Beiträge

„Mit dem Gesicht zur Sonne“ bei „Menschen bei Maischberger“ in der ARD

"Mit dem Gesicht zur Sonne" bei "Menschen bei Maischberger"AUTOREN IM FERNSEHEN – Yvonne Holthaus bei Maischberger

‚Rücksichtsloses Streben nach Gewinn um jeden Preis‘. So trocken definieren Juristen Habgier, eines der Motive, das im Strafrecht ein Tötungsdelikt als Mord qualifiziert. Warum aber planen und begehen unbescholtene Menschen kaltblütig Verbrechen, wenn sie sich finanziell übernommen haben? Warum geht das natürliche Empfinden von Gut und Böse verloren.

Zu viele Leben – Yvonne Holthaus hat mit “Mit dem Gesicht zur Sonne” die Autobiographie einer spektakulären Lebensgeschichte, die von Leid, Betrug und Mord – vor allem aber von Hoffnung erzählt, vorgelegt. Am 2. Juni 2015 ist Yvonne Holthaus bei „Menschen bei Maischberger“ zu Gast und erzählt von ihrer packenden Lebensgeschichte. Sendungstitel „Motiv: Habgier“.

Unbedingt anschauen!

Sendetermin: Dienstagabend, 22:45 Uhr

Hier gibt’s mehr Informationen: http://www.daserste.de/…/menschen-bei-maischberg…/index.html

„Mit dem Gesicht zur Sonne“ bei „Menschen bei Maischberger“

"Mit dem Gesicht zur Sonne" bei "Menschen bei Maischberger"Hoch geflogen, tief gestürzt – Wie geht das Leben weiter?

Yvonne Holthaus und ihr Buch „Mit dem Gesicht zur Sonne“ bei „Menschen bei Maischberger“ in der ARD am 2.12.!

Ein schicksalsreiches Leben mit oft mehr Tiefen als Höhen, so beschreibt die 38-Jährige, was ihr an Unglück widerfahren ist: Nach der Trennung von ihrem Partner blieb die damalige Steuerfachgehilfin auf einem Schuldenberg sitzen, musste Privatinsolvenz anmelden. Ihr neuer Lebensgefährte betrog sie und führte ein Doppelleben. Die größte Tragödie: Ihre Mutter wurde ermordet, im Auftrag ihres Vaters. Yvonne Holthaus aber verblüfft mit ihrem Optimismus: „Kein Schicksal im Leben kann so schlimm sein, als dass man sich selbst aufgibt.“

Sendetermin
Di, 02.12.14 | 22:45 Uhr

Unbedingt anschauen!