Beiträge

Newsletter März 2018

Liebe Autorinnen, liebe Autoren und liebe Freunde von tredition,

draußen herrscht klirrende Kälte, aber die ersten Sonnenstrahlen verkünden bereits den nahenden Bücherfrühling. Den offiziellen Startschuss dazu gibt traditionell die Leipziger Buchmesse. Am 15. März ist es wieder soweit! Pünktlich zum Frühlingserwachen der Buchbranche gibt es bei uns die passenden Lesetipps zum Frühling und zu Ostern! Mit etwas Glück können Sie bei unserer Verlosung auch gleich den ultimativen Ratgeber für Autoren gewinnen! Der Frühlingsstart hält aber auch weitere gute Neuigkeiten bereit: Immer mehr tredition-Autoren kooperieren mit dem Buchhandel und erhalten bei Veranstaltungen oder Büchertischen zusätzliche Sichtbarkeit für das eigene Buch! Der Indiebookday 2018 wirft am 24. März ebenfalls wieder das Scheinwerferlicht auf Indie-Autoren! Winter adé – hallo (Bücher-)Frühling!

 

Alle Neuigkeiten im aktuellen März-Newsletter:

  • Frühlingsgefühle im Buchmarkt – Gewinnen Sie den ultimativen Autorenratgeber zum Bücherfrühling
  • Wie erhalte ich mehr Sichtbarkeit im Buchhandel?  – tredition-AutorInnen stürmen die Buchläden
  • Indiebookday – Am 24. März ist es wieder soweit!
  • Hamburgs magische Welten – tredition-Autor Björn Beermann im Rampenlicht
  • „BUCH DES MONATS“ März 2018 – „Recht für Selbstverleger und Autoren“ von René Jorde

 

Viel Freude bei der Lektüre und einen sonnigen Frühlingsstart

Ihr tredition-Team

 

Frühlings-Gewinnspiel

Frühlingsgefühle im Buchmarkt – Gewinnen Sie den ultimativen Autorenratgeber zum Bücherfrühling

Frühling Ostern 2018Frostige Temperaturen und der Schnee draußen vor dem Fenster verheißen anderes, auch wenn der Blick in den Kalender eigentlich den Frühlingsanfang signalisiert – zumindest laut Meteorologen. Die ersten Sonnenstrahlen lassen sich dennoch langsam blicken und kündigen das Frühlingserwachen an – auch in der Buchbranche! Ob es ein Buch passend zur Osterzeit sein darf oder ein Werk, das Ihren Liebsten passend zum Frühlingsstart mit Motivationsstrategien oder anderen Hilfestellungen unter die Arme greift, unser Frühjahrsprogramm hält die passende Buchidee für einen idealen Start in die schönste Jahreszeit parat.

Und Sie können sich selbst schon einmal so richtig in Frühlingsstimmung versetzen: Denn bei unserem Ostergewinnspiel können Sie gleich eins der vorgestellten Bücher gewinnen – den ultimativen Ratgeber für Autoren!

Zum Gewinnspiel

 

 

Autoren im Buchhandel

Wie erhalte ich Sichtbarkeit im Buchhandel? tredition-AutorInnen stürmen die Buchläden

Buchhandlungserfolge AutorenMein Buch im Buchhandel? Wie kann mir das gelingen? Der Buchhändler um die Ecke scheint immer nur die großen Namen von der Bestseller-Liste auszulegen? Der Blick in das Verkaufsregal beim Buchhändler um die Ecke ernüchtert viele Autoren. Die Anzeichen stehen aber auf Veränderung. Denn fast täglich erreichen unsere Marketingabteilung viele fantastische Nachrichten aus Buchläden in ganz Deutschland und sogar der Schweiz und Österreich, in denen AutorInnen ihre Bücher präsentieren – vor vollen Häusern! Der Coup, das eigene Buch in der Buchhandlung vor Ort vor zu präsentieren, gelingt immer öfter auch Indie-Autoren. tredition-Autoren wie Lilo Wessel, Sascha Rudolph, Wolfgang Tzschaschel oder Katja Heimann demonstrieren damit: Es ist auch als Self-Publisher mit professionellem Auftreten und überzeugendem Werk möglich, in das stationäre Sortiment – zu Thalia, Osiander und Co. zu kommen!

In unserem aktuellen Blogartikel stellen wir diese Erfolgsbeispiele vor und zeigen Ihnen, wie eine professionelle Präsentation aussehen kann!

So geht’s

 

 

Self-Publishing und Buchmarkt

Indiebookday – Am 24. März lässt der Buchhandel wieder Indie-Autoren hochleben

Indiebookday 2018Der Indiebookday lockt am 24. März bereits zum sechsten Mal alle Bücherfans in die Buchläden, um Indieautoren aus unabhängigen/kleinen Verlagen Aufmerksamkeit zu verschaffen.

So läuft es ab:
Wir freuen uns darüber, wenn Sie am Indiebookday ein Foto des Indiebuchcovers, des Buches oder sich gemeinsam mit dem Buch in einem sozialen Netzwerk (Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat) oder einem Blog Ihrer Wahl mit „#indiebookday“ posten.

Unterstützen Sie die Aktion und nutzen Sie die Möglichkeit, Werbung für Ihre oder andere schöne Bücher zu machen.

Posten Sie zum Indiebookday Ihre Fotos auf unserer Facebook-Seite oder im tredition Buchklub!

Hier mitmachen!

 

Autoren im Rampenlicht

Hamburgs magische Welten – Autor Björn Beermann im Rampenlicht

Björn BeermannDer junge aufstrebende Schriftsteller Björn Beermann lebt in Hamburg, wie er es ausdrückt: „in seiner kunterbunten und etwas chaotischen Welt“, in der es ihm mit wachsendem Erfolg gelingt, das tägliche Chaos mit Hilfe von Kreativität zu bändigen. Der Self-Publishing-Dienstleister tredition sitzt zufälligerweise auch in Hamburg. Die tredition-Redaktion freut sich aus diesem Grund natürlich allein schon aus Lokalpatriotismus über das Interview mit dem Hamburger Autoren. In unserem Gespräch mit tredition-Autor Björn Beermann offenbart dieser uns die magischen Seiten Hamburgs! Diese sollten seiner Meinung nach auch nicht nur in seiner aktuellen Urban Fantasy-Trilogie „Mitra“, dessen erster Teil gerade bei tredition erschienen ist, im Mittelpunkt stehen, sondern auch in unserem täglichen Alltag.

Lassen Sie sich also in unserem Autoreninterview von Björn Beermann  in magische Welten entführen!

Zum Portrait

 

Auszeichnung für Autoren

„BUCH DES MONATS“ März 2017

Recht für Selbstverleger und AutorenRecht für Selbstverleger und Autoren – der ultimative Ratgeber für künftige Bestseller-Autoren

René Jorde klärt in “Recht für Selbstverleger und Autoren” die dringendsten (rechtlichen) Fragen rund um das Veröffentlichen von Büchern.

Welche Rechte haben Selbstverleger und Autoren? Dürfen Sie in Ihrem Buch Marken verwenden, Texte aus Liedern zitieren und Ideen anderer Autoren aufgreifen? Wer nach langer Schreibarbeit ein Buch veröffentlichen möchte, sieht sich diesen und anderen Fragen gegenüber und es gilt allerhand Klippen zu umschiffen. Sowohl Verlagsautoren als auch Selbstpublisher finden in „Recht für Selbstverleger und Autoren“ von René Jorde praktischen Rat.

„Recht für Selbstverleger“ präsentiert sich als umfangreiches Standardwerk, an dem kein angehender Buchautor mehr vorbeikommt.

Hier geht’s zum „BUCH DES MONATS“

Buchmesse Blog: 5 Wahrheiten über Self-Publishing

 Gastbeitrag von tredition im Buchmesse blogWird die wachsende Bedeutung des Self-Publishing-Marktes mit der Entwicklung des Buchmarktes insgesamt gespiegelt, wird deutlich, wie sehr sich die Branche in den kommenden Jahren verändern wird – und muss.

Meet & Greet: tredition-Autoren auf der Frankfurter Buchmesse

Sie möchten erfahren, wie die Buchveröffentlichung bei tredition genau abläuft und auch einige unserer Autoren und deren Werke kennenlernen? Dann besuchen Sie uns auf der Frankfurter Buchmesse vom 8. bis 12. Oktober!

Historienepos, Krimi oder Ernährungsratgeber – die Bandbreite der Themen und Genres unserer Autoren ist groß und umso spannender ein Blick hinter die Kulissen.

Alle Journalisten, Medienvertreter, angehende Autoren und weitere Buchmesse-Besucher sind herzlich eingeladen zum Meet & Greet mit tredition-Autoren – direkt bei uns am Stand in Halle 3.1 A 127. Merken Sie sich die folgenden Termine im Kalender vor:

Freitag, 10.10., 14 Uhr

Henning IsenbergHenning Isenberg

Henning Isenberg wurde 1966 in Dortmund geboren und lebt und arbeitet heute in Stuttgart. 1996 begann er mit den Recherchen zu seinem historischen Roman „Das Friedrich-Lied“. Er nahm an mehreren Schreibwerkstätten, unter anderem bei dem Autor der Wilsberg-Romane, Jürgen Kehrer, teil und ließ sich von 1999 bis 2006 zum Coach und systemischen Berater ausbilden; so finden sich viele psychologische und archetypische Details in seinem Erstlingswerk.

Das Friedrichslied Band 1 und 2: Mit seinem zweibändigen Historienepos „Das Friedrichslied“ legt Henning Isenberg eine sagenumwobene Geschichte vor, in der er den Leser mitten in das frühe 13. Jahrhundert entführt, in eine Geschichte aus Ruhm, Ränken, Kreuzzügen und Religionsstreit. Ein Muss für jeden Historienfan und ein Buch, das auch für alle Neulinge der Geschichte geeignet ist.

 

Samstag, 11.10., 14 Uhr

Michael PaulMichael Paul

Michael Paul, 1963 geboren, lebe mit seiner Familie im Schwarzwald, und – wenn es die Zeit zulässt – in der Toskana. Er liebt es, mit einem guten Buch bei einem italienischen Rotwein nach seiner Arbeit als Unternehmensberater zu entspannen. Zum Schreiben motiviert ihn die Neugier auf das Leben und die Freude daran, gute Geschichten zu erzählen. „Ich möchte mit dem, was ich erschaffe, Menschen unterhalten, berühren, bewegen, zum Nachdenken bringen“, sagt Michael Paul.

In Debütroman „Wimmerholz“ erzählt Michael Paul eine wahre Begebenheit der (Nach)kriegszeit um eine blutige Begebenheit, Liebe und Tod. Dabei ist Königsberg, die legendäre Hauptstadt Ostpreußens Ausgangspunkt einer Odyssee über das mystische Gotland bis nach Småland. Der „Blutige Freitag“ zählt zu den traumatischsten Erlebnissen Schwedens in der Nachkriegszeit. In Deutschland hingegen kennt kaum jemand die dramatischen Begebenheiten um die deutschen Soldaten. Autor Michael Paul widmet sich diesen unglaublichen Ereignissen in seinem Roman „Wimmerholz“ und erschafft eine nervenzerreißende Geschichte nach einer tatsächlichen Begebenheit.

 

Samstag, 11.10., 15:30 Uhr

Beatrice-Schmidt_WebBeatrice Schmidt

Beatrice Schmidt, 1975 in Berlin geboren, führt eine Praxis für Ernährungsberatung mit dem Schwerpunkt der Prävention von ernährungsbedingten Erkrankungen. Das Motto Ihrer Ernährungs- und Gesundheitsberatung lautet: „Die beste Diät ist die, die keine ist!“ Beatrice Schmidt ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in Niederbayern.

Bei tredition hat die Autorin die beiden Bücher „Ich stell dann mal um – neuer Ernährungsratgeber über den Weg zum neuen Körpergefühl“ und „Abnehmen ohne Achterbahn“ herausgegeben. Die Leser werden anhand der wertvollen Tipps Schritt für Schritt durch eine Ernährungsumstellung geführt. Und das Ganze nach einer Methode, die sich in jahrelanger Praxis schon vielfach erfolgreich bewährt hat.

 

Sonntag, 12.10., 14 Uhr

Yvonne (38)Yvonne Holthaus

Yvonne Holthaus wurde am 6. Mai 1975 in Neuss geboren. Viele Schicksalsschläge, die die Autorin bereits in jungen Jahren erlebte, ließen den Wunsch aufkommen, ein Mutmach-Buch für Menschen in ähnlichen Situationen zu verfassen. Das Buchprojekt realisierte sie auf Basis von Crowd-Funding.

Das Erstlingswerk „Mit dem Gesicht zur Sonne“ von Yvonne Holthaus ist eine ergreifende Biographie voller Schicksalsschläge. Denn – wie sagte eine ihrer Freundinnen so treffend: „So viel Erlebtes passt doch normalerweise nur zu jemandem, der mindestens 80 Jahre alt ist!“. Die junge Autorin legt eine beeindruckende Publikation vor, die zeigt: Kein Schicksal im Leben kann so schlimm sein, als dass man sich selbst und seine Träume aufgibt. Auftritte in Radio und Fernsehen (RTL, Bayern 3) sowie Titelstories in reichweitenstarken Publikumsmagazinen (u.a. Brigitte, Closer, Lisa) zeigen: Der Fall von Yvonne Holthaus lässt niemanden unberührt.