Beiträge

Newsletter Mai 2018

Liebe Autorinnen, liebe Autoren und liebe Freunde von tredition,

in der Buchbranche geht es momentan wieder sehr turbulent zu. Es wird heiß über das Für und Wider der Print-Verlagsvorschau, Amazons Problem mit Fake-Rezensionen und die Aussetzung des Literaturnobelpreises diskutiert. Spannende Aussichten gibt es auch im Self-Publishing: Der Self-Publishing-Preis steht wieder in den Startlöchern. Autoren können sich ab Juni für das beste selbstverlegte Buch bewerben. Im Oktober wird der Preis dann im Rahmen der Frankfurter Buchmesse verliehen. Die Self-Publisher kommen erfreulicherweise zunehmend in den Geschmack von Preisverleihungen. Denn unsere Autorin Saskia Zimmermann hat sich mit ihrem Werk für den „Oscar“ für Kochbücher qualifiziert. In diesem Sinne möchten auch wir unseren Autoren gern eine neue Rubrik vorstellen, die AutorInnen würdigt: Die Lieblingsbücher des tredition-Teams. Hier präsentierten wir ab sofort regelmäßig die besonderen Lesetipps aus dem tredition-Team.

 

Alle Neuigkeiten im aktuellen Mai-Newsletter:

  • #dspp18 – Der deutsche Self-Publishing-Preis geht in die zweite Runde
  • Die Lieblingsbücher des tredition-Teams – Sylvia Andersons Herz schlägt für „Eduard“
  • Der „Oscar für Kochbücher“ – tredition-Autorin Saskia Zimmermann auf der Short List der Gourmand Awards
  • Von Schreibhürden und Marketingherausforderungen – Beate Ferger und ihre etwas andere Auswandererbiografie
  • „BUCH DES MONATS“ Mai 2018 – „Zwei Sekunden“ von Slafa Kafi

 

Sonnige Mai-Grüße

Ihr tredition-Team

 

 

Self-Publishing & Buchmarkt

#dspp18 – Der deutsche Self-Publishing-Preis geht in die zweite Runde

Sp-Preis 2018Achtung Self-Publisher! Die MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH und der Selfpublisher-Verband prämieren dieses Jahr zum zweiten Mal herausragende Self-Publishing-Titel mit dem „Deutschen Selfpublishing-Preis“ für das beste selbstverlegte Buch. Ziel des Preises ist es, der Qualität und Vielfalt im Selfpublishing ein Forum zu geben. Machen Sie sich startklar für diese ganz besondere Ehre für Self-Publisher. Verpassen Sie nicht Ihre Teilnahme ab dem 1. Juni. Die Preisverleihung findet am 10. Oktober anlässlich der Frankfurter Buchmesse statt.

So nehmen Sie teil

 

In eigener Sache

Die Lieblingsbücher des tredition-Teams – Sylvia Andersons Herz schlägt für „Eduard“

Sylvia mit Neuerscheinung EduardNach nunmehr fast 11 sehr erfolgreichen Jahren hat tredition sein Team weiter vergrößert. tredition arbeitet seit jeher mit Verlagsexperten zusammen – ob im Bereich Korrektorat oder Lektorat, Illustration oder wenn es um die Hilfestellung beim Veröffentlichen selbst geht. Da viele Autoren die „Neuen“ im Team noch gar nicht kennen, aber tagtäglich mit ihnen zu tun haben, möchten wir gern in einer neuen Reihe unsere Mitarbeiter vorstellen und dazu gleich das passende Lieblingsbuch der KollegInnen!

Ab sofort wird daher ein tredition-Mitarbeiter einmal pro Monat seinen Lesetipp aus dem aktuellen Programm vorstellen. Sylvia Anderson ist einer dieser Buchprofis, die sich tagtäglich um Ihr Buch kümmern. Im Blogbeitrag präsentiert sie ihr aktuelles Lieblingsbuch aus dem tredition-Programm: „Eduard“ von Attila Kovacs.

Mehr zum Lieblingsbuch von tredition

 

 

 

Auszeichnungen von Autoren

Saskia Zimmermann bei den Gourmand AwardsDer „Oscar für Kochbücher“ – tredition-Autorin Saskia Zimmermann auf der Short List der Gourmand Awards

Mit ihrem Kochbuch „Sarap Sarap – Kochen auf philippinisch“ nimmt tredition-Autorin Saskia Zimmermann bei den Gourmand World Cookbook Awards teil und repräsentiert damit Deutschland am 26. Mai 2018 in Yantai, China, gegenüber Büchern aus anderen Ländern. In Yantai werden anlässlich der Preisverleihung die besten Kochbücher weltweit ernannt.

Übrigens: Die Gourmand Awards zählen in der Rubrik Kochbücher zu den „Oscars“ der Branche. Wir wünschen Autorin Saskia Zimmermann für die Preisverleihung viel Glück und freuen uns, dass immer mehr Self-Publisher auch bei Preisverleihungen wahrgenommen werden.

Mehr Informationen gibt es hier

 

Autoren im Rampenlicht

Von Schreibhürden und Herausforderungen im Marketing – Beate Ferger und ihre etwas andere Auswandererbiografie

Beate Ferger PortraitSie ist viel und weit gereist und hat unendlich viel gesehen und erlebt. Lebensfreude und Lebensgenuss sind in ihr stark vereint. Sie liebt die Sonne und die italienische Mentalität, die in über zwanzig Jahren immer ihr Lebenselixier war. Daher hat ist sie nicht nur für ihren „Un-Ruhestand“ nach Italien ausgewandert, sondern hat über ihre Erlebnisse auch ein Buch verfasst – „Abenteuer Lebenslust“ -, in dem sie ihre vielseitigen Erlebnisse zu Papier gebracht hat.

Die tredition-Redaktion hat anlässlich der Buchveröffentlichung mit Beate Ferger ein Interview geführt, in dem es um ihre Buchpublikation, das Auswandern, Italien und das nicht immer einfache Buchmarketing geht. Darin erfahren alle angehende Autoren, wie Beate Ferger die anfänglichen Hürden der Schreibarbeit am PC gemeistert hat, welche Schwerpunkte sie im Buchmarketing legt und wie sie ihre eigene Homepage auf die Beine gestellt hat.

Zum Portrait

 

 

Auszeichnung für Autoren

„BUCH DES MONATS“ Mai 2017

Zwei SekundenZwei Sekunden – auf wahren Begebenheiten beruhende Erzählung offenbart die aufwühlenden Hintergründe einer Flucht

Die gerade einmal 15-jährige Slafa Kafi wirft in „Zwei Sekunden“ einen schonungslosen Blick auf eine Flucht aus der Heimat.

Der von politischen Begebenheiten inspirierte Roman „Zwei Sekunden“ schildert eine Flucht aus Pakistan. Slafa Kafi offenbart darin die Herausforderungen und das Misstrauen, mit denen Flüchtlinge nach den bisherigen Strapazen ihres Lebensweges in Deutschland konfrontiert werden. Kafis sensibel erzählter Roman liefert neben einer packenden, auf wahren Begebenheiten beruhenden Geschichte auch das Plädoyer für eine größere Bereitschaft der Menschen in Deutschland, über den eigenen Tellerrand und die eigenen Vorurteile hinauszuschauen. Dies gelingt der jungen Autorin eindrucksvoll, denn Kafis bringt uns ein fremdes Universum ganz nah.

Hier geht’s zum „BUCH DES MONATS“

Sylvia mit Neuerscheinung Eduard

Die Lieblingsbücher des tredition-Teams – Sylvia Andersons Herz schlägt für „Eduard“

Sylvia mit Neuerscheinung EduardNach nunmehr fast 11 sehr erfolgreichen Jahren hat tredition sein Team weiter vergrößert. Seit jeher arbeitet tredition dabei mit kundigen Experten aus dem Verlagsbereich für die Autorenbetreuung, den Vertrieb, die IT und das Marketing zusammen – allesamt Profis in ihrem Metier. Diese waren in den vergangenen Jahren oder – wie bei unseren Neuzugängen – seit kurzem bereits für zahlreiche Autoren von tredition am Werk und haben deren Buchprojekte erfolgreich auf der Zielgeraden begleitet. Ob im Bereich der Covergestaltung, beim Einstellen Ihres Buches online, bei der Vorbereitung der Buchhandelsbestellung zur Ihrer Lesung und vielem mehr, die tredition Experten sind bei allen Fragestellungen jeden Tag auf’s Neue mit viel Leidenschaft und Liebe zum Buch für alle Belange rund um Ihr Buch für Sie da. 

Da viele Autoren die „Neuen“ im Team noch gar nicht kennen, aber tagtäglich mit ihnen zu tun haben, möchten wir gern in der folgenden Reihe das gesamte tredition-Team vorstellen – und dazu gleich die  Lieblingsbücher der Kollegen aus dem tredition-Programm! 

Ab sofort stellt daher ein tredition-Mitarbeiter pro Monat seinen oder ihren ganz persönlichen Lesetipp aus dem aktuellen Programm vor. Heute dabei: Autorenbetreuerin Sylvia Anderson.

 

Sylvia Anderson: Autorenbetreuerin seit 2016 bei tredition

Sylvia Anderson ist einer dieser Buchprofis, die sich tagtäglich um Ihr Buch kümmern. Unsere Autorenbetreuerin aus Leidenschaft ist dabei nicht ganz neu im Team. Sie ist schon seit Oktober 2016 im Haus tätig und Ihr täglicher Anprechpartner, wenn es um Belange rund um die Buchveröffentlichung geht.

Über mich:

Geschichten zu lesen und selbst zu schreiben hat mich schon immer fasziniert. Diese Freude an der Fantasie und am Spiel mit Sprache, Bildern und Gefühlen mit anderen zu teilen, ist mir persönlich besonders wichtig. Deswegen war mir auch früh klar, dass ich „wenn ich groß bin“ mit Büchern arbeiten wollte. Nach meinem Englisch- und Geschichtsstudium kam ich zur Autorenbetreuung bei tredition. Seit anderthalb Jahren freue ich mich immer wieder über die unglaubliche Bandbreite an Geschichten und Sachbüchern, die uns täglich erreichen und zum Schmökern verführen!

 

Sylvias Buchtipp:

„Eduard“ von Attila Kovacs

 

Bild: Cover „Eduard“ von Attila Kovacs

 

Ich empfehle „Eduard – Abenteuer am Silberrosen-Teich“, weil es Kindern zeigt,  wie Träume wahr werden können.

„Eduard – Abenteuer am Silberrosen-Teich“ von Attila Kovacs ist Sylvia bei der Prüfung gleich aufgrund seiner überaus charmanten Zeichnungen von Illustratorin  Barbara Reiter ins Auge gefallen. Auch die Botschaft, dass man seine Träume nicht aus den Augen verlieren sollte, besonders wenn andere sich darüber lustig machen, findet Sylvia für junge Leser besonders wichtig! Oft finden sich Lösungen, auf die man selbst nie gekommen wäre, oder es entstehen Freundschaften, die man nicht für möglich gehalten hätte. Die niedliche Geschichte um einen ungewöhnlichen jungen Frosch, der so gern fliegen möchte, hat Sylvia schmunzeln lassen. Sie freut sich schon auf weitere Bände der Reihe!

Wird Eduards größter Wunsch in Erfüllung gehen? Wenn ihr es erfahren möchtet, solltet ihr euch mit Eduard und seinen Freunden auf eine Abenteuerreise zum Silberrosen-Teich begeben!

Eduard Auszug

Bild: Ein kleiner Einblick in die charmante Kindergeschichte „Eduard“ zeigt die bezaubernden Illustrationen im Innenteil.

Was Sylvia sonst noch liest?

Fantasy, Science Fiction, Historienroman, in denen Sylvia am liebsten in Cafés, im Park oder gemütlich im Bett zu Hause schmökert.

Was macht Sylvia bei tredition?

Sylvia liebt Bücher und jongliert im Büro voller Passion mit Telefonhörer, Manuskripten, Buchcovern und Buchblöcken. Die sympathische Autorenbetreuerin, die nie um einen guten Spruch verlegen ist, widmet sich dabei mit Engagement und Witz allen Autorenfragen rund um eine Buchveröffentlichung. Dabei stehen bei Sylvia nicht nur die deutschsprachigen Autoren Schlange, sondern auch unsere englischsprachigen Autoren, Leser und Händler. Dabei kommt ihr „English Accent“ im Autorengespräch gleich doppelt charmant rüber. So steht Sylvia sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch allen Autoren zu allen Fragen vor, während und nach der Veröffentlichung zur Seite und freut sich schon auf Ihren Anruf.

Und Sie sollten dran bleiben! Bald gibt es die nächste Folge von: „Lieblingsbücher des tredition-Teams“!