Beiträge

maennerwege.de

„Ent-hüllt!“ auf maennerwege.de

maennerwege.de Kleiner Schnitt, GEWALTige Wirkung – Eine folgenreiche Entscheidung, ein Buch und ein Interview

Clemens Bergner gibt in seinem aufrüttelndem Buch „Ent-hüllt! Die Beschneidung von Jungen – Nur ein kleiner Schnitt?“ Betroffenen von Beschneidung eine bislang wenig gehörte Stimme. Der Autor enthüllt darin  Schmerzen, Verlust und Scham von Betroffenen. Auf dem Portal maennerwege.de äußert sich Redakteuer Alexander Bentheim zur Veröffentlichung von Clemens Bergner und dem Thema Beschneidung. Zudem publiziert das Portal ein Interview mit dem Autor.

Logo socialnet

„Ent-hüllt!“ auf socialnet

Logo socialnetClemens Bergner gibt in seinem aufrüttelndem Buch „Ent-hüllt! Die Beschneidung von Jungen – Nur ein kleiner Schnitt?“ Betroffenen von Beschneidung eine bislang wenig gehörte Stimme. Bergner enthüllt darin  Schmerzen, Verlust und Scham von Betroffenen. Das Netz für die Sozialwirtschaft, socialnet, stellt „Ent-hüllt!“ vor. Der  Geschlechterforscher Hans-Joachim Lenz fällt in seiner Rezension ein äußerst positives Urteil zu Bergners Veröffentlichung: „Manches davon geht ziemlich unter die Haut. Eine wichtige, längst überfällige und sehr berührende Veröffentlichung!“

Abgeblogged

„Ent-hüllt“ auf Abgeblogged

Abgeblogged Clemens Bergner gibt in seinem aufrüttelndem Buch „Ent-hüllt! Die Beschneidung von Jungen – Nur ein kleiner Schnitt?“ Betroffenen von Beschneidung eine bislang wenig gehörte Stimme. Clemens Bergner darin  Schmerzen, Verlust und Scham von Betroffenen. Der Blog Abgeblogged hat ein detailreiches Interview mit Autor Clemens Bergner geführt.

dissoziation-und-trauma.de

„Ent-hüllt!“ auf DISSOZIATION UND TRAUMA

dissoziation-und-trauma.deBetroffene packen aus über Verlust – Schmerzen – Scham

Clemens Bergner offenbart in seinem Sachbuch „Ent-hüllt! Die Beschneidung von Jungen – Nur ein kleiner Schnitt?“ Schmerzen, Verlust und Scham von Betroffenen. In „Ent-hüllt! Die Beschneidung von Jungen – Nur ein kleiner Schnitt?“ kommen Männer zu Wort, die über ihre meist im Kindesalter erfolgte Beschneidung erzählen. Sie offenbaren darin ihre Ängste, Schmerzen, Scham- und Schuldgefühle und das zwanghafte Bemühen, den vermeintlichen Makel vor anderen zu verbergen.  „Ent-hüllt!“ wurde detailliert von der überregionalen Informationsplattform DISSOZIATION UND TRAUMA besprochen.

 

 

 

Self-Publishing Artikel über tredition in der Frankfurter Rundschau

„Ent-hüllt!“ – in der Frankfurter Rundschau

Self-Publishing Artikel über tredition in der Frankfurter RundschauViel mehr als eine Kleinigkeit

Clemens Bergner offenbart in seinem Sachbuch „Ent-hüllt! Die Beschneidung von Jungen – Nur ein kleiner Schnitt?“ Schmerzen, Verlust und Scham von Betroffenen. In „Ent-hüllt! Die Beschneidung von Jungen – Nur ein kleiner Schnitt?“ kommen Männer zu Wort, die über ihre meist im Kindesalter erfolgte Beschneidung erzählen. Sie offenbaren darin ihre Ängste, Schmerzen, Scham- und Schuldgefühle und das zwanghafte Bemühen, den vermeintlichen Makel vor anderen zu verbergen. Die Frankfurter Rundschau widmet dem Buch in der Rubrik Wissen & Campus eine ausführlichen Reportage.

 

 

 

„Ent-hüllt“ im Humanistischen Pressedienst

Humanistischer PressedienstEnt-hüllt

„Ent-hüllt!“ ist „im wahrsten Sinne des Wortes eine Enthüllung“, schreibt der Humanistische Pressedienst über das gleichnamige, bei tredition erschienene Buch von Autor Clemens Bergner .  Von anderen Publikationen oder Diskussionen zum Thema differenziere sich das Buch vor allem durch seine „brutale Ehrlichkeit“, mit der die Betroffenen sich äußern. Auch Clemens Bergner als Selbst Betroffener legt in dem Buch ausführlich und bewegend seine Geschichte dar.

Ent-hüllt! im Blog der Frankfurter Rundschau

Bronski FR BlogEnt-hüllt! Die Beschneidung von Jungen – Nur ein kleiner Schnitt?

Clemens Bergner offenbart in seinem Sachbuch „Ent-hüllt! Die Beschneidung von Jungen – Nur ein kleiner Schnitt?“ Schmerzen, Verlust und Scham von Betroffenen. In „Ent-hüllt! Die Beschneidung von Jungen – Nur ein kleiner Schnitt?“ kommen Männer zu Wort, die über ihre meist im Kindesalter erfolgte Beschneidung erzählen. Sie offenbaren darin ihre Ängste, Schmerzen, Scham- und Schuldgefühle und das zwanghafte Bemühen, den vermeintlichen Makel vor anderen zu verbergen. Lutz „Bronski“ Büge berichtet im Blog de Frankfurter Rundschau ausführlich über die Neuerscheinung.

 

 

 

MANNdat

„Ent-hüllt“ in MANNdat

MANNdatEnt-hüllt! Die Beschneidung von Jungen – Nur ein kleiner Schnitt?

In Clemens Bergners Buch „Ent-hüllt! Die Beschneidung von Jungen – Nur ein kleiner Schnitt?“ kommen Männer zu Wort, die über ihre meist im Kindesalter erfolgte Beschneidung erzählen. Sie offenbaren darin ihre Ängste, Schmerzen, Scham- und Schuldgefühle und das zwanghafte Bemühen, den vermeintlichen Makel vor anderen zu verbergen. Offenkundig werden Vertrauensbrüche und Lügen, die Sehnsucht nach einem vollständigen, natürlichen Körper und der Neid auf intakte Jungen. Bergner übt eine kritische Stimme zu teils zwanghaften und schmerzhaften Manipulationen Erwachsener, den teilweise grausamen Umgang mit den Jungen während der Beschneidung und legt zerstörte Träume und hässliche Narben an Körper und Seele bloß. Das Portal MANNdat beschäftigt sich in einer detaillierten Rezension dem Buch von Clemens Bergner.