Beiträge

„Die Bernbacher Kirche“ im Schwarzwälder Boten

Bild: Cover „Die Bernbacher Kirche“

Mit seinem Buch „Die Bernbacher Kirche“ erscheint tredition-Autor Eberhard Mannschreck neben weiteren Medien auch im Schwarzwälder Boten. In einem ausführlichen Artikel beschreibt der Autor, wie er dazu gekommen ist, sich gerade dem Thema der Entstehung der Bernbacher Kirche zu widmen und welche Rolle sein Vater dabei gespielt hat. Neben historischen Aspekten spielen für Eberhard Mannschreck auch biografische Begebenheiten eine Rolle, über die er in seinem Werk berichtet.

„Albtraum Jakobsweg“ im Schwarzwälder Boten

Schwarzwälder_Bote_LogoAlbtraum Jakobsweg Eigene Erlebnisse im Roman verarbeitet

tredition-Autor Herbert Noack hat mit seinem Debüt „Albtraum Jakobsweg“ eine spannende Handlung geschaffen, die den Leser zweifeln lässt, ob man sich auf das Abenteuer Jakobsweg tatsächlich einlassen sollte. Durch eigene Erfahrungen des Autors gewinnt der spannende Krimi an Authentizität und bietet ehemaligen Pilgern die Möglichkeit, Orte wiederzufinden und aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten. Der Schwarzwälder Bote berichtet über Autor Herbert Noack und seine Lesung in Sulz.

„Zwei Deutschland“ im Schwarzwälder Boten

Zwei Deutschland

Bild: Cover „Zwei Deutschland“

Schwarzwaelder BoteAchim Graf las aus seinem bei Tredition erschienen Buch „Zwei Deutschland. Eine Reise durch Regionen mit viel und wenig Arbeit“ an ungewöhnlichem Ort: In der Werkstatt einer Schreinerei in Schramberg im Schwarzwald. Dort war der Autor einst ins Berufsleben gestartet, bevor er vor rund 20 Jahren ins Medienfach wechselte. Das Konzept der Lesung kam an, fast siebzig Zuhörer waren erschienen, die nach der Lesung zudem angeregt über das Thema Arbeit diskutierten. Der Schwarzwälder Bote berichtete anschließend über die gelungene Veranstaltung.

 

"Zwei Deutschland" im Schwarzwälder Bote

„Zwei Deutschland“ im Schwarzwälder Bote

 "Zwei Deutschland" im Schwarzwälder Bote Erstlingswerk mit Crowdfunding finanziert

Achim Graf stellt in seinem informativen Buch „Zwei Deutschland“ zwei gegensätzliche Landstriche gegenüber und offenbart ein ambivalentes Portrait zweier Regionen. Die Zeitung Schwarzwälder Bote berichtet über die Veröffentlichung des Buches und die Finanzierung über Crowdfunding.

 

 

„Albtraum Jakobsweg“ im Schwarzwälder Boten

Albtraum Jakobsweg im Schwarzwälder BotenAlbtraum Jakobsweg von Herbert NoackMit Morden, skrupellosen Geschäftemachern und verbrecherischen Mönchen sorgt Herbert Noack in seinem Krimi „Albtraum Jakobsweg“ für reichlich Spannung und Action. Der Schwarzwälder Bote stellt das Werk des aus Vöhringen stammenden Autors vor.

 

 

„Sie nannte sich Error“ im Schwarzwälder Boten

"Sie nannte sich Error" von trediton im Schwarzwälder Boten "Sie nannte sich Error"Ein Autor baut Brücken – Michael J. Stern. „Sie nannte sich Error“ von Michael J. Stern beschreibt die beeindruckende Lebensgeschichte eines jungen Mädchens, das aus Verzweiflung auf der Straße und dort in eine Welt aus Alkohol und Wut gerät. Eine schöne Rezension ist im Schwarzwälder Boten erschienen.