Beiträge

„Dem Blues auf den Fersen“ im Concerto Magazin

Dem Blues auf den Fersen im Concerto MagazinDem Blues auf den Fersen von Richard Koechli„In humorvoller, detailreicher und literarisch hochstehender Sprache vermag Koechli (…) eine für den Leser packende Spannung zu generieren, die lange nachklingt. Ein exzellentes Roman-Debüt, nicht nur für Bluesfans“, urteilt concerto, Österreichs einzige Publikation für Jazz, Folk, Blues und World Musik.

„Dem Blues auf den Fersen“ in der NZZ AM SONNTAG

Dem Blues auf den Fersen von Richard KoechliNZZ-am-SonntagWuchtiger Bluesrock und vorzügliche Tonqualität – die NEUE ZÜRCHER ZEITUNG lobt das musikalische Können von Richard Koechli in hohen Tönen und lässt es nicht an dem wichtigen Hinweis fehlen, dass Koechli nunmehr auch als Autor eines Romans zur Geschichte des Blues populär geworden ist.

„Dem Blues auf den Fersen“ im WP-Magazin

"Dem Blues auf den Fersen" im WP-MagazinDem Blues auf den Fersen von Richard KoechliSuche nach dem Blues

Richard Koechli vereint in seinem Musikbuch „Dem Blues auf den Fersen“ auf einzigartige Weise die Geschichte des Blues mit der Magie der Musik. Das WP-Magazin hat das Buch besprochen.

 

„Dem Blues auf den Fersen“ in Akustik Gitarre

"Dem Blues auf den Fersen" in Akustik GitarreDem Blues auf den Fersen von Richard Koechli„Der Swiss-Blues-Award-Gewinner Richard Koechli legt mit ‚Dem Blues auf den Fersen‘ eine packend-eigenwillige Gedankenreise zu den Tempeln der afroamerikanischen Musikseele vor“, urteilt die Fachzeitschrift „Akustik Gitarre“ über das bei tredition als Paperback, Hardcover und e-Book erschienene Werk.

 

„Dem Blues auf den Fersen“ in der Basler Zeitung

Dem Blues auf den Fersen von Richard Koechli"Dem Blues auf den Fersen" in der Basler ZeitungWir machen blau und geniessen

Verschroben, voller leichtfüßiger Poesie und historischer Präzision, verströmt Looslis Geschichte immer den einen Duft: die grenzenlose Faszination der Musik! Die Basler Zeitung präsentiert Richard Koechlis Buch „Dem Blues auf den Fersen“ anlässlich der Autorenlesung im Kulturhaus Bider und Tanner ins Basel.

„Dem Blues auf den Fersen“ auf bluesnews.ch

"Dem Blues auf den Fersen" auf bluesnews.chDem Blues auf den Fersen – Hände weg von alten Klischees! Hier wird sie neu erzählt – die Geschichte des Blues.

Richard Koechli entführt in seinem Buch „Dem Blues auf den Fersen“ auf eine beeindruckende Reise in die Welt des Blues. Das Musikportal bluesnews berichtet über die Vernissage und Lesung zum Buch am 28. Januar 2015.

„Dem Blues auf den Fersen“ im JAZZTIME-Magazin

Dem Blues auf den Fersen von Richard KoechliDem Blues auf den Fersen im Magazin JAZZTIMEGleich drei Auszüge aus dem Roman „Dem Blues auf den Fersen“ präsentiert das Schweizer Jazztime-Magazin in seiner Januarausgabe 2015. Autor Richard Koechli ist in dem Heft übrigens auch mit einer Kolumne zum Thema vertreten.

„Dem Blues auf den Fersen“ im Magazin 041

Dem Blues auf den Fersen von Richard KoechliDem Blues auf den Fersen im Magazin Null42Exkurse zur Geschichte des Blues und manche Spitzen gegen den Musikbusiness sind es, die die ohnehin spannende Handlung des Romans „Dem Blues auf den Fersen“ zu einem außergewöhnlichen Leseerlebnis machen. Das Luzerner Kulturmagazin 041 porträtiert das Werk von Richard Köchli in seiner Ausgabe 1/2015.

Dem Blues auf den Fersen in „Die Heimat“

Dem Blues auf den Fersen in Die HeimatDem Blues auf den Fersen von Richard Koechli„Den Swiss Blues Award bekommt man nicht einfach so“, schreibt die LuzernerWochenzeitschrift „Die Heimat“ mit Bezug auf den Luzerner Gitarristen Richard Koechli, der diese Auszeichnung 2013 erhielt. Der Autor einiger Gitarren-Sachbücher legte bei tredition seinen ersten Roman vor. Wie es zu dem Werk kam, berichtet „Die Heimat“.

 

 

„Dem Blues auf den Fersen“ auf blues.at

"Dem Blues auf den Fersen" auf blues.atDem Blues auf den Fersen – Hände weg von alten Klischees! Hier wird sie neu erzählt – die Geschichte des Blues.

Richard Koechli entführt in seinem Buch „Dem Blues auf den Fersen“ auf eine beeindruckende Reise in die Welt des Blues. Das Musikportal bluesnews.at stellt das Buch vor.