Beiträge

„Fluch oder Segen?“ auf SRF

"Fluch oder Segen?" auf SRFDas Superhirn: Bastian Eichenberger

Bastian Eichenberger schloss mit 13 Jahren die Matura ab und studiert heute, mit 14, Chemie an der Universität Freiburg im Üechtland. Das Leben eines «Superhirns» und «Genies», wie ihn die Presse nennt, stellt man sich einfach vor, ist es aber nicht immer. Autorin Renate Eichenberger beschreibt in ihrem Buch „Fluch oder Segen?“ das herausfordernde Leben mit einem Wunderkind. Wie sich der Teenager dabei fühlt und ob seine Hochbegabung Fluch oder Segen ist, berichtet Bastian Eichenberger auf SRF. Beim Besuch von «g&g» erzählt Bastian von seinem Schicksal.

„Fluch oder Segen auf Radio Seefunk RSF

"Fluch oder Segen auf Radio Seefunk RSF14-Jähriger studiert in Freiburg Chemie

Autorin Renate Eichenberger beschreibt in ihrem Buch „Fluch oder Segen?“ das herausfordernde Leben mit einem Wunderkind. Wie sich der Teenager dabei fühlt und ob seine Hochbegabung Fluch oder Segen ist, erfahren sie  am 30.10.14 im Programm von Radio Seefunk RSF.

„Fluch oder Segen“ in der Basler Zeitung

"Fluch oder Segen" in der Basler ZeitungBastians Wissendurst war nie gestillt

Fluch oder Segen? – furioses Buch erzählt vom Leben mit einem hochbegabten Kind
Autorin Renate Eichenberger beschreibt in ihrem Buch „Fluch oder Segen?“ das herausfordernde Leben mit einem Wunderkind. In der Basler Zeitung gibt es anslässlich des Buches und des Universitätsbeginns von Bastian Eichenberger einen großangelegten Artikel über Renate Eichenberger, ihr Buch und ihren hochbegabten Sohn.

„Fluch oder Segen“ in der Badischen Zeitung

"Fluch oder Segen" in der Badischen ZeitungÜberflieger landet mit 14 Jahren an der Uni Freiburg

„Bastian ist hochbegabt. Schon als Kleinkind wurde seine Mutter Renate Eichenberger – sie hat unter dem Titel „Fluch oder Segen?“ ein Buch über das Leben mit ihrem Sohn veröffentlicht – auf seine besonderen Fähigkeiten aufmerksam: Schon mit neun Monaten konnte er einfache Puzzles zusammensetzen, mit eineinhalb fing er an, ständig nachzufragen. Mit zwei konnte er Buchstaben lesen, bald darauf ganze Kinderbücher.“

Autorin Renate Eichenberger beschreibt in ihrem Buch „Fluch oder Segen?“ das herausfordernde Leben mit einem Wunderkind. Die Badische Zeitung widmet dem Wunderkind einen großangelegten Artikel.

„Fluch oder Segen“ auf t-online.de

"Fluch oder Segen" auf t-online.deGeistiger Überflieger aus der Schweiz – „Mit zwei Jahren konnte er lesen, mit 13 Jahren machte er Abitur und jetzt mit 14 studiert Bastian Eichberger Chemie an der Universität Freiburg. Er ist damit der derzeit jüngste Student in Baden-Württemberg.“

Fluch oder Segen? – furioses Buch erzählt vom Leben mit einem hochbegabten Kind
Autorin Renate Eichenberger beschreibt in ihrem Buch „Fluch oder Segen?“ das herausfordernde Leben mit einem Wunderkind. Auf t-online.de gibt es anlässlich des Buches und des Universitätsbeginns von Bastian Eichenberger einen großangelegten Artikel über Renate Eichenberger, ihr Buch und ihren hochbegabten Sohn.