Beiträge

Onlinekatalog EDELWEISS+

Ihr Kanal in den Buchhandel – So profitieren Sie von der digitalen Verlagsvorschau von EDELWEISS+

Onlinekatalog EDELWEISS+

Bild: Die Online-Katalogssoftware EDELWEISS+ bietet viele Chancen für Ihr aktives Buchhandelsmarketing!

Die digitalen Verlagsvorschauen von EDELWEISS+ stellen einen Quantensprung im Bereich Verlagsvorschauen dar. Die Online-Katalogsoftware wurde ins Leben gerufen, um eine tagesaktuelle Schnittstelle zwischen Verlag und Buchhandel zu bieten. Denn anders als die klassischen Printvorschauen bietet eine digitale Vorschau die Möglichkeit, die Bedürfnisse des Buchhandels in Echt-Zeit zu bedienen – Buchhändler, aber auch Pressevertreter oder Leser können Büchertische, saisonale Bücherangebote oder aktuelle Leseranfragen sofort bearbeiten – zudem spart eine digitale Vorschau Papier und Kosten der Printvarianten ein. So eröffnet sich mit EDELWEISS+ eine neue Dimension von Aktualität und Relevanz.

In den USA wird die Software schon seit Jahren genutzt, nun ist dank der Harenberg Kommunikation die digitale Vorschau auch in Deutschland im Einsatz. Die jahrelang in den USA erprobte Vorschau-Plattform ermöglicht es, die traditionellen Printkataloge zu einem Kommunikationskanal zwischen Verlagen und professionellen Lesern umzumünzen.

tredition bringt seit kurzem als erster Self-Publishing-Dienstleister alle Bücher in den Onlinekatalog von EDELWEISS+ – und bewirbt ausgewählte Titel in Sonderkatalogen – eine ideale Buchhandelswerbung für Ihr Buch! Aber auch als AutorIn können Sie die digitale Vorschau nutzen und für Ihr Buchhandelsmarketing einsetzen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie von EDELWEISS+ profitieren können – durch unsere Hilfe und durch eigene Aktivitäten.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • tredition übernimmt für Autoren kostenfrei die Titellistung aller Ausgabeformate an EDELWEISS+ direkt bei Veröffentlichung.
  • Ihre Titel stehen Buchhändlern damit kostenfrei zur Recherche zur Verfügung.
  • Auch sogenannte professionelle Leser, wie Pressevertreter, Journalisten, Blogger etc., sind kostenfrei an den Katalog angeschlossen.
  • Sie erreichen zudem Endverbraucher, denn jeder Leser kann sich kostenfrei bei Edelweiss+ registrieren.
  • Jeder Titel von tredition wird am Monatsende in unserem Katalog „TREDITION NEUHEITEN“ bei EDELWEISS+ gesondert vorgestellt.
  • Ihr Buch hat zudem die Chance in einem der prominent platzierten „Themenkataloge“ von tredition zu erscheinen.
  • Diese Themenkataloge mit Ihrem Buch werden zusätzlich noch einmal separat im buchreport mit Anzeigen beworben.
  • Die Anzahl der Besprechungen in Lesecommunities wie lovelybooks und goodreads wird in EDELWEISS+ direkt angezeigt. So erfahren Buchhändler schnell von aktuellen Trends.
  • Die Titel können dank angeschlossener Schnittstellen direkt aus dem Katalog bei uns oder dem Barsortiment der Wahl geordert werden.
  • Die gesteigerte Präsenz und Auffindbarkeit Ihrer Titel für Buchhandel, Presse und Leser führt dazu, dass Ihre Verkäufe nachhaltig angekurbelt werden.
Neuheiten September Edelweiss+

Bild: Der „TREDITION NEUHEITEN“-Katalog erscheint einmal pro Monat bei EDELWEISS+ und präsentiert darin Ihre Neuerscheinung!

Ihr Buch als „TREDITION NEUHEIT“ im EDELWEISS+-Katalog

tredition präsentiert als erster Self-Publishing-Dienstleister alle verlagseigenen Bücher in prominenter Position im Onlinekatalog von EDELWEISS+. In dieser Onlineverlagsvorschau können Buchhändler, Pressevertreter und Leser stöbern, sich über die gegebenen Titel informieren und diese auch erwerben. Eine besonders ins Auge fallende Platzierung für Ihren Titel erhalten Sie als AutorIn durch unseren monatlichen Katalog „TREDITION NEUHEITEN“, in dem wir alle aktuellen Neuerscheinungen des Vormonats vorstellen.

 

Wo wird der Neuheiten-Katalog bei EDELWEISS+ präsentiert und was müssen Sie dafür tun?

Dieser Katalog ist auf verschiedenen Positionen auf der EDELWEISS+-Plattform sichtbar und wird dadurch Buchhändlern und anderen professionellen Lesern verstärkt zugänglich gemacht. Je auffälliger die Position des Kataloges bei EDELWEISS+ desto größer die Chancen für Ihren Titel im Buchhandel und im Verkauf. Sie müssen für diese Präsenz nichts tun, denn Ihr Titel wird automatisch nach Veröffentlichung im Katalog „TREDITION NEUHEITEN“ des aktuellen Monats aufgenommen.

 

Hier finden Sie den tredition-Katalog mit Ihrer Neuerscheinung:

Die EDELWEISS+-Startseite:

  • Direkt nach Erscheinen wird der Katalog gut sichtbar für alle Besucher auf der EDELWEISS+-Startseite platziert!

 

Neuerscheinung Edelweiss+

Bild: Die Homepage präsentiert aktuelle Kataloge – und Ihr Buch!

Die Verlagskataloge bei EDELWEISS+

  • Registrierte Buchhändler und andere Nutzer können auf der Seite des Portals auch bei der Übersicht aller Kataloge der vertretenen Verlage bei EDELWEISS+ den aktuellen Katalog „TREDITION NEUHEITEN“ finden.  In dieser Ansicht werden immer die aktuellsten und beliebtesten Kataloge eingeblendet. Mit einem Klick gelangt ein interessierter Kunde damit direkt in den Katalog und zu Ihrer Neuerscheinung.

 

Edelweiss beliebte Kataloge

Bild: Alle aktuellen Kataloge werden auch auf dem Banner aller Verlagskataloge auf EDELWEISS+ vorgestellt.

 

 

Die Katalogübersicht auf EDELWEISS+

  • Auch in der Katalogsansicht, in der alle neuen Kataloge bei EDELWEISS+ aufgeführt werden, werden die aktuellen Kataloge mitsamt dem Neuerscheinungs-Katalog angezeigt. Ein Klick und Ihr Buch steht im Fokus!
Edelweiss alle Kataloge

Bild: Im Bereich „Alle Kataloge“ finden Sie aktuelle Kataloge, die als letztes bei EDELWEISS+ erstellt wurden.

 

 

 

Die tredition-Verlagsseite auf EDELWEISS+

  • Auch tredition als Verlag hat eine eigene Verlagsseite bei EDELWEISS+, auf der alle Verlagsvorschauen zu sehen sind. Zu dieser kommen Buchhändler, in dem sie sich als registrierte Kunden anmelden. Dann landen Sie direkt auf der Seite, die alle Verlage mit den dazugehörigen Katalogen präsentiert. Um direkt zum tredition-Katalog zu springen, klicken Sie auf das tredition-Logo und befinden sich dann direkt auf unserer Verlagsseite, die alle tredition-Kataloge übersichtlich vorführt.
tredition Kataloge bei Edelweiss+

Bild: Die tredition-Verlagsseite auf EDELWEISS+ zeigt alle aktuellen Verlagsvorschauen aus dem tredition-Programm.

 

Die Monatskataloge „TREDITION NEUHEITEN“ auf EDELWEISS+

Auf der Verlagsseite von tredition finden Sie alle „NEUHEITEN“-Kataloge sowie alle tredition-Spitzenkataloge. Von dort können Buchhändler direkt in die einzelnen Kataloge springen und alle Neuerscheinungen mit den verfügbaren Metadaten wie Kurzbeschreibung, Cover usw., also allen verfügbaren Daten zum Buch, einsehen – und auch direkt bewerten, weiterempfehlen (über Mail, Social Media usw.) und idealerweise gleich via Bestellformular bestellen.

Mit EDELWEISS+ sehen Buchhändler alle Metadaten, Marketingmaterialien, Verkaufsargumente, Bilder, Videos, Inhaltsverzeichnisse und Leseexemplare auf einen Blick.

tredition-Kataloge bei Edelweiss+


Bild: Im „TREDITION NEUHEITEN“-Katalog werden alle aktuellen Verlagstitel des Vormonats prominent vorgestellt.

 

Ihr Buch als „Spitzentitel“ im EDELWEISS+-Themenkatalog

tredition-Kataloge Edelweiss Spitzenkataloge

Bild: Die Spitzenkataloge von tredition zeigen ausgewählte Titel zu Trendthemen.

 

Regelmäßig erhöhen wir die Auffindbarkeit Ihrer Titel, in dem wir aktuelle Themenkataloge entwerfen, die Trendthemen behandeln und einzelne Titel unseres Verlagsprogramms darin gesondert präsentieren. Diese Kataloge ermöglichen Buchhändlern oder professionellen Lesern, die nach ganz bestimmten Themenbereichen suchen, die passenden Bücher für Kaufempfehlungen, Büchertische, Lesungen etc. zu finden. Wir haben schon eine Reihe von Themenkatalogen ins Leben gerufen, ob es sich um das Thema vegane Ernährung, Tierbücher oder Reiselektüren handelt. Diese Kataloge bieten für Autoren eine besonders werbeträchtige Plattform, die Buchhändlern im Onlinekatalog schnell ins Auge fällt.

Händler können sich über EDELWEISS+ direkt mit Kollegen, Verlagsvertretern und Kunden über die Titel austauschen. Rezensionen können eingepflegt und für die interne Verwendung oder als Feedback an den Verlag genutzt werden.

Spitzenkataloge Edelweiss

Bild: Die Spitzenkataloge von EDELWEISS+ bietet eine optimale Sichtbarkeit für Ihren einzelnen Titel zu einem Trendthema.

Sollte Ihr Buch ein aktuelles Thema behandeln oder in einen unserer Kataloge passen, den wir bereits auf EDELWEISS+ präsentiert haben, zögern Sie nicht, uns Ihren Titel für eine Einbindung in unser Buchhandelsmarketing auf EDELWEISS+ vorzuschlagen. Vielleicht landet Ihr Titel dann im neuen Spitzenkatalog von tredition!

 

Die Anzeige zu Ihrem Buchtitel in buchreport

Anzeige buchreport Edelweiss Verlagsvorschau

Anzeige Edelweiss Verlagsvorschau

Bild: Der buchreport bewirbt Spitzenkataloge von tredition mit Anzeigen, die im buchreport.express erscheinen und so die Sichtbarkeit der ausgewählten Kataloge erhöhen.

Ein schöner zusätzlicher Werbeeffekt für Ihr Buch tritt ein, weil buchreport ausgesuchte tredition-Kataloge durch Anzeigen im Magazin buchreport.express bewirbt. Eine tolle Werbeplattform für Ihren Titel im Spitzenkatalog von tredition!

 

So können Sie Ihr Buchhandelsmarketing vorantreiben

Die Plattform EDELWEISS+ bietet aber auch für Sie als AutorInnen viele Möglichkeiten, um das eigene Buchhandelsmarketing voranzutreiben.  Sie können etwa einen Newsletter zu Ihrem Buch oder einem Katalog an eigene Buchhandels-, Presse-, oder Kundenkontakte generieren und versenden und so Ihr Buch ankündigen und bewerben.

Mit Buchtiteln arbeiten

Edelweiss Titel bearbeiten

Bild: Sie können das Buchhandelsmarketing Ihres Titels durch die Werkzeuge auf EDELWEISS+ noch vorantreiben.

Kataloge oder einzelne Titel auf EDELWEISS+ können von Ihnen bearbeitet, geteilt und empfohlen werden – der Weg dazu führt über die Schaltfläche unter dem Titel. Über dieses Modul können Sie Ihren Titel einem Teilkatalog zufügen, Titel bewerten, den Titel einem Bücherregal zufügen, Anmerkungen zum Titel machen, Titel markieren und vieles mehr.

 

Persönliche Empfehlungen

Bewertungen Edelweiss+

Bild: Nutzen Sie die Funktion „Bewerten“ für Ihre persönlichen Empfehlungen an Ihr Zielpublikum und zum Austausch mit anderen Autoren und Ihren Lesern.

Genau wie Buchändler oder professionelle Leser können Sie sich über EDELWEISS+ direkt mit Kollegen, Freunden, Autoren, Ihren Lesern, Journalisten, Bloggern und Kunden über Titel austauschen und Rezensionen, Bewertungen, Leselisten u. v. m. miteinander teilen! Zu Ihrem Titel können Rezensionen eingepflegt werden. Empfehlen Sie die Software weiter und vergrößern Sie damit die Aufmerksamkeit, die auch Ihr einzelner Titel erhält – und nutzen Sie das Portal zum gegenseitigen Austausch und für eigene Inspirationen!

 

Newsletter aus EDELWEISS+ versenden

Sie können Kataloge, Newsletter und Titelinformationen für individuelle Ansprechpartner (Buchhandel, Presse, spezielles Lesepublikum etc.) bereitstellen – unabhängig davon, ob der Empfänger bei EDELWEISS+ registriert ist oder nicht.

Newslette Emailversand Edelweiss+

So geht’s:

Wählen Sie beispielsweise „E-Mail“, um diesen Titel per E-Mail an jede beliebige E-Mail-Adresse zu verschicken. Sie können die E -Mail auf der rechten Seite personalisieren und müssen nicht darauf achten, ob die Person in EDELWEISS+ registriert ist. Jede Person, ob registriert oder nicht, hat Zugriff auf die Titelinformationen. Sie können diese Informationen aber auch per PDF oder Word-Datei versenden. Natürlich können Sie auch ganze Kataloge oder Titelreihen weiterempfehlen.

Titelempfehlungen an Social Media-Kontakte versenden

Facebook Logo


Bild: Verknüpfen Sie Ihr Buchhandelsmarketing via EDELWEISS+ mit Ihren Social Media-Kanälen.

Nutzen Sie bereits Social Media für Ihr Buchmarketing? Dann vernetzen Sie alle Kanäle miteinander. Denn die digitale Vorschauplattform von EDELWEISS+ hat auch die Option, Ihren Titel über die Social Media-Plattformen Facebook und Twitter zu vermarkten. Sie können so Ihren Buchtitel über Social Media-Kontakte via Facebook oder Twitter teilen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrem ganz individuellen Buchhandelsmarketing mit der EDELWEISS+-Vorschausoftware!

Buchhandlung Der Duft nach Vanille

Wie bekomme ich mein Buch in die Buchhandlung: So erobern Sie den Buchhandel

Buchhandlung Der Duft nach Vanille

Bild: Immer mehr Autoren – wie tredition-Autorin Birte Stährmann mit ihrem Buch „Der Duft nach Vanille“ – schaffen es in große Buchhandlungen.

Ihr Buch ist nach unzähligen Stunden am Schreibtisch endlich fertiggestellt. Nun wartet es nur noch darauf, auf die Leser losgelassen zu werden. Doch wie kommen  diese Leser eigentlich genau zu Ihrem Buch? Wie gelangt Ihr Buch nach Veröffentlichung in den Buchhandel und im besten Fall sogar in eine Auslage in die Buchhandlung um die Ecke? Nicht nur für einen Self-Publisher eine gerechtfertigte Frage. Wir zeigen Ihnen in diesem Beitrag, welche Faktoren ausschlaggebend sind, um das eigene Buch in den Buchhandel zu bringen. So können Sie den Traum von einer publikumswirksamen Ausstellungsfläche in einer bekannten Buchhandlung in die Realität umzusetzen.

Self-Publishing birgt mittlerweile ein großes Erfolgspotenzial. Verlage melden sich immer öfter bei erfolgsversprechenden Self-Publishern und halten gezielt Ausschau nach gut laufenden Self-Publishing-Titeln. Doch der Buchhandel tut sich gleichzeitig häufig noch schwer, unbekannte Autoren oder Self-Publisher in das eigene Programm zu nehmen. Buchhändler scheuen oft weiterhin das Risiko und setzen lieber auf die bekannten Kandidaten. Glücklicherweise ist aber selbst in der üblicherweise eher traditionellen Szene eine Trendwende zu beobachten. Immer häufiger finden Self-Publisher und Indieautoren den Weg in die Buchhandlung. Dabei überzeugen selbstbewusste Self-Publisher gerade durch originelle und professionell verfasste und umgesetzte Buchprojekte. Buchhändler selbst können von einer Vielzahl an interessanten Titeln und einem dadurch enormen zusätzlichen Wachstumspotenzial, die diese Titel dem Buchhandel eröffnen, profitieren.

Erfahren Sie hier, was Sie tun können, um die Buchhändler von Ihren Büchern zu überzeugen und im Idealfall einen Schaufensterplatz in der Buchhandlung Ihrer Wahl zu ergattern.

 

  1. Der Inhalt ist das A und O
  2. Durch professionelle Präsentation im Buchhandel glänzen
  3. Wie bringe ich mein Buch in die wichtigen Buchhandelskanäle? Unterstützung beim Vertrieb suchen
  4. On- und Offline-Buchhandel: Das Potenzial digitaler Kataloge nutzen
  5. Zielgerichtet und überzeugend an den Buchhandel herantreten

1 Der Inhalt ist das A und O

Buchhandelsmarketing richtig machen

Bild: Präsentieren Sie dem Buchhändler aktuelle und innovative Themen.

Der zentrale Erfolgsfaktor für eine Buchhandelspräsenz Ihres Buches ist die Themenwahl Ihres Werkes. Buchhändler wollen Ihren Lesern und Kunden neuartige Themen präsentieren, keine Werke, die in der einen oder anderen Form schon vorliegen. Die Weichen für Erfolgsaussichten für den Buchhandel werden also nicht erst nach Veröffentlichung, sondern ganz am Anfang vor dem eigentlichen Schreiben gestellt. Informieren Sie sich über neue Trends und recherchieren Sie gründlich, ob Ihr Thema für den Buchhandel genügend Potenzial bietet. Besonders erfolgreich sind Autoren, die ein Werk vorstellen, das sich erstmalig mit einem Thema oder Themenaspekt, mit einem aktuellen oder lokalen Thema befasst. Gerade Sachbücher und Ratgeber liegen im Buchhandel weiter im Trend. Belletristik macht zwar den größten Titelumfang im Self-Publishing-Markt aus, einzelne Titel haben es aber aufgrund der erdrückenden Konkurrenz sehr schwer, sich am Buchmarkt durchzusetzen.

2 Durch professionelle Präsentation im Buchhandel glänzen

Durch professionelle Präsentation im Buchhandel glänzen

Bild: Self-Publisher können neben der großen Konkurrenz nur durch professionelle und innovative Inhalte und Aufmachung herausstechen.

Nichts ist für einen Buchhändler ärgerlicher, als wenn der Kunde mit einem bereits gekauften Buch zurück in die Buchhandlung kommt und das Buch reklamiert. Gründe können Rechtschreibfehler, mangelndes Preis-Leistungs-Verhältnis oder eine schlampige Präsentation von Inhalt oder Cover sein. Machen Sie es dem Buchhändler also nicht unnötig schwer. Bei der wahren Titelflut am Buchmarkt ist neben dem originellen Inhalt gleichsam wichtig, eine professionelle, fehlerfreie und ansprechende Verpackung vorzulegen. Lassen Sie Ihr Buch, wenn Sie es fertig geschrieben haben, ruhig von einem professionellen Lektor begutachten und investieren Sie auch in ein professionelles und markttaugliches Cover. Oft scheitern inhaltlich innovative und spannende Texte daran, dass am Lektorat oder Coverdesign gespart wurde. Verstärken Sie die Vorurteile gegen Self-Publisher nicht, die von mangelnder inhaltlicher Qualität, vielen Fehler und unattraktiven Covern berichten, sondern entkräften Sie diese durch eine professionelle Aufbereitung Ihres Textes.

3 Wie bringe ich mein Buch in die wichtigen Buchhandelskanäle? Unterstützung beim Vertrieb suchen

Neuer Gesetzentwurf zum Buchpreisbindungsgesetz

Bild: Achten Sie bei der Wahl des Dienstleisters auf eine flächendeckende Anbindung an den Buchhandel.

Als einzelner Autor ist es schwer, das eigene Buch in den Handel zu bringen. Es fehlen die nötigen Anbindungen an Barsortimente und Onlineshops. Im Alleingang ist es fast ein Ding der Unmöglichkeit, das Buch in den flächendeckenden Buchhandel zu bringen, da das nötige Vertriebsnetz oft fehlt. Meist landet dann ein Buch allein bei Amazon, ist aber in Offline-Buchhandlungen oder bei großen Buchketten überhaupt nicht vertreten – oder umgedreht. Suchen Sie sich daher professionelle Unterstützung beim Vertrieb. Achten Sie bei der Wahl des Anbieters darauf, dass Ihr Werk bei allen wichtigen Barsortimenten (Großhändler, bei denen Buchhändler bestellen) gelistet wird und dort auch mit einer auffindbaren ISBN verfügbar ist.
Weiterhin wird es immer wichtiger, das eigene Buch nicht nur in den eigenen Landesgrenzen zu vertreiben, sondern auch über diese Grenzen hinaus. Legen Sie Wert auf eine internationale Buchhandelsanbindung und suchen sich den Anbieter, der Ihnen diese Vertriebsmöglichkeit anbieten kann.

Profitieren Sie vom umfangreichsten Vertrieb im Buchmarkt

4 On- und Offline-Buchhandel: Das Potenzial digitaler Kataloge nutzen

Online - Buchhandel

Bild: Nutzen Sie die Möglichkeiten digitaler Verlagsvorschauen, um eine große Reichweite im Buchhandel zu erzielen.

Auch wenn digitale Verlagsvorschauen noch ein Novum auf dem deutschen Markt sind, setzen sich diese neuen Formen der Verlagsvorschau immer mehr durch. Digitale Angebote wie der digitale Katalog von Edelweiss geben Buchhändlern eine Methodik an die Hand, um zeitnah die eigenen Bedürfnisse wie Recherche, Leseranfragen etc. zu bedienen und besser auf die Bedürfnisse ihrer Kunden einzugehen. Klassische Verlagsvorschauen verlieren daher, und auch aus Kostengründen, immer mehr an Attraktivität. Was bedeutet das für Sie als Autor/in? Nutzen Sie die Möglichkeiten einer tagesaktuellen Schnittstelle zum Buchhandel. Ihr Buch findet über diese digitale Plattform nicht nur den direkten und schnellen Weg zum Buchhändler, sondern bietet auch noch viele weitere Vorteile für Sie. Denn zusätzliche Informationen wie Lesungstermine, News oder mediale Inhalte interessieren auch Buchhändler und Leser. Je mehr Informationen der Buchhändler zu einem Thema, das er für seine Kunden sucht, findet, und je besser die Informationen auf die Leserbedürfnisse zugeschnitten sind, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass er oder sie gerade zu diesem Buch greift und es an seine Kunden gibt. Profitieren Sie also von den Möglichkeiten dieser digitalen Schaufenster, die mittlerweile größere Reichweiten als ein einzelnes Schaufenster in einer lokalen Buchhandlung vor Ort erreichen können.

5 Zielgerichtet und überzeugend an den Buchhandel herantreten

5.1 Kontakt zum Buchhandel aufnehmen

Professionell im Buchhandel auftreten

Bild: Der persönliche Kontakt mit dem Buchhändler ist das A und O beim Buchhandelsmarketing.

Viele Autoren träumen davon, das eigene Buch im Schaufenster einer ganz bestimmten Buchhandlung zu sehen. Von nichts kommt nichts, sollte hier das Motto von Erstautoren lauten. Es kommt zwar vor, das Buchhändler auf Neuautoren zugehen und das Buch beim Verlag anfordern, aber bei über 90.000 Veröffentlichung im Jahr ist es doch eher großes Glück – oder ein Ergebnis harter Arbeit, durch die ein spezielles Buch in ein ganz spezielles Buchhandlungsfenster kommt. Hier gilt es, Selbstbewusstsein und Originalität an den Tag zu legen und das eigene Buch mit einer professionellen und überzeugenden Präsentation beim Buchhändler der Wahl vorzustellen.

5.2 Passende Buchhandlung für das eigene Buch wählen

Sie haben eine Lieblingsbuchhandlung, in die Sie selbst gerne zum Schmökern gehen, oder eine große Ladenkette im Blick, in der Sie das eigene Buch gern sehen würden? Halt! Die Buchhandlungen, in die Sie selbst gern gehen, müssen nicht unbedingt die richtige Adresse für Ihr eigenes Werk sein. Zunächst sollten Sie Ihr Buch noch einmal genau unter die Lupe nehmen und ein genaues Profil Ihres Buches entwerfen, auch im Hinblick auf die passende Zielgruppe Ihrer Leser. Erst danach sollten Sie sich daran machen, die passende Buchhandlung für eine Auslage zu finden. Überlegen Sie genau, welche Buchhandlung für Ihr ganz spezielles Werk infrage kommen könnte. Abgesehen von den ganz großen Namen haben kleinere Buchhandlungen oft ganz bestimmte Schwerpunkte oder Themenbereiche. Nur, wenn Ihr Buch vom Genre, Thema, Schreibstil und der Ausstattung zu dieser Buchhandlung passt, lohnt es sich, an den Buchhändler heranzutreten und um eine Ausstellung zu werben.

 

5.3. Die professionelle Buchpräsentation

Die professionelle Buchpräsentation

Bild: Bei der Vorstellung Ihres Buches im Buchhandel macht die professionelle Präsentation die Musik.

Zuallererst sollten Sie überlegen und ein Gespür dafür bekommen, in welchem Rahmen Sie Ihren Buchhändler oder Ihre Buchhändlerin der Wahl ansprechen können. Haben Sie bereits mit einem Buchhändler einen Termin vereinbart, um Ihr Buch zu präsentieren, planen Sie die geeignete Vorstellung. Nichts kommt unprofessioneller daher, als wenn ein Autor, chaotisch und ohne genauen Plan, mit lauter losen Zetteln in der Hand, beim Buchhändler aufschlägt und diesen dann langwierig in Beschlag nimmt, um über die Thesen des eigenen Buches zu diskutieren. Hier gilt: In der Kürze liegt die Würze. Eine professionelle Mappe mit dem eigenen Buch, einem aussagekräftigen Autorenfoto und ggf. einigen Presseartikeln und/oder einer Pressemeldung oder ggf. einem Flyer in der Hand machen einen viel profesionelleren Eindruck. In einem kurzen Gespräch sollten Sie selbstbewusst erklären können, welchen Gewinn der Buchhändler durch Ihr Buch erlangt. Handelt es sich bei Ihrem Werk etwa um einen regionalen Titel, der für lokale Leser interessant sein könnte oder besprechen Sie in Ihrem Buch ein inhaltlich völlig neues Thema? Üben Sie diese Präsentation gegebenenfalls mit Freunden. Sie sollten in 5 Minuten die wichtigsten Aspekte und Besonderheiten Ihres Buches darstellen können und Ihren Gesprächspartner überzeugt haben, dass Ihr Buch ein Gewinn für die Buchhandlung darstellt. Entwickeln Sie aber unbedingt ein Gespür für Ihr Gegenüber. Zeigt dieses kein Interesse oder passt das Buch schlicht nicht ins Programm der Buchhandlung? Drängen Sie Ihr Buch nicht auf, sondern bedanken sich für die aufgebrachte Zeit und sortieren danach in Ruhe zu Hause, was Sie beim nächsten Mal besser machen können.

Oftmals veranstalten Buchhändler auch spezielle Thementische, etwa zu Großevents wie eine Fußball-EM, wo Ihr Buch platziert werden könnte. So hat es etwa  tredition-Autor Martin Rabenalt gemacht. Oder stehen bei der Buchhandlung lokale oder saisonale Inhalte im Vordergrund, wie etwa aktuelle Ernährungstrends oder Selbsthilferatgeber? Hier gilt es, sich mit dem Programm der Buchhandlung auseinanderzusetzen und frühzeitig passende Möglichkeiten zur Platzierung des eigenen Buches zu erörtern. Während dem Endspiel der Fußballweltmeisterschaft das eigene Fußballbuch anzupreisen, macht z. B. wenig Sinn. Buchhändler planen lange im Voraus und suchen dabei nach geeigneter Literatur. Erwischen Sie dieses Vakuum und Ihr Buch liegt in Windeseile im Buchhandel aus. tredition-Autorin Lisa K. macht mit ihrem Buch „Berlin Affairs“ vor, wie es gehen kann.

 

5.4 Welche Faktoren interessieren Buchhändler besonders?

Es gibt kein Geheimrezept für eine Platzierung im Buchhandel, wohl aber einige goldene Regeln, dem Buchhändler bestmöglich entgegenzukommen. Folgende Tipps sollten Sie beachten, wenn SIe das eigene Buch vorstellen:

  • Inhalt und Ausstattung müssen überzeugen
  • Auf hohe Qualität achten
  • Aktuelle oder saisonale Themen sind besonders beliebt
  • Regionaler Bezug / Authentische(r) Autor/in aus der Region als Verkaufsargument nutzen
  • Zusammenfassen, was das Buch lesenswert, neu und außergewöhnlich macht
  • Professionelles Info- und Marketingmaterial mitliefern
  • Nachfrage von Kundenseite / vorhandene Fanbasis erwähnen
  • Die Möglichkeit des Bezugs über das Barsortiment sowie branchenübliche Liefermethoden spielen eine wichtige Rolle für den Buchhändler
  • Bereits vorhandene Berichterstattung in Presse/Fernsehen und Radio erwähnen
  • Eventuell bekommen Sie durch Ihren Verlag Unterstützung und dieser kann über Veranstaltungen berichten. Das ist wiederum eine schöne Werbung für die Buchhandlung!

 

5.5  Kontakt zum Buchhändler aufbauen durch die Veranstaltung einer Lesung

Lesung

Bild: Die Veranstalltung einer Autorenlesung ist eine guter Anknüpfpunkt an den Buchhandel.

Eine gute Möglichkeit, mit Buchhandlungen in Kontakt zu treten und eine Plattform für die Bewerbung des eigenen Titels zu erhalten, ist die Organisation einer Lesung. Sprechen Sie eine geeignete Buchhandlung vielleicht gerade mit Ihrem Themenschwerpunkt an, ob Interesse an der Organisation einer gemeinsamen Veranstaltung besteht, wie etwa einer Buchpräsentation und/oder einer Lesung aus Ihrem Buch. Wenden Sie sich für derartige Veranstaltungen aber nicht nur an die großen Namen. Oftmals haben Sie größere Chancen, bei einer kleinen thematisch passenden Buchhandlung zu punkten, als bei den bekannten Namen, an die sich alle Autoren wenden.

Setzen Sie außerdem nicht immer nur auf die traditionelle Lesung in der Fachbuchhandlung. Warum nicht auch mal einen außergewöhnlichen Weg für Ihr Buch wählen? Prüfen Sie Ihr Buch auf Herz und Nieren. Vielleicht bietet sich mal ein ganz anderer Lesungsort oder eine Sonderveranstaltung für Ihr spezielles Thema an? tredition-Autorin Stephanie Arndt etwa hat sich mit ihrem Hauspferd Nasar für eine ganz besondere Signierstunde in Flensburg entschieden. Autorin Susanne Friedrich hat einen ganz anderen Weg eingeschlagen und Ihr Buch in einem italienischen Restaurant präsentiert. Es gilt, innovativ und originell zu sein, um die Aufmerksamkeit von Buchhändlern und in Folge von Ihren Lesern auf sich zu lenken.

Wir wünschen Ihnen jetzt ganz viel Erfolg mit Ihrem Buchhandelsmarketing für Ihr Werk!


Editorial: Worauf es für Akteure der Buchbranche jetzt ankommt

Richten einen Appell an die Akteure der Buchbranche: Sönke Schulz und Sandra Latußeck

Die Digitalisierung verschiebt den Marketingfokus vom Handel auf den Leser

„Share Content, then every traditional publisher can be innovative“, riet Nathan Hull, Digital Development Director, Penguin London, im Oktober den Teilnehmern der Konferenz Contec in Frankfurt. Die Fachveranstaltung fand erstmalig kurz vor dem Beginn der weltgrößten Buchmesse statt. Sie hatte zum Ziel, die Möglichkeiten der Entwicklung und Distribution von digitalen Inhalten zu evaluieren und dabei klassische Verlage und Startups zusammenzubringen. „Inhalte zu teilen“, das ist eine Maxime, deren Wichtigkeit sich alle Akteure der Buchbranche bewusst werden sollten.

Wenn digitale Romanserien herausgegeben werden, Fanfiction auf Blogs veröffentlicht wird und Leser in Communities und Foren ihre Lektüreerlebnisse austauschen, dann geht es in der Tat um Inhalt in vielfältigsten Ausprägungen. Dann geht es um neue Wege der Inhalteverwertung, der Kommunikation und des Marketings. Werden Kaufentscheidungen auf Basis von viral verbreiteten Lesermeinungen getroffen, stellt dies den zentralen Mehrwert des Buchhandels, nämlich seine Beratungsfunktion, infrage. Welche Konsequenzen das für die Akteure der Buchbranche, insbesondere die Verlage hat und wie sie darauf reagieren sollten, beleuchten wir in dieser Ausgabe von indition.

Jeder Marktteilnehmer steht infrage

„Inhalte zu teilen“, das bedeutet nicht nur, neue Wege zu finden, die Leserschaft zu erreichen und einen Austausch mit ihr zu pflegen, um frühzeitig Vorlieben und Interessentrends zu erspüren. Es bedeutet gleichermaßen, dass klassische Verlage und neue Marktteilnehmer die Möglichkeiten einer gewinnbringenden Zusammenarbeit ausloten und diese in die Tat umsetzen sollten. Für einen jeden Marktteilnehmer ist dies zugleich eine Herausforderung, die eigene Position im Wertschöpfungsgefüge neu zu definieren. Die in dieser Ausgabe dargestellten Prognosen für die wirtschaftliche Situation des Buchmarktes 2017 führen deutlich vor Augen, dass es im Buchmarkt neuer Möglichkeiten bedarf, Wertschöpfung zu generieren.

Ein Beispiel dafür, wie klassische Verlage sich engagieren, um neue Autorentalente zu finden und zu fördern, stellen wir in unserer neuen Rubrik „In medias res“ dar: Welches kreative Potenzial ist in Schreibwerkstätten zu heben? Das fragten wir die Leiter der Bastei Lübbe Academy und der Rowohlt Krimischule.

Zu guter Letzt ist es uns in dieser Ausgabe ein Anliegen, die Situation der Autoren und deren Bedeutung für die Rolle und Daseinsberechtigung der Verlage zu beurteilen. Im Vergleich zur durchschnittlichen Einkommenssituation der Deutschen haben Autoren einen schlechten Stand – je einfacher die Wege des Selbstverlegens, desto stärker werden Autoren den klassischen Publikationsweg über Verlage infrage stellen.

Wir wünschen Ihnen eine gewinnbringende Lektüre und einen guten Start in ein erfolgreiches neues Jahr!

Die Redaktion