Beiträge

Newsletter Juli 2017

Liebe Autorinnen, liebe Autoren und liebe Freunde von tredition,

Media Control vermeldet im Branchenmonitor Buch im Juni weiterhin stagnierende Absatzzahlen im Buchmarkt. Kein Grund für Self-Publishing-Autoren Trübsal zu blasen. Im Gegenteil, jetzt wird es umso wichtiger, sich auf die Besonderheiten des eigenen Buches zu besinnen und diese auch sinnvoll zu bewerben. Der neue Indie-Katalog Herbst 2017 lobt die Nische als wichtigstes Alleinstellungsmerkmal aus. Zeigen Sie Ihren Lesern also, was Ihr Buch einzigartig macht. Etwa durch eine professionell gestaltete Autorenseite bei Amazon – oder nehmen Sie sich ein Beispiel an Richard Koechli. Zu seinen Musikerbiographien kreiert der Musiker und Autor gleich den passenden Sound und sorgt so in zwei kreativen Domänen für Mehrwerte für interessierte Leser.

 

Alle Neuigkeiten im aktuellen Juli-Newsletter:

  • Der neue Indie-Katalog 02/2017 – „Indie bedeutet Vielfalt“
  • Ihre Autorenseite auf Amazon – Darauf müssen Sie achten!
  • Krimi-Sommer 2017 – der neue EDELWEISS+-Katalog für Buchhändler
  • Eine erfolgsversprechende Liaison – der Song zum Buch
  • „BUCH DES MONATS“ Juli 2017 – „Chapeau Chatte“ von Rosemai M. Schmidt

 

Sommerliche Grüße aus Hamburg

Ihr tredition-Team

Der neue Indie-Katalog 02/2017 – „Indie bedeutet Vielfalt“

Der aktuelle Indie-Katalog mit den tredition-Bestsellerlisten Belletristik und Sachbuch ist da! „Indie bedeutet Vielfalt“, statieren die Herausgeber im aktuellen Editorial. Die Nische gewinnt zunehmend Bedeutung. Gerade durch dieses Alleinstellungsmerkmal können sich Self-Publisher von den herkömmlichen Titeln großer Verlage absetzen! Die aktuelle Ausgabe setzt sich zudem mit den Chancen von Self-Publishern, das Sortiment zu erreichen, auseinander und hat tredition dazu befragt. Erfolgs-Beispiele wie Judith Spörl zeigen, wie es Autoren gelingt, die Akzeptanz für Self-Publishing-Titel zunehmend zu erhöhen.

Alle Informationen zum Indie-Katalog

 

Die Autorenseite auf Amazon – Darauf müssen Sie achten!

Amazon Autorensesite Astrid Ruppert_großSie haben Ihr Buch veröffentlicht und es ist bereits überall im Handel verfügbar? Vergessen Sie auch die Überarbeitung Ihrer Autorenseite auf Amazon nicht! Oft wird dieses zentrale „Aushängeschild“ zum Buch vernachlässigt. In unserem neuen Blogbeitrag erklären wir Ihnen in wenigen Schritten, was Sie beachten müssen, damit Leser bei Ihrer Autorenseite hängen bleiben und stellen Ihnen einige besonders gelungene Beispiele unserer Autoren vor.

So gestalten Sie Ihr Autorenportrait

 

 

Krimi-Sommer 2017 – Ihr Buch als Trendthema bei EDELWEISS+

Krimi-Sommer - EDELWEISS*-KatalogRegelmäßig erhöhen wir die Auffindbarkeit Ihrer Titel durch neue Kataloge in der digitalen Verlagsvorschau von EDELWEISS+. Die „TREDITION NEUHEITEN“ oder unser neuer Spitzenkatalog „Krimi-Sommer“ ermöglichen Buchhändlern oder professionellen Lesern, die nach ganz bestimmten Themenbereichen suchen, die passenden Bücher für Kaufempfehlungen, Büchertische, Lesungen etc. zu finden. Finden Sie auch Ihren aktuellen Titel in der digitalen Vorschau von EDELWEISS+!

 

Zum Spitzenkatalog

Eine erfolgsversprechende Liaison – der Song zum Buch

Koechli Tampa Red Buch und SongYoutubeWie Musizieren und Schreiben ganz wunderbar miteinander harmonieren können, beweist Richard Koechli. Der erfolgreiche Musiker und Hybridautor, mit einer vielfältigen Bibliographie aus Musiklehrbüchern und Musikerbiographien, zeigt nach seinem letzten Roman „Dem Blues auf den Fersen“ und seiner Lehrbuchreihe „Die etwas andere Gitarrenschule“ auch bei seinem neusten Streich wieder, wie man Marketingsynergien schafft. Zu seinem neuen Buch – „Der vergessene König des Blues, Tampa Red“ – gibt es neben dem Buch zur Blueslegende auch den Song zum Buch. Koechli führt damit auf ideale Weise vor, wie zwei kreative Bereiche auch im Marketing voneinander profitieren können.

Hier geht’s zum Song zum Buch

 

„BUCH DES MONATS“ Juli 2017

"Chapeau Chatte" von Rosemai M. SchmidtChapeau Chatte – eine zauberhafte Erzählung voller Witz und Feingefühl mit einer wunderbaren tierischen Romanheldin

Rosemai M. Schmidt legt mit ihrem charmanten Roman „Chapeau Chatte“ die Erzählung einer wundersamen Begegnung zwischen einer sprechenden Katze und einem einsamen Schriftsteller vor.

Chapeau Chatte schleicht sich mit ihrer frechen und lebensschlauen Art schnell in die Herzen der Leser. Rosemai M. Schmidt gelingt mit ihrem Buch eine ergreifende Erzählung um eine bezaubernde tierische Begegnung, Einsamkeit und eine etwas andere Sicht auf die Welt, die durchwoben ist von einem kecken Augenzwinkern.

Hier geht’s zum „BUCH DES MONATS“ Juli 2017

 

„Der vergessene König des Blues – Tampa Red“ auf bluesnews.ch

Bild: Cover „Der vergessene König des Blues – Tampa Red“

Tampa Red müsste im selben Atemzug mit Blueslegenden wie Robert Johnson, Muddy Waters oder B.B. King genannt werden. Während mehr als 20 Jahren war er in Chicago tonangebend – der Erste mit einer Blechgitarre, einer der Ersten mit einer E-Gitarre, pionierhafter Saitenvirtuose, Autor von über 300 Songperlen, Mentor vieler späterer Stars. Doch die Legende geriet in Vergessenheit – und Richard Koechli lässt sie nun mit der Biografie „Der vergessene König des Blues – Tampa Red“ wieder auferstehen. Bluesnews.ch stellt Autor und Buch in einem sehr ausführlichen Artikel vor.

Richard Koechli

Liebes tredition-Team,

herzliche Gratulation zum ersten Preis der Self-Publishing-Studie 2016, das freut mich sehr für Euch; der Spitzenplatz ist mit Sicherheit verdient und das Resultat Eurer unermüdlichen Arbeit!

Beste Grüsse

Richard Koechli

Insider Music

„Dem Blues auf den Fersen“ im Magazin INSIDER

Dem Blues auf den Fersen von Richard KoechliInsider MusicIn seinem Musikbuch „Dem Blues auf den Fersen“ geht tredition-Autor Richard Koechli auf spannende Weise sowohl auf die Geschichte des Blues als auch auf die Magie der Musik ein. Auf einer Doppelseite bringt das Magazin INSIDER ein tolles ausführliches und bebildertes Interview mit dem Autor.

„Die etwas andere Gitarrenschule (Band 1+2 )“ auf bluesnews.ch

"Dem Blues auf den Fersen" auf bluesnews.chDie etwas andere Gitarrenschule – eine multimediale Entdeckungsreise ins Universum des Gitarrenspiels

Richard Koechli zeigt in seinem Lehrwerk „Die etwas andere Gitarrenschule (Band 1+2 )“ die wichtigsten Grundlagen für das Gitarrenspiel für Anfänger und Fortgeschrittene. Das Musikportal bluesnews.ch widmet sich dem neuen Werk von Musiker und Autor Richard Koechli in einer ausführlichen und positiven Besprechung.

Oberwiggertaler Zeitung

„Dem Blues auf den Fersen“ in der Oberwiggertaler Zeitung

Oberwiggertaler ZeitungDem Blues auf den Fersen von Richard KoechliRichard Koechli vereint in seinem Musikbuch „Dem Blues auf den Fersen“ auf einzigartige Weise die Geschichte des Blues mit der Magie der Musik. Die Oberwiggertaler Zeitung widmet dem preisgekrönten Autor einen umfangreichen Bericht.

„Die etwas andere Gitarrenschule (Band 1 + 2)“ in der Fachzeitschrift BLUESNEWS

bluesnews_Magazin_DeutschlandMit seinem Lehrwerk „Die etwas andere Gitarrenschule (Band 1+2)“ gibt Autor Richard Koechli eine Anleitung für den Einstieg ins Gitarrenspiel. Die renommierte Fachzeitschrift BLUESNEWS stellt seine Gitarrenschule vor und beschreibt ausführlich, wie Koechli in seinem Lehrwerk vorgeht. Der Artikel ist in der Printausgabe aus dem Dezember 2015 zu lesen. Unter folgendem Link kommen Sie zur Homepage der Zeitschrift:

 

„Die etwas andere Gitarrenschule (Band 1+2 )“ in AKUSTIK GITARRE

akustik gitarreDie etwas andere Gitarrenschule – eine multimediale Entdeckungsreise ins Universum des Gitarrenspiels

Richard Koechli zeigt in seinem Lehrwerk „Die etwas andere Gitarrenschule (Band 1+2 )“ die wichtigsten Grundlagen für das Gitarrenspiel für Anfänger und Fortgeschrittene. Die Musikzeitshrift AKUSTIK Gitarre widmet sich dem neuen Werk von Musiker und Autor Richard Koechli in einer ausführlichen und positiven Besprechung.

 

„Dem Blues auf den Fersen“ auf Schreibjournal.de

Schreibjournal_ScreenshotDem Blues auf den Fersen von Richard KoechliRichard Koechli vereint in seinem Musikbuch „Dem Blues auf den Fersen“ auf einzigartige Weise die Geschichte des Blues mit der Magie der Musik. Der ansprechende Buchblog Schreibjournal hat sich dem Buch gewidmet und urteilt folgendermaßen über den Musikroman: „Richard Koechli bringt die Seiten zum Schwingen in „Dem Blues auf den Fersen.“ In seinem autobiografischen Musik-Roman stellt er Fred Loosli, ein Gitarrist und Sänger aus dem Nordwesten der USA, in den Mittelpunkt der Geschichte. Dabei spannt der Autor einen Bogen zwischen den Blues-Pionieren, die ihren Weg trotz manchen Widrigkeiten fanden, und Fred Lossli, der sich am Wendepunkt seiner Karriere befindet.“

„Dem Blues auf den Fersen“ in Blues in Germany

Dem Blues auf den Fersen von Richard KoechliBlues in Germany„Voller leichtfüßiger Poesie und historischer Präzision, verströmt Koechlis Geschichte immer die eine intensive Grundstimmung: Grenzenlose Faszination für das Wesen der Musik – und gleichzeitig die Frage, woher sie stammen könnte, die magische Kraft der berühmten blue notes“, urteilt das Magazin „Blues in Deutschland“ über Richard Koechlis Roman „Dem Blues auf den Fersen“.