Beiträge

Rückblick: Warum wir uns bei tredition über ein großartiges Jahr 2014 freuen!

Der Countdown bis zum Jahresende 204 läuft – wir hoffen, Sie, liebe Autorinnen und Autoren, Freunde und Geschäftspartner von tredition, sind gesund und munter und bereits in Weihnachtsstimmung. Das tredition-Team blickt auf ein ereignisreiches, spannendes und erfolgreiches Jahr zurück. Gerne möchten wir an dieser Stelle noch einmal die Highlights und Neuerungen der vergangenen Monate Revue passieren lassen.

Relaunch unseres Portals und lauter technische Neuerungen

Umschlagdesigner

Mit dem Umschlagdesigner sind 2014 bereits zahlreiche schmucke Cover realisiert worden.

Im Mai haben wir einen komplett neuen Internetauftritt gestartet und damit auch neue Standards im Self-Publishing gesetzt! Seither ist es möglich, dass Autoren bei uns ihr Buch zugleich in drei Ausgabeformaten veröffentlichen: Paperback, Hardcover und e-Book. Zum Einsatz kommt dabei auch ein neuer Coverdesigner, mit dem sich Buchumschläge in wenigen Schritten erstellen lassen. Zeitgleich mit den technischen Neuerungen hat tredition auch die Konditionen für Autoren verbessert: Neben höheren Provisionen pro verkauftem Buch verzichten wir auf das exklusive Vertriebsrecht bei Büchern. Wer beispielsweise sein Werk als e-Book bei Amazon herausgibt, hat die Möglichkeit, bei tredition auch gedruckte Ausgaben des Werkes zu publizieren und so eine weitaus größere Marktabdeckung zu erzielen. Weiterhin hat tredition die Laufzeit des Buchvertrages von drei Jahren auf zwölf Monate reduziert. In der zweiten Jahreshälfte legten wir in Sachen technische Neuerungen noch einmal nach: Im November ging unser Online-Konverter an den Start. Es ist seither möglich, den Buchinnenteil nicht nur als pdf, sondern auch als Word-Datei oder ePUB hochzuladen und mit unserer Technik in einen professionellen, druckfähigen Buchblock umzuwandeln.

Self-Publishing boomt

Spätestens seit 2014 steht fest: Self-Publishing ist kein Trend mehr, sondern ein etabliertes Marktsegment. Die Anzahl der Print-Novitäten im Self-Publishing stieg in diesem Jahr um beachtliche 35 Prozent. Bei tredition verzeichneten wir sogar einen 50-prozentigen Zuwachs.

tredition-Autoren auf der Frankfurter Buchmesse

tredition-Autoren auf der Frankfurter Buchmesse

Ein großes Highlight für tredition war in diesem Jahr die Frankfurter Buchmesse. Besonders gefreut haben wir uns über den Besuch zahlreicher Stammautoren, die ihre Bücher bei uns am Stand präsentierten und die Chance zum Meinungsaustausch unter Self-Publishern nutzten. Erstmals führten wir an unserem Messestand Vorträge und Workshops rund um das Selbstverlegen durch. Der Riesenandrang zu diesen Veranstaltungen hat uns überwältigt und noch einmal eindrücklich vor Augen geführt, wie groß die Ambitionen der Autoren sind, ein in jeder Hinsicht professionelles Buch zu veröffentlichen, das inhaltlich, werblich und vertrieblich die Voraussetzungen für möglichst große Verkaufschancen erfüllt.

Positives Echo der Autoren

Nebst vielen positiven Rückmeldungen, die uns persönlich auf der Buchmesse erreichten, freuen wir uns auch über die Ergebnisse zweier Umfragen in dem sich zu Ende neigenden Jahr. Aus der großen Studie 2014 der Self-Publisher-Bibel ging tredition als einer der besten Self-Publishing-Dienstleister hervor. Über 800 Autorinnen und Autoren vergaben in der Studie Noten für die einschlägigen Print-on-Demand-Dienstleister in Deutschland. tredition landete dabei mit einer Note von 2,56 nur knapp hinter CreateSpace von Amazon und mit Abstand vor weiteren Marktteilnehmern.

Darüber hinaus führten wir im Juni dieses Jahres eine Umfrage unter 415 unserer Sach- und Fachbuchautoren durch. Sie führten vor allem das gute Preis-Leistungsverhältnis, den deutschlandweiten und internationalen Vertrieb unserer Bücher und die „Drei-Bücher-mit-einem-Klick-Technologie“ als Beweggründe, bei tredition zu veröffentlichen. Besonders erfreulich: Rund 80 Prozent der befragten Autoren sind mit ihren Provisionen zufrieden und beabsichtigen, ein weiteres Buch über tredition zu publizieren.

Das hat Format: Der Online-Konverter von tredition

Buch veröffentlichen bei treditionVerflixte Technik! Ein Buch zu schreiben, ist ein hartes Stück Arbeit, es in das passende Format zu bringen, ist eine nicht minder große Herausforderung. Schreibprogramme wie Word und Open Office bieten zwar eine Fülle an Funktionen, diese im Detail zu kennen und anwenden zu können, ist allerdings nicht jedem möglich. Erstens ändern sich die Funktionalitäten zunehmend schneller mit den jeweils neuen Software-Versionen, zweitens hat nicht jeder die zeitlichen Kapazitäten, um sich damit auseinanderzusetzen und drittens: Weshalb kompliziert, wenn es auch einfach geht?

tredition entwickelte 2014 eine neue Technik, die Dateien aus verschiedenen Ausgangsformaten automatisch in einen professionell gesetzten, druckfertigen Buchblock umwandelt. Für Autoren reduziert sich der Formatierungsaufwand damit deutlich. Wer sein Buch bei tredition zur Veröffentlichung einreicht, kann seit November aus drei Möglichkeiten wählen:

1. Upload eines unformatierten oder formatierten Word-Dokuments

Sie haben Ihren Text klassisch in Word im DIN A4-Format erstellt, aber noch nicht formatiert, d.h. z.B. keine Seitenzahlen, kein Blocksatz, keinen buchgemäßen Zeilenabstand und Seitenrand? Dann können Sie bei tredition den Buchsatz online erstellen lassen. Dafür stehen drei verschiedene Formatvorlagen – für Roman, Sachbuch und Lyrik – zur Verfügung. Nachdem Sie eine geeignete Vorlage und das gewünschte Seitenformat (z.B. 12 x 19 cm oder 14,8 x 21 cm) ausgewählt haben, laden Sie Ihr Word-Dokument hoch und lassen es vom Online-Konverter buchstäblich „in Form bringen“. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, das Dokument noch einmal in Ruhe anzuschauen und final zu bearbeiten. Danach wird es von unserem Online-Konverter automatisch in ein druckfähiges pdf umgewandelt. Zudem wird es für den Vertrieb als e-Book in alle gängigen e-Book Formate (ePUB, mobi, azw, prc) konvertiert. Sollten Sie Ihr Word-Dokument schon fertig formatiert haben (inklusive Impressum, Seitenzahlen, im richtgen Seitenformat, mit Inhaltsverzeichnis etc.), können Sie dieses direkt in ein pdf umwandeln lassen.

2. Upload eines ePUBs

Sie haben bereits ein e-Book veröffentlicht und möchten Ihr Werk auch in gedruckter Form publizieren? Dann können Sie den Online-Konverter auf tredition.de dafür nutzen, ein ePUB in ein druckfertiges pdf umzuwandeln. Dazu laden Sie Ihr ePUB hoch und wählen (wie bei Punkt 1) eine geeignete Vorlage (Roman, Sachbuch, Lyrik) aus. Anschließend wird aus Ihrem ePUB ein Word-Dokument erstellt, das Sie weiter bearbeiten können und im Anschluss in ein druckfertiges pdf umwandeln lassen. Wer sein Buch beispielsweise bisher nur als e-Book bei Amazon herausgegeben hat, kann es durch eine Veröffentlichung bei tredition auch als gedrucktes Buch veröffentlichen und das e-Book zum Verkauf in vielen weiteren Shops anbieten.

3. Upload einer druckfertigen pdf-Datei

Sollten Sie Ihren Buchinnenteil bereits als fertig formatierte pdf-Datei vorliegen haben, können Sie diese natürlich auch hochladen und Ihr Buch zur Veröffentlichung als gedrucktes Werk und als e-Book einreichen. Dabei sollten Sie vorab Folgendes prüfen:

  • Die ersten Seiten eines Buches dürfen keine Seitenzahlen enthalten. Diese beginnen erst ab der ersten Textseite.
  • Im Impressum Ihres Buches muss die korrekte ISBN eingetragen werden, die Sie im Laufe des Bucherstellungsprozesses von tredition erhalten haben.
  • Das pdf muss in dem Format angelegt sein, in dem Sie Ihr Buch veröffentlichen möchten (z.B. 14,8 cm x 21,0 cm).
  • Im Buchblock integrierte Fotos, Zeichnungen und Grafiken müssen mindestens eine Auflösung von 300 dpi haben.
  • Im pdf müssen alle Schriften eingebettet sein. Hinweise hierzu finden Sie in dem Dokument „Wichtige Veröffentlichungshinweise“, das Sie hier herunterladen können.

Testen Sie unseren Online-Konverter direkt hier!

Druck & Medien: tredition erleichtert Autoren die Formatierung

Druck&MedienAutoren, die eine einfache Veröffentlichungsform ohne technische Hürden suchen, profitieren bei tredition ab sofort von einer neuen Onlinetechnik. Dateien aus unterschiedlichen Ausgangsformaten können in eine druckfertige Datei umgewandelt werden. Das Fachmagazin Druck & Medien informiert darüber.

WELT REPORT: Innovation im Self-Publishing

Je schneller und einfacher der Prozess der Buchveröffentlichung, desto attraktiver ist Self-Publishing als Veröffentlichungsweg für Autoren und als Geschäftsmodell für Verlage. Ein neues Online-Tool von tredition ermöglicht künftig eine vollautomatische Buchformatierung. Darüber berichtet der WELT REPORT.

Mit einem Klick vom ePUB zum druckfertigen Buch

Auf der Frankfurter Buchmesse 2014 präsentiert der Hamburger Self-Publishing-Dienstleister tredition eine neue Technik, mit der ePUB- und Word-Dateien automatisch in einen professionell gesetzten, druckfertigen Buchblock umgewandelt werden.

Einfach, schnell und flexibel muss Self-Publishing umsetzbar sein, wenn es als Veröffentlichungsform für Autoren und als Geschäftsmodell für Verlage attraktiv sein soll.

Die Hamburger tredition GmbH nimmt Autoren künftig den kompletten Aufwand der Buchformatierung ab. Auf tredition.de können Autoren ihren Buchinnenteil in den verschiedensten Ausgangsformaten hochladen und in wenigen Schritten automatisch in ein korrekt gesetztes, druckfähiges Buch sowie in alle gängigen e-Book-Formate umwandeln lassen.

Dafür kommt ein von tredition entwickelter, im Buchmarkt einzigartiger Online-Konverter zum Einsatz, der ePUB-Dateien und Word-Dokumente automatisch in einen professionellen Buchblock umwandelt. Selbst unformatierte Word-Dateien können problemlos vom Online-Konverter verarbeitet werden. Dabei stehen je nach Genre verschiedene Formatierungsstile zur Auswahl (Roman, Sachbuch, Fachbuch etc.). Den automatisch erstellten Buchblock können Autoren nach Wunsch im Anschluss an die Dateiumwandlung noch weiter bearbeiten.

Als einziger Self-Publishing-Dienstleister ermöglicht tredition damit Autoren, bisher nur als e-PUB vorliegende Dateien ohne technischen Aufwand in ein druckfähiges Format umzuwandeln und so eine größtmögliche Leserschaft zu erreichen. „Wer sein Werk beispielsweise bisher nur bei Amazon als e-Book herausgegeben hat, kann es zusätzlich und in wenigen Schritten bei tredition als gedrucktes Buch veröffentlichen und das e-Book zum Verkauf in zahlreichen weiteren Shops anbieten. Die Verkaufschancen erhöhen sich dadurch deutlich, da tredition mit seinem Vertrieb vollumfänglich den deutschen und internationalen Buchmarkt abdeckt. Das ist auch für Verlage attraktiv, die eine ‚Digital first‘-Strategie verfolgen und ihr Verlagsprogramm in den Printmarkt verlängern wollen. Diesen stehen wir selbstverständlich als Dienstleister zur Verfügung“, erklärt tredition-Geschäftsführer Sönke Schulz. Jedes e-Book liegt im Handumdrehen auch als druckfähige Ausgabe vor. Dabei kann das individuelle Design eines Verlags hinterlegt werden, so dass die Druckdateien 1:1 den eigenen Layout-Maßstäben entsprechen.

„Seit der Unternehmensgründung 2006 verfolgt tredition die Strategie, die attraktivste Veröffentlichungsmöglichkeit für Autoren zu bieten. Mit unserer Neuentwicklung senken wir die technischen Hürden für eine Buchveröffentlichung deutlich und runden damit unser Dienstleistungspaket ab, das die Produktion gedruckter Bücher und e-Books, den weltweiten Vertrieb im stationären und Onlinebuchhandel sowie titelindividuelles Marketing umfasst“, betont Sönke Schulz. Das Team von tredition freut sich, Autoren und Verlagen auf der Frankfurter Buchmesse vom 8. bis 12. Oktober den Online-Konverter zu präsentieren. Besuchen Sie tredition in Halle 3.1, Stand A127.