Beiträge

Sönke Schulz äußert sich auf boersenblatt.net zu 10 Jahren tredition

Gastbeitrag von tredition im Börsenblatt„10 Jahre tredition – was läuft in den nächsten 10 Jahren?“

Dieses Jahr feiert tredition 10-jährigen Geburtstag. Wie tredition sich die ersten zehn Jahre entwickelt hat, haben wir bereits in unserem Blogartikel „10 Jahre tredition – innovatives und unabhängiges Veröffentlichen“ berichtet.  In der Sonntagsfrage vom Börsenblatt wagt tredition-Gründer und -Geschäftsführer Sönke Schulz eine Prognose zu den nächsten 10 Jahren und spricht über „Academic Publishing“, das Wachstum im Self-Publishing-Markt und Talentschmieden für Verlage.

boersenblatt.net gibt tredition Expansion bekannt

Boersenblatt_Logo„tredition expandiert in die USA und nach Großbritannien“

Das Branchenmagazin boersenblatt berichtet in einem aktuellen Beitrag über die Expansion von tredition in den US- und UK-Markt. Das Magazin berichtet darin, dass tredition sein Verlagsmodell auf beide Märkte übertragen wird und auch seine Leistungen für Unternehmen mit der Technik publish-Books im Ausland anbieten wird.

Self-Publishing-Day im Rückblick auf Bookbytes

tredition bloggt auf bookbytesEin Post, ein Tweet, ein Fachgespräch – der Meinungsaustausch unter Autoren, aber auch die Kontaktpflege zum Leser sind Erfolgsfaktoren im Self-Publishing. Und: Wer auf eigene Faust veröffentlicht, braucht ein Unternehmer-Gen. Eindrücke vom Self-Publishing-Day 2015.

Impulse für die Branche auf Bookbytes

30 Prozent aller gedruckten Neuerscheinungen im deutschen Buchmarkt sind bereits Self-Publishing-Titel. Der Markt boomt – doch für Autoren, Dienstleister und Verlage ergeben sich dadurch auch neue Herausforderungen. Welche strategischen Maßnahmen nun wichtig sind, erläutert tredition-Geschäftsführer Sönke Schulz auf bookbytes, dem Tech-Blog der Buchbranche.

Self-Publishing Artikel über tredition im Börsenblatt

Börsenblatt: Sönke Schulz über die Bedeutung von e-Books

Gastbeitrag von tredition im BörsenblattDie Umsätze mit digitalen Büchern steigen weiter – allerdings nicht mehr so dynamisch. Warum? In einem Gastbeitrag im Branchenmagazin Börsenblatt begibt sich tredition-Geschäftsführer Sönke Schulz auf Spurensuche.

„Rosenduft der Liebe“ im Börsenblatt

Rosenduft des Lebens"Rosenduft der Liebe" im Börsenblatttredition-Autorin im Börsenblatt

„Rosenduft des Lebens“ – der neue Lyrikband von Anna Roth zeigt eine Symbiose zwischen Lebensalltag und der Schönheit des Lebens. Im Börsenblatt Nr. 41 , das zur Frankfurter Buchmesse erschienen ist, wurde „Rosenduft des Lebens“ als Geschenktipp unter der Rubrik „buchtipps“ empfohlen.

 

Self-Publishing Artikel über tredition im Börsenblatt

Börsenblatt: tredition auf dem E:PUBLISH-Kongress

Börsenblatt: tredition auf dem E:PUBLISH-Kongress 2014Berührungsängste twischen Self-Publishern und traditionellen Verlagen? Dafür gibt es keinen Grund. Ganz im Gegenteil birgt das Self-Publishing großes Potenzial für alle Beteiligten der Buchbranche, wie tredition-Geschäftsführer Sönke Schulz im Rahmen des E:PUBLISH-Kongresses in Berlin am 6. und 7. November anschaulich darstellte. Das Branchenmagazin Börsenblatt berichtete über den Auftritt von Schulz.

 

Börsenblatt: tredition mit neuer Buchreihe

TREDITION CLASSICS im BörsenblattMit der Neuauflage tausender literarischer Klassiker erweitert tredition sein Kerngeschäft um einen Bereich jenseits des Self-Publishing. Das Fachmagazin Börsenblatt berichtet über Konzept und Ausmaße des neuen umfangreichen Projektes.

 

Börsenblatt: „Jedes Buch hat seinen eigenen Markt“

Das Konzept von tredition im BörsenblattSönke Schulz erläutert im Interview mit Börsenblatt, wie sich Self-Publishing auf die Zahl der Manuskripte auswirkt, die bei traditionellen Verlagen eingereicht werden und weshalb Self-Publishing auch als White-Label-Lösung für Zeitungs- und Zeitschriftenverlage attraktiv ist.