ihr Buchumschlag aussehen wird.
  • Das Druck-pdf: Dieses pdf zeigt Ihren Umschlag samt Beschnittrand an und vermittelt damit einen Eindruck des tatsächlich später gedruckten Umschlags. Der Beschnittrand wird beim Druck abgeschnitten. Es ist also wichtig,
    • Dass Sie keine Textfelder in diesen Bereich verschieben
    • und Bilder, die bis an den Rand des Umschlags reichen sollen, bis in den Beschnittrand hineinschieben. Das angezeigte PDF ist durch ein Wasserzeichen geschützt und kann nicht gedruckt werden. Es dient lediglich der Ansicht.

Haben Sie weitere Fragen zu unserem Umschlagdesigner? Dann freuen wir uns über Ihre Nachricht.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.